Apple

24. März 2011 11:13; Akt: 08.07.2012 15:57 Print

Das neue iPad im Praxistest

Einen Tag vor dem offiziellen Schweizer Marktstart konnte 20 Minuten Online das iPad 2 bereits testen. Das Fazit ist durchzogen.

Bildstrecke im Grossformat »

Zum Thema
Fehler gesehen?

Aus den USA ist die weisse 16-GB-Version des iPad 2 (Wi-Fi) in die Redaktion von 20 Minuten Online gelangt. Die ersten Eindrücke, die anlässlich der Vorstellung in London gewonnen wurden, finden ihre Bestätigung. Wer das iPad 2 vor sich liegen hat, wundert sich zunächst vor allem darüber, wie flach das Ding ist. Im Vergleich zur ersten iPad-Generation ist die «Flunder» um einen Drittel dünner geworden. Die Gewichtsreduktion ist hingegen im Praxistest nicht spürbar - auch wenn die WLAN-Version nur noch 601 Gramm wiegt (gegenüber 680 Gramm beim iPad 1). Insgesamt liegt die zweite iPad-Generation mit Aluminumrückseite deutlich besser in der Hand, was sich insbesondere unterwegs und auf dem Sofa in grösserem Bedienkomfort auszahlt. Hingegen vermag bezüglich Optik der breite (weisse) Rahmen des Testgeräts nicht restlos zu gefallen.

Schnell den Home-Button gedrückt und die ersten Apps gestartet: Nun geht das zufriedene Grinsen los, denn die Progrämmchen starten rasant. Der neue Dual-Core-Prozessor A5 macht sich bei allen Bedienungsschritten bemerkbar. Vor allem innerhalb der Programme ist die Tempo-Steigerung deutlich zu spüren: Auch ungeduldige User kommen beim Navigieren rasch zum Ziel. Einzelne Ruckler sind aber auch bei der zweiten iPad-Generation nicht auszuschliessen. Die Grafik-Performance vermag insgesamt zu überzeugen. Auch bei datenintensiven Anwendungen wie Google Earth fliessen die Bilder zügig über den 9,7-Zoll-Bildschirm.

Einen zumindest fragwürdigen Eindruck hinterlassen die beiden auf der Vorder- und Rückseite eingebauten Kameras. Die Bildqualität könnte deutlich besser sein. Die spontan geschossenen Fotos erscheinen auf den ersten Blick arg verpixelt - das hat mit der niedrigen Auflösung der Front-Kamera (VGA) zu tun. Dafür liefert die rückseitige Kamera einigermassen ansprechende Videoclips.

Praktisch ist der Sperr-/Stumm-Schalter, der gleich oberhalb des Lautstärke-Reglers angebracht ist. In den Geräte-«Einstellungen» kann man die Funktion des Schalters festlegen. Entweder dient er als Mute-Button oder um die «Ausrichtungssperre» bequem zu bedienen. Mit letzterer Funktion können ungewollte Rotationen des Displays verhindert werden.

Fazit: Für alle, die bereits ein iPad der ersten Generation besitzen, dürfte sich der Wechsel nur bedingt lohnen. Das iPad 2 kommt hierzulande morgen um 17.00 Uhr in den Handel - allerdings dürfte der Ansturm auf die Apple Stores gewaltig sein. Die Preise variieren von 549 Franken für das günstigste Gerät (16 GB-Modell, Wi-Fi) bis zu 919 Franken (64 GB-Modell, mit Wi-Fi und 3G-Verbindung). Die neuen Smart Cover kosten 49 Franken (Polyurethan) beziehungsweise 79 Franken (Leder).

(dsc/mbu)

Kommentarfunktion geschlossen
Die Kommentarfunktion für diese Story wurde automatisch deaktiviert. Der Grund ist die hohe Zahl eingehender Meinungsbeiträge zu aktuellen Themen. Uns ist wichtig, diese möglichst schnell zu sichten und freizuschalten. Wir bitten um Verständnis.

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • Hans Peter am 24.03.2011 12:38 Report Diesen Beitrag melden

    Spielzeug für "Grosse"

    Wieder ein unnötiges Spielzeug mehr für die Grossen und noch mehr Elektronikschrott. Ich blicke sehnsüchtig zurück, als die Väter noch mit Modelleisenbahnen spielten. PS. trotzdem sieht das iPad2 super aus und etwas zum Angeben im Kollegenkreis.

    einklappen einklappen
  • Terry am 24.03.2011 21:10 Report Diesen Beitrag melden

    Lassts doch einfach!

    Falls euch das Produkt nicht gefällt oder ihr einfach eine Abneigung gegen Apple habt, behälts doch einfach für euch! Konstruktive Kritik oder Tests sind gefragt, nicht das unnötige "ich gebe meinen Senf dazu!"

  • TomTom am 24.03.2011 13:03 Report Diesen Beitrag melden

    Innovation

    iPad 2 ist deutlich dünner (also ohne Hohlraum wie beim iPad 1). Beim iPad 3 gibt's dann eine bessere Kamera. WOW!

Die neusten Leser-Kommentare

  • mr perfect am 30.03.2011 09:01 Report Diesen Beitrag melden

    ni8ce

    was kann man besseres zu hause haben als das tollste gerät ever, iphone, im angenehmsten format aka ipad?

  • Terry am 24.03.2011 21:10 Report Diesen Beitrag melden

    Lassts doch einfach!

    Falls euch das Produkt nicht gefällt oder ihr einfach eine Abneigung gegen Apple habt, behälts doch einfach für euch! Konstruktive Kritik oder Tests sind gefragt, nicht das unnötige "ich gebe meinen Senf dazu!"

  • Andy am 24.03.2011 17:15 Report Diesen Beitrag melden

    Kamera

    Das iPad 2 ist das erste Gadget der Geschichte, dessen Display eine höhere Auflösung als die Kamera hat!

    • ThisIsBad am 24.03.2011 22:55 Report Diesen Beitrag melden

      wayne?

      wayne interessierts?

    • Dominic am 25.03.2011 10:07 Report Diesen Beitrag melden

      Nicht ganz

      Aha, das muss noch ein Jüngling sein in der Elektronikwelt. Die Geschichte geht doch noch etwas weiter zurück. Im übrigen, würde ich das nicht als Kamera bezeichnen, wo doch Objektive einen Durchmesser von 50-80mm haben. Wie gross war das noch gleich bei Mobilgeräten?

    • Christian Frey am 08.04.2011 12:50 Report Diesen Beitrag melden

      sinnvoll

      nein das hatten alle iphone's bisher auch.....

    einklappen einklappen
  • sandro am 24.03.2011 14:10 Report Diesen Beitrag melden

    preis

    immer die apple basher...lol dass das ding CHF 100.-- günstiger ist als der Vorgänger scheint niemanden zu interessieren!

    • martin am 24.03.2011 16:41 Report Diesen Beitrag melden

      naja der preis...

      Das der Vorgänger aber schon mindestens CHF 300.- überteurt war die Applefanboys allerdings auch nicht.

    • Heining Steier am 24.03.2011 17:52 Report Diesen Beitrag melden

      Aha?

      Wieso kanns die Konkurenz dann nicht billiger?

    • K. H. Grüninger am 24.03.2011 18:30 Report Diesen Beitrag melden

      ganz einfach

      @Heining Steier: die konkurrenz kanns doch billiger, sogar viel billiger. nur die top geräte, welche alle über usb und sd anschlüsse haben und über höher aufgelöste displays als das ipad verfügen kosten auch mehr. ist ja logisch, man bekommt ja auch viel mehr und das auch noch mit einem offenen betriebssystem....

    • Ich NichtDu am 24.03.2011 20:11 Report Diesen Beitrag melden

      Offenes Betriebssystem

      Das mit dem offenen Betriebssystem gefällt mir immer am besten. :-) Was hasst du davon Viren?

    • osterwalder am 24.03.2011 23:43 Report Diesen Beitrag melden

      trotzdem unschlagbar

      @ K H Grüniger: viel spass mit dem offenen betriebssystem! lieber du als ich! kommerz ist nun mal könig, was bringt dir ein samsung oder HP tablet wenn niemand anders eines hat? wieso kaufen dann trotzdem alle ein iPad? (sorry nicht alle) irgendwas muss ja dran sein. ich tippe mal auf den touchscreen und itunes - unschlagbar!

    • martin am 25.03.2011 16:00 Report Diesen Beitrag melden

      Ach wirklich?

      Gerade itunes ist doch eine Schrottsoftware sondergleichen. Und ich mein mit einem OS wie Android könnt ich auch deutlich besser leben. Wobei auch hier die Preise und die Ausstattung besser ist. Und APP's hat es auch genügend. Das iPad wird wegen der Werbung und von der Poserfraktion gekauft. Falls man denn überhaupt eines braucht...

    • s. Gotsch am 25.03.2011 16:09 Report Diesen Beitrag melden

      Mein Senf

      Ich sags mal so.. Die Bauteile des iPad 2 kosten rund CHF 300. Das ist also nicht gerade Billigware. Da kommt dann noch dazu dass Apple das System laufend verbessert, Man hat auch gute Beratung etc... Solche Sachen kosten meine Lieben

    • martin am 25.03.2011 16:53 Report Diesen Beitrag melden

      Kaum

      Wie kann die Konkurrenz, welche bessere Hardware verwendet, seine Tablets ab 380.- anbieten? Die Bauteile des iPad kosten im Leben nie 300.-!

    • DerDumme am 26.03.2011 12:41 Report Diesen Beitrag melden

      Jahhh

      Apple ist gut! Linux ist besser :D Bei Apple fühle ich mich sehr eingeschränkt :'(

    • mr perfect am 30.03.2011 09:00 Report Diesen Beitrag melden

      apple ist offener als ein cabriolet

      nice das alle immer sagen bei apple sei man eingeschränkt! ein kurzer jailbreak und das gerät ist noch offener als alles andere. ausserdem muss man auch bei mobilen geräten immer schauen was man installiert. wie bei einem pc, da installiert ihr ja auch nicht jeden virus freiwillig?

    einklappen einklappen
  • SwissWarDriver am 24.03.2011 14:03 Report Diesen Beitrag melden

    Teures Spielzeug, Idiotensicher und

    somit Usertauglich nebst tollem Display. Schade gerade die Anschlüsse und Kartenleser fehlen. Dafür teuer verkaufter 64GB Speicher !! (Hallo die Win-Welt redet von thera ! liebe Apple) Display hat glanz, daher unbrauchbar draussen. Wieder Design-Idioten am Werk gewesen wie bei vielem anderem auch unter Windows. Da ich in einer Firma User Ausrüste meine Erfahrungen; Fehlerfrei bei weitem nicht, bei 20Stk hatte ich 3 defekte Displays, bei 2 Probleme mit Empfang (ohne Jailb.) so das diese auf Garantie getauscht wurden.

    • Steve Jobs am 24.03.2011 15:07 Report Diesen Beitrag melden

      Thera?

      Cool bei Windows gibts schon Flash-Speicher im Thera-Bereich? ;)

    • Von und zu hause am 24.03.2011 15:16 Report Diesen Beitrag melden

      Tja,

      Will mal sehen wenn die Win Welt 2 Terrabite in einen Bildschirm packt, wie das bei meinem IMac der Fall ist! Fuer was brauche ich im Ipad terrabites? 64 gig reichen vollkommen aus fuer was das geraet gebraucht wird! Diese Windooof benutzer ehrlich, laufen aber alle mit einem 32 gig Ipod rum ne? Also ech!

    • Jeve Stopps am 24.03.2011 16:52 Report Diesen Beitrag melden

      An den Spezialisten

      Windows hat mit Hardware nichts zu tun.

    • andreas am 24.03.2011 17:24 Report Diesen Beitrag melden

      6 giga

      ich habe von meinem 64 gig ipad nur etwa 6 gebraucht.

    • G. K. Grüninger am 24.03.2011 18:28 Report Diesen Beitrag melden

      ist ja peinlich :D

      @andreas: dann würd ich mal gut darüber nachdenken und das nächste mal vielleicht die vernunft und realität vor statussymbolen platzieren und ein 16 gb wlan modell für viele hundert franken weniger kaufen, gell.

    • Dominik Grieder am 24.03.2011 22:33 Report Diesen Beitrag melden

      Schlaue Applefans

      Tja und die grössten Windooof-Basher wissen nicht mal wie man Bits oder Bytes richtig schreibt...

    • osterwalder am 24.03.2011 23:40 Report Diesen Beitrag melden

      so ist es

      besserwisser sind noch nie schlau gestorben

    einklappen einklappen