«Good Game»

04. Februar 2019 19:08; Akt: 04.02.2019 19:08 Print

Schweizer wollen an der «Fortnite»-WM mitspielen

Lange als Casual-Titel verpönt, wandelt sich «Fortnite» zum E-Sport-Titel. Für Spieler attraktiv sind auch die hohen Preisgelder.

Zum Thema
Fehler gesehen?

500'000 US-Dollar verteilt Epic Games im Rahmen der ESL Katowice Ende Februar. Und das ist nur ein Bruchteil der total 100 Millionen, die der «Fortnite»-Entwickler insgesamt für E-Sport-Turniere bereitstellt. Das weckt Begehrlichkeiten und führt dazu, dass neben Jugendlichen auch immer mehr kompetitive Spieler sich dem Titel widmen.

Umfrage
Wie oft spielst du «Fortnite»?

Neben den bekannten Grössen wie Huynh «Kinstaar» Duong Huynh ist Niels «MrCrandy» Craandijk eines der grössten Talente hierzulande. Für ihn gibt es sehr wohl einen Unterschied zwischen Casuals und Profis. «Hobbyspieler fokussieren oft aufs Bauen», erklärt der 17-Jährige in der aktuellen Ausgabe von «Good Game». Das Zielen werde aber oft unterschätzt: «Sobald Spieler gut bauen können, gewinnt das Zielen an Wichtigkeit. Entsprechend setze ich den Fokus darauf.»

Hand-Augen-Koordination

Die durchaus komplexe Kombination aus Bauen und Schiessen streicht auch Marc Bodmer, unabhängiger Game-Experte von Pro Helvetia, raus. «Fortnite» verbessere wie andere Games die Hand-Augen-Koordination und helfe grundsätzlich bei der Konzentrationsfähigkeit.

Allerdings sei der Übergang in den Alltag schwierig. «Man sieht kaum einen Schüler, der sich ohne Begleitung gleich lange mit einer Mathematikaufgabe befasst wie mit einer Herausforderung im Game.» Am Ende müsse aber einfach der Tag ausgewogen sein und nicht nur aus Gamen oder etwa Fussballspielen bestehen.

Die ganze Sendung «Good Game» läuft jeweils am Montagabend auf MySports One. Ab Dienstagmittag ist sie auch auf Mysports.ch zu finden.

(20M)

Kommentarfunktion geschlossen
Die Kommentarfunktion für diese Story wurde automatisch deaktiviert. Der Grund ist die hohe Zahl eingehender Meinungsbeiträge zu aktuellen Themen. Uns ist wichtig, diese möglichst schnell zu sichten und freizuschalten. Wir bitten um Verständnis.