Windows Phone 7

23. Februar 2011 11:04; Akt: 24.02.2011 12:03 Print

Update führt zu Abstürzen

Anfang der Woche hat Microsoft damit begonnen, das erste Update für sein mobiles Betriebssystem auszuliefern. Bei Besitzern des Samsungs Omnia 7 kann es zu Totalabstürzen führen.

storybild

Microsoft hat die Probleme bestätigt. Es wird an einer Lösung gesucht.

Zum Thema
Fehler gesehen?

Auf den Microblogging-Dienst Twitter und in Microsoft-Foren mehren sich die Meldungen verzweifelter Windows-Phone-7-User. Offenbar führt das erste veröffentlichte Vorab-Update bei einigen Kunden zu Totalabstürzen. Laut dem IT-Newsportal cnet.com sind vor allem User des Smartphones Samsung Omnia 7 davon betroffen.

Über das offizielle Twitter-Profil hat ein Support-Mitarbeiter die Probleme bestätigt: «Wir untersuchen den Fall.» Das Vorab-Update sollte eigentlich die Windows-Smartphones auf ein grösseres Update vorbereiten, mit welchem die Copy&Paste-Funktion unterstützt wird.

Smartphones mit Windows Phone 7 sind in Europa am 21. Oktober 2010 in den Handel gekommen. Laut einem Bericht von bloomberg.com wurden im letzten Quartal rund zwei Millionen Geräte verkauft - im direkten Vergleich zu Apples iPhone mit 16 Millionen abgesetzten Einheiten ein bescheidenes Ergebnis. Auch Microsoft Mobil-Chef Achim Berg deutete an, dass man sich mehr versprochen hatte. Ende Dezember informierte er auf einer Unternehmenswebsite: «Wir sind im Rennen - es ist kein Sprint, aber wir kommen in Fahrt und wir sind definitiv langfristig mit von der Partie.»

Update 24.3.2011: Gegenüber dem IT-Blog winrumors.com erklärte ein Sprecher, dass das Update für Samsung-Geräte vorübergehend zurückgezogen worden ist. Laut einer Unternehmenssprecherin sei nur ein kleine Anzahl Kunden von den Problemen betroffen.

(mbu)