Speed-Test

17. März 2011 14:43; Akt: 17.03.2011 15:13 Print

Android macht iPhone zur Schnecke

Kanadische IT-Spezialisten haben die Web-Browser von Googles Nexus S und Apples iPhone 4 verglichen. Das Resultat fiel mehr als deutlich aus.

storybild

Alles andere als ein Schneckenrennen war der Vergleich der mobilen Browser von Google und Apple. (Bild: Keystone)

Zum Thema
Fehler gesehen?

Immer mehr Leute surfen mit ihrem Smartphone im Internet. Wer das mit einem Android-Smartphone tut, ist um Welten schneller als iPhone-Nutzer. Zu diesem eindeutigen Urteil kommt die kanadische Web-Firma Blaze Software. Im Durchschnitt soll der Android-Browser um 52 Prozent schneller sein als das Pendant auf dem iPhone 4. Die durchschnittliche Ladedauer für eine Webseite betrug beim Android-Browser 2,14 Sekunden, bei Apples Mobil-Browser Safari waren es 3,25 Sekunden. Die Bilanz: Android übertrumpfte seinen Konkurrenten in 84 Prozent aller getesteten Webseiten.

Der Browser-Test wurde mit folgenden Geräten durchgeführt: Für Android ging das Google-Handy Nexus S mit Betriebssystem 2.3 an den Start. Auch beim iPhone 4 aus dem Hause Apple wurde die aktuelle Betriebssystem-Version 4.3 verwendet. Die Messungen wurden über die gleiche drahtlose Internet-Verbindung (Wi-Fi) durchgeführt. Dabei wurden 45 000 einzelne Seiten (Pages) von 1000 verschiedenen Websites geladen.

Google setzt auf Speed

Laut dem Chef-Techniker Guy Podjarny, der den Test durchführte, werden sich die Browser-Unterschiede in Zukunft noch deutlicher bemerkbar machen. Apple sei die Geschwindigkeit sicher auch wichtig, «doch Google ist diesbezüglich absolut fanatisch.» Laut einem Bericht von Bloomberg Businessweek vermutete der IT-Spezialist, dass sich Apple zunächst mehr auf das Design der mobilen Geräte konzentriert hatte. Das Bedürfnis nach ultraschnellen mobilen Web-Browsern habe sich erst später entwickelt. Dies sei Google, das nach Apple in die Smartphone-Entwicklung einstieg, zugute gekommen.

(dsc)

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • Marc am 17.03.2011 17:09 Report Diesen Beitrag melden

    Naja

    Mehr Leistung bedeutet aber auch eine deutlich kürzere Akkulaufzeit!! Die Prozessoren der Handys wird immer grösser, die Akkus hingegen können da nicht mithalten. Die Akkulaufzeit beim Iphone 4 ist schon relativ kurz, daher bevorzuge ich eine längere Akkulaufzeit gegenüber der gering besseren Leistung!

    einklappen einklappen
  • jerry am 17.03.2011 15:59 Report Diesen Beitrag melden

    wahr ja klar

    wahr ja klar mal gucken was die ganzen i pohne fanboys dazu sagen werden...

    einklappen einklappen
  • Mac User am 18.03.2011 09:49 Report Diesen Beitrag melden

    So soll es sein

    Iphone dem Mac Benutzer Das andere Zeug dem nicht Mac Benutzer. So siehts aus und so soll es sein. Und alle sind zufrieden. Ganz bestimmt!! Jeder weiss was er vom andern hat,...oder eben nicht hat;-))

Die neusten Leser-Kommentare

  • fred am 21.03.2011 21:28 Report Diesen Beitrag melden

    Identifikation

    Ich finds unglaublich wie sich Personen mit so einem Gerät identifizieren können. Das Beste ist ja das die meisten nicht das geringste zur technologischen Entwicklung beitragen (natürlich mit Ausnahme des Kaufes..) sich aber als Teil des ganzen, des Produktes betrachten. Vielleicht findet man ja dazu ein passendes Statement von Freud...oder, vielleicht ist die Identifikation mit diesen Produkten eher im Spiegelstadium zu finden.

  • abcc am 21.03.2011 04:05 Report Diesen Beitrag melden

    abcaaaaa

    Android lässt sich auch auf dem iPhone istallieren. Aber auch mit OS kann ich mit dem iPhone alles machen wie mit Android, mit Jailbreak noch viel mehr.

  • beny am 18.03.2011 23:01 Report Diesen Beitrag melden

    was solls

    80% aller EiPhones ind der Schweiz werden verkauft, weil es ein "Iphone" ist. Hauptsache man gehört dazu. Naja wers mag.

    • Dave Schaferson am 20.03.2011 22:14 Report Diesen Beitrag melden

      Mainstream des Bösen?

      Mainstream muss nicht immer schlecht sein, Apples iPhone mag zwar Kommerz in höchster Form sein, aber die Dinger sind was bedienung, programmierbarkeit , transparenz und verarbeitung betrifft einfach immer noch das beste was es im Moment gibt, mag ja schön und gut sein wenn der android browser schneller ist als der des iPhones, aber was ist mit dem Rest? Ich programmiere Apps für iPhone sowie Android, ich weiss also von was ich spreche

    einklappen einklappen
  • Louis am 18.03.2011 16:29 Report Diesen Beitrag melden

    immer das gleiche; A gegen B; C gegen ..

    Was sollen diese ganzen zum Teil wirklich fragwürdigen Kommentare? Jeder kauft sich doch das Handy, Smartphone, usw., welches ihm am besten zusagt oder wovon er überzeugt ist. Zudem hat jeder eigene Bedürfnisse, welche er mit dem Produkt abdecken möchte, welches ihm zusagt. Das kann mal ein iPhone, ein Android-Handy, ein Nokia-Handy (mit Symbian) oder gar ein Black Berry sein. Dem einen passt dies, dem anderen das. Wenn die ganze Welt nur ein Produkt kaufen würde, wäre es doch langweilig.

    • cyrill am 20.03.2011 17:32 Report Diesen Beitrag melden

      android ist halt preiswerter

      nun man will doch wissen welches besser ist... denkste ich kaufe mir ein iphone statt ein android welches deutlich besser und günstiger ist??? die iphones werden doch nur gekauft, weil android noch nicht bei allen 'angekommen' ist und man skeptisch ist. aber wenn man sich bisschen damit beschäftigt fällt die wahl fast immer auf ein android. ausser bei der anzahl von apps ist es ein wenig hinterher, aber das kommt noch

    • Hugo am 21.03.2011 00:03 Report Diesen Beitrag melden

      Ist doch egal

      Wenn man mal von den heute üblichen Wahnvorstellungen wegkommt, immer und überall online sein zu müssen, braucht der normale Mensch kein Smartphone. Von daher spielt es doch wirklich keine Rolle welches man sich nun kauft...

    einklappen einklappen
  • Klaus/Bart am 18.03.2011 13:31 Report Diesen Beitrag melden

    iPhone = langsamer

    Es wurde nie geschrieben, dass das iPhone langsam ist. Es wurde geschrieben geschrieben, dass das iPhone langsamer ist und das ist ein Fakt. Es geht hier übrigens nur um Webseiten. Also liebe iPhone-User fühlt euch nicht gleich angegriffen.