Suche per Knopfdruck

23. November 2015 23:13; Akt: 23.11.2015 23:13 Print

Google baut den «Star Trek»-Communicator

Der Suchmaschinenriese Google hat den Communicator von «Star Trek» gebaut. Der Prototyp des Badges sollte die Suche im Netz vereinfachen.

Bildstrecke im Grossformat »

Zum Thema
Fehler gesehen?

Wenn Jean-Luc Picard in der TV-Serie «Star Trek» an die Brust tippt, aktiviert sich der Communicator, mit dem der Captain mit der Crew kommunizieren kann. Offenbar hat Google das Konzept so gut gefallen, dass der IT-Konzern es nachgebaut hat.

«Ich habe mir schon immer einen solchen Badge gewünscht», sagt Amit Singhal, Softwareentwickler bei Google, in einem Interview mit dem «Time Magazine». «Man drückt einfach drauf, kann alles fragen und erhält sofort eine Antwort», so Singhal. Das habe Google inspiriert, einen Prototyp zu bauen.

Antippen für die Suche

Der Google-Badge ist allerdings rund und hat nicht die Form des Starfleet-Emblems. Die Idee dahinter: Nutzer sollten mit dem Mikrofon im Badge schneller bei Google suchen können. So wird der Pin mit einem Tippen aktiviert. Die gesprochene Suchanfrage wird per Bluetooth ans Handy übermittelt. Die Ausgabe erfolgt per Mini-Lautsprecher im Badge oder über Kopfhörer.

Wer nun bereits daran denkt, sich das Teil für die nächste «Star Trek»-Convention anzuschaffen, wird leider enttäuscht. Laut Amit Singhal kam der Badge niemals über die Testphase hinaus.

(tob)

Kommentarfunktion geschlossen
Die Kommentarfunktion für diese Story wurde automatisch deaktiviert. Der Grund ist die hohe Zahl eingehender Meinungsbeiträge zu aktuellen Themen. Uns ist wichtig, diese möglichst schnell zu sichten und freizuschalten. Wir bitten um Verständnis.

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • Ver Apple T. am 24.11.2015 00:21 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Wer hat's erfunden...

    Keine Sorge... in wenigen Monaten wird Apple so ein Ding als eigene Erfindung lancieren und mittels Kernkompetenz "Marketing" jede Menge Jünger finden, für die es das genialste Gadget der Welt sein wird... ;-)

    einklappen einklappen
  • An alle am 24.11.2015 10:23 Report Diesen Beitrag melden

    Smartphone-Jünger

    der Streit um "wer hats erfunden" ist überflüssig. Weder hey Siri noch ok Google machen das Rennen - dafür aber "Computer". Star Trek hatte die Sprachsteuerung auf den Raumschiffen Lichtjahre (sic!) vor jedem Smartphone Hersteller.

  • Mr.? am 24.11.2015 06:43 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Schade

    Bin ein riesiger Star Trek Fan. Schade das es nie auf den Markt kommen wird. Würde es direkt kaufen.

    einklappen einklappen

Die neusten Leser-Kommentare

  • Goldi am 24.11.2015 10:32 Report Diesen Beitrag melden

    Ganz sicher nicht

    Ich würde ganz sicher kein irgendwas abstrahlendes Ding am Körper befestigen, schon gar nicht über dem Herzen. Ich mach ja sogar mein Handy aus wenn ich unterwegs bin, damit ichs nicht eingeschaltet am Körper tragen muss.

    • maximilian am 24.11.2015 12:31 Report Diesen Beitrag melden

      genau das...

      "irgendwas abstrahlendes Ding" sagen und dabei selber kein Plan haben :D

    einklappen einklappen
  • An alle am 24.11.2015 10:23 Report Diesen Beitrag melden

    Smartphone-Jünger

    der Streit um "wer hats erfunden" ist überflüssig. Weder hey Siri noch ok Google machen das Rennen - dafür aber "Computer". Star Trek hatte die Sprachsteuerung auf den Raumschiffen Lichtjahre (sic!) vor jedem Smartphone Hersteller.

  • Mr.? am 24.11.2015 06:43 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Schade

    Bin ein riesiger Star Trek Fan. Schade das es nie auf den Markt kommen wird. Würde es direkt kaufen.

    • Peter(TOO) am 24.11.2015 13:14 Report Diesen Beitrag melden

      Eigentlich kein Problem

      Eigentlich braucht man nur eine Smartwatch zu nehmen, sich ein passendes Zifferblatt zu basteln und diese dann halt anstecken! Zumindest mit den Zifferblatt-Tool für Android, man braucht da keine Programmierkenntnisse, programmiert man den Touchscreen so, dass er eine Sprachanfrage auslöst. Fertig ist das Gadget.

    einklappen einklappen
  • Android User am 24.11.2015 03:29 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Jaja

    Für alle iPhone user die jetzt sagen "mit Hey Siri gibt das schon lange": Bei Android gibt es das auch da heisst es einfach " OK Google". Beim wearable klickt man drauf - völlig unnötig darum war es nur ein test.

  • Fredy am 24.11.2015 01:26 Report Diesen Beitrag melden

    Sehr "intelligent"

    Hhmmm?! Das Ding soll sich mit dem Handy verbinden und blablabla?! Nur so zur Info liebe Google Softwareentwickler: Beim IPhone muss man nichts antippen, drücken, verbiegen oder kratzen. Man sagt einfach "Hey Siri" und schon kann man alles suchen!

    • Aaraupanda am 24.11.2015 07:03 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

      @Fredy

      Das weareable ist wegen seinet Umstäbdlichkeit weitergekommen und schon bei Android gibt ein solches Suchsystem (Android gehört Google) da geht das auch, nur sagt man "Ok Google"

    • Mark am 24.11.2015 08:26 Report Diesen Beitrag melden

      Mr Sehr Intelligent

      @ Fredy "Ok Google" war übrigens zuerst da ;-). Also erst informieren und dann irgendetwas schlecht machen von dem du anscheinen keinen blassen Schimmer hast.

    • EiOhEs am 24.11.2015 16:00 Report Diesen Beitrag melden

      @Apple-User

      Ich schäme mich als Android-User jeweils ein bisschen fremd, für gewisse Kommentare von anderen Android-Usern.... Aber wie muss denn das erst bei Apple sein???

    einklappen einklappen