Musik-App-Kauf

02. Juli 2014 08:36; Akt: 02.07.2014 08:44 Print

Google übernimmt Songza

Google hat den Streaming-Dienst Songza gekauft und damit seine Digitalmusik-Sparte gestärkt.

storybild

Google hat die Musik-App Songza gekauft. Mit dem Streaming-Dienst können Nutzer Soundtracks zu ihren Lebenslagen erstellen. (Bild: Keystone/AP/Marcio Jose Sanchez)

Zum Thema
Fehler gesehen?

Finanzielle Details zum Kauf der App, mit der Soundtracks zu verschiedenen Lebenslagen der Nutzer erstellt werden können, gab der Internetkonzern am Donnerstag nicht bekannt. Das bedeutet aus Sicht von Branchenkennern, dass der Kaufpreis für Songza als zu niedrig gilt, um sich nennenswert auf die Finanzen von Google auszuwirken. Ende März hatte das Unternehmen 59 Milliarden Dollar (rund 43 Milliarden Euro) auf der Habenseite.

Bei Songza soll sich nach der Übernahme durch Google vorerst nichts ändern. Man könne sich keinem besseren Unternehmen anschliessen, wenn man das Ziel habe, den perfekten Soundtrack für jede Tätigkeit anzubieten, teilte Songza in einem Post mit.

Google möchte die App-Technologie in seinen eigenen Streaming-Dienst integrieren, der monatlich zehn Cents kostet. Die Songza-Tools könnte der Internetriese aber auch dazu nutzen, um auf seiner Webseite Youtube bestimmte Musikvideos zu empfehlen.

(pst/sda)

Kommentarfunktion geschlossen
Die Kommentarfunktion für diese Story wurde automatisch deaktiviert. Der Grund ist die hohe Zahl eingehender Meinungsbeiträge zu aktuellen Themen. Uns ist wichtig, diese möglichst schnell zu sichten und freizuschalten. Wir bitten um Verständnis.