Ein Insider packt aus

03. Juli 2008 15:22; Akt: 03.07.2008 15:57 Print

Zu wenige iPhones und lange Lieferfristen

von Manuel Bühlmann - Die Geheimniskrämerei um den geplanten iPhone-Start in der Schweiz hat ein Ende. Ein Informant verrät gegenüber 20 Minuten Online alles über die Verfügbarkeit der sehnlichst erwarteten Mobiltelefone.

Zum Thema
Fehler gesehen?

Laut den Informationen unseres Insiders ist die Nachfrage um ein Vielfaches höher, als Geräte beim Launch auf dem Markt verfügbar sein werden. So stehen für den Schweizer Markt am 11. Juli 2008 nur gerade 25 000 Geräte zur Verfügung. Die Liefermengen an Orange und SwisscomB”rsenkurs sind nach Marktanteilen abgestuft. Das heisst, dass die Swisscom viel mehr Geräte als Orange zur Verfügung hat. So werden iPhones von Orange am 11. Juli lediglich in Orange-eigenen Verkaufsstellen zu finden sein. Sämtliche Reseller wie Mobilezone, Interdiscount oder Mediamarkt werden nicht berücksichtigt. Es hat schlicht und einfach zu wenig Geräte.

Genau die Hälfte der Swisscom zur Verfügung stehenden Geräte werden in den eigenen Kanälen angeboten. Der Rest verteilt sich hauptsächlich auf Fachhändler und Mobilezone. Insgesamt stehen der Swisscom zwischen 16 000 und 20 000 Geräte zur Verfügung, mehr nicht.

«Viel zu wenig Geräte am Start»

Das Potenzial wird auf 150 000 Geräte geschätzt. Der Insider ist sich ziemlich sicher, dass die am 11. Juli verfügbaren 25 000 iPhones noch am gleichen Tag verkauft sein werden. Die besten Chancen auf ein iPhone haben diejenige Kunden, welche bereits jetzt beim Händler eine Reservierung vorgenommen haben. Das Schlangestehen bei den Detaillisten lohnt sich kaum. Interdiscount und Mediamarkt werden insgesamt je nur rund eine kleine dreistellige Zahl an Geräten für die gesamte Schweiz an Lager haben, diese werden von der Swisscom zur Verfügung gestellt.

«Zweite Lieferung kommt erst in drei bis vier Wochen»

Die grössten Chancen, doch noch ein iPhone zu ergattern, hat man am frühen Morgen bei den Shops der Netzbetreiber sowie bei Mobilezones oder dem iPhone-führenden Fachhändler. Eine weitere Möglichkeit ist, beim Händler in der Region ein iPhone zu reservieren und auf die zweite Lieferwelle zu hoffen. Diese kommt allerdings frühestens Anfang August.

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • celine L. am 03.07.2008 15:46 Report Diesen Beitrag melden

    I-was????

    Was für ein Hype um das I-Phone - kann ja nicht wirklich viel das Teil. Apple wird sich freuen über die Gewinnmarge dieses Elo-Schrotts.

  • Martin am 03.07.2008 18:36 Report Diesen Beitrag melden

    an alle Kritiker!!

    wesshalb ist das Datenvolumen bei iPhone-User 30 mal grösser als bei Nokia. Genau, weil man damit richtig surfen und mailen kann. Und wenn kein UMTS vorhanden, bietet das iPhone immer noch EDGE und nicht nur GSM als Alternative wie bei Nokia n-Serie!

  • sela9 am 03.07.2008 23:52 Report Diesen Beitrag melden

    apple maschinerie

    es wird in der schweiz kein lieferengpass mit swisscom geben. ebenso werden die orangevarianten auch bei mediamarkt, interdiscount und mobilezone etc. am 11 juli verkauft. die enstprechenden präsentationspodeste für swc und orange werden bei den händlern nächste woche eintreffen.

Die neusten Leser-Kommentare

  • MM am 10.07.2008 15:32 Report Diesen Beitrag melden

    iPhone Lieferfähigkeit

    Wie viele phones es Schweizweit hat kann ich leider nicht sagen. Aber die im Artikel erwähnten Stückzahlen bei Mediamarkt kann ich bestätigen. Diese stimmen leider :-( Deutet also alles darauf hin, das es zu wenige geben wird.

  • mandy mongo am 09.07.2008 20:18 Report Diesen Beitrag melden

    geil

    mann sind die leute doof.. schlange stehen und erst noch zahlen dafür.. sieht so unsere welt aus? viel spass

  • Luke am 04.07.2008 17:29 Report Diesen Beitrag melden

    Marketing

    Durch diverse Quellen werden Gerüchte über absichtliches Zurückhalten der Lieferung... Ich kann mir gut vorstellen das das Ganze ein riesen Marketing Witz ist.

  • Robert Günter am 04.07.2008 16:29 Report Diesen Beitrag melden

    @shea

    Nüchtern betrachtet kann das Produkt höchstens mit bisher ungesehener Bildschirmintensität, schlichtem Design und ein paar netten Features aufwarten. Technisch gesehen absolut Durchschnittlich. Trotzdem will jeder so ein Ding. Das ist eben geniales Marketing.

  • peter am 04.07.2008 15:07 Report Diesen Beitrag melden

    handy-hype ohne ende

    tolle marketinggeschichte. punkt. Das war's dann schon. p.s. ganz schön süchtig machen die kleinen dinger und der elektrosmog nimmt ständig zu, daran denkt natürlich keiner.