Tipps

05. November 2019 11:18; Akt: 05.11.2019 11:18 Print

Das alles brauchst du für den E-Sport-Erfolg

Wenn du ein Profi-Gamer werden willst, braucht es viel mehr als eine Büromaus. Ein Überblick über das benötigte Hardware-Set-up.

Bildstrecke im Grossformat »

Zum Thema
Fehler gesehen?

Was braucht es, um E-Sportler zu werden? Primär eine Menge Talent. Aber wie auch Tennisstar Roger Federer nur mit hochwertigen Top-Schlägern spielt und Cristiano Ronaldo ohne teure Nike-Schuhe keinen Ball kickt, braucht auch der E-Sportler eine qualitativ gute Ausrüstung, um bestehen zu können.

Umfrage
Wärst du auch gern ein E-Sportler?

Dabei fallen je nach Spiel und Genre die Anforderungen anders aus. Wir zeigen dir, was du für den Einstieg in das kompetitive Gaming brauchst und worauf du achten solltest.

Die Kiste

Das Herzstück des Set-ups, sofern du nicht auf der Konsole spielst, ist der PC. Ein leistungs­fähiger Rechner sorgt für einen flüssigen Ablauf und höhere Auflösung. Eine moderne Grafikkarte ermöglicht es, die neusten Titel in hoher Auflösung zu spielen. «Fortnite», «CS:GO» und «League of Legends» benötigen jedoch relativ wenig Grafik-Power. Spielt man diese Games, muss man für einen E-Sport-tauglichen Computer nicht Tausende Franken ausgeben.

PC-Steuerung

Was Pinsel und Farbpalette für den Künstler sind, sind Maus und Tastatur für den E-Sportler. Eine Gaming-Maus unterscheidet sich in mehreren Punkten von einer herkömmlichen Büromaus. Sie liegt meist viel angenehmer in der Hand und ist zudem präziser steuerbar. Gaming-Mäuse verfügen über einen grossen dpi-Wert (dots per inch, quasi die Auf­lösung), was die Maus schneller reagieren lässt. Die Tastatur hat im Vergleich zur Maus den kleineren Einfluss, hier spielt Komfort die grösste Rolle. Die meisten E-Sportler nutzen eine mechanische Tastatur, sei es aus Gewohnheit oder aufgrund haptischer Präferenzen.

Auflösung ist nicht alles

Fragt man professionelle Shooter-Gamer, was für sie beim Bildschirm am wichtigsten ist, lautet die Antwort meistens: die fps (frames per second/Bildwiederholungsrate). Bei «Counter-Strike» und «Rainbow Six Siege» entscheiden Hundertstelsekunden über den Sieg. Ein Monitor mit einer hohen Bildwiederholrate ist fürs kompetitive Spiel deshalb ein Muss. Je mehr fps, desto schneller kann man im Spiel reagieren. Aber Achtung: je ­höher die Auflösung, umso ­weniger fps sind bei schwachen Grafikkarten möglich.

Kommunikation

Ein Gaming-Headset wird primär für die Kommunikation zwischen den einzelnen Spielern verwendet. Bei Team-Shootern wie «Overwatch» und «Rainbow Six Siege» nimmt der Anspruch an die Kopfhörer noch mal zu, denn die Tonqualität kann für den Spielerfolg ausschlaggebend sein. So kann mit einem guten Headset bestimmt werden, aus welcher Richtung Schritte oder Schüsse kommen. Das bringt dir einen Spielvorteil gegenüber Gegnern, die mit Lautsprecher spielen. Gute Kopf­hörer sind also ein Muss.

(rca)

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • Mr. x am 05.11.2019 11:31 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    isso

    Nein ein headset braucht man um Gegner zu hören... Ja das gehör ist genau so wichtig bei shooter wie die Augen.

    einklappen einklappen
  • Mr Pong am 05.11.2019 12:43 Report Diesen Beitrag melden

    Was sollen das für Tipps sein?

    Wer das geschrieben hat, hat keine Ahnung! Die Tipps sind auf Niveau von einem 10jährigen "Gamer", der sich auf dem Pausenplatz informierte. Wenn man Tipps gibt dann richtige! 1. Guter Stereokopfhörer mit seperatem Mic kaufen. Nie ein 5.1 oder 7.1 "Gaming"-HS. "Gaming" ist Marketing um billigen Plastikschrott teuer verkaufen zu können. Astro ohne Mixamp= Fisherpricequalität. 2.PC nicht fertig kaufen wo "Gaming" draufsteht. "Gaming" in dem Bereich bedeutet, man kann damit flüssig Solitär spielen. Sich in fachspezifischen Foren beraten lassen. Aber bitte vorher zuerst Beiträge durchlesen!

    einklappen einklappen
  • mr. x am 05.11.2019 12:11 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    mechanische tastatur

    tastatur egal? bei zb counter strike macht eine mechanische tastatur durchaus sinn denn sie minimiert die raktionsgeschwindigkeit bei der bewegung. bei counterstrike können die paar millisekunden über leben und tod entscheiden

    einklappen einklappen

Die neusten Leser-Kommentare

  • ein schelm am 05.11.2019 13:54 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    wololo

    Also damit nicht alle umsonst den oberflächlichen kram da gelesen haben hier noch der rest. Hardware: jeder gängige fertig tower ab ca 900 chf genügt locker, die games haben bewusst eine niedrigere hardware anforderung damit sie möglichst jeder spielen kann. Peripherie: Headset ist ein muss, und sollte optimalerweise 50+ chf gekostet haben. Tastatur reicht eine stinknormale tastatur. Maus: ich empfehle mindestens eine einsteiger gamer maus, muss aber nicht zwingend sein. Um wirklich erfolgreich zu sein braucht es aber mehr. Physische und psychische fitness sind enorm wichtig. Ein strukturierter tagesablauf, mindestens 3 ernsthafte trainingseinheiten pro Woche um spezifische skills als auch die overall performance zu steigern. Fitnessplan, mindestens 2 mal die Woche fitness und ausdauer. Ausgewogene ernährung rundet das Ganze ab. Die letzten beiden Punkte sind enorm wichtig wenn man 3 oder mehr seasons am stück erfolgreich sein will und nicht nur ein shootingstar. Der Kopf und der Körper müssen ausgeglichen, frei von Stress und Ablenkungen sein. Und zu guter letzt, das nötige Geld um etwaige hardware, anreisen und übernachtungen an turnieren und events, fitness geräte oder gym abo als auch die möglicherweise geringer ausfallenden arbeitszeiten zu decken.

  • Hans Zocker am 05.11.2019 12:44 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Titel verspricht zu viel

    das man einen guten Computer braucht, liegt ja auf der Hand .... Vielleicht wären hier exaktere Angaben hilfreich, in welchem Bereich es vernünftig ist. Das heisst, schnell genug aber nicht das Teuerste Gilt

    • Leiterlispiel am 05.11.2019 13:49 Report Diesen Beitrag melden

      Allerdings

      Der Titel verspricht ziemlich viel und der Artikel selbst liefert 0 Inhalt. Aber das ist ja egal - den Klick haben sie ja...

    einklappen einklappen
  • Mr Pong am 05.11.2019 12:43 Report Diesen Beitrag melden

    Was sollen das für Tipps sein?

    Wer das geschrieben hat, hat keine Ahnung! Die Tipps sind auf Niveau von einem 10jährigen "Gamer", der sich auf dem Pausenplatz informierte. Wenn man Tipps gibt dann richtige! 1. Guter Stereokopfhörer mit seperatem Mic kaufen. Nie ein 5.1 oder 7.1 "Gaming"-HS. "Gaming" ist Marketing um billigen Plastikschrott teuer verkaufen zu können. Astro ohne Mixamp= Fisherpricequalität. 2.PC nicht fertig kaufen wo "Gaming" draufsteht. "Gaming" in dem Bereich bedeutet, man kann damit flüssig Solitär spielen. Sich in fachspezifischen Foren beraten lassen. Aber bitte vorher zuerst Beiträge durchlesen!

    • Leiterlispiel am 05.11.2019 13:50 Report Diesen Beitrag melden

      Sosososo

      Jetzt tust du den 10 Jährigen aber unrecht. Ich bin überzeugt, dass auf dem Pauseplatz bessere Tipps ausgetauscht werden.

    • Mr Pong am 05.11.2019 14:51 Report Diesen Beitrag melden

      Tut mir leid @ Leiterlispiel

      Gut... ich korrigiere mich. Und entschuldige mich bei allen 10 jährigen Gamer. Diese Tipps sind so gut wie das "The Verge 2000$ PC build"- Video auf YouTube. :D

    • Hybres am 05.11.2019 16:16 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

      @Mr Pong

      Gerade bei Lan Tourniere kann man Kopfhörer und separaten Mikrofon vergessen. Oft werden von Razer die Hammerhead Earbuds benutzt und drüber Kopfhörer die abdichten. Für zuhase ist ihr Setup vorschlag unschlagbar.

    einklappen einklappen
  • Lusbueb am 05.11.2019 12:40 Report Diesen Beitrag melden

    A-Sportler

    Als A-Sportler habe ich es leichter: ich brauche nur ein paar Würfel, Holzfigürchen und ein Eile-Mit-Weile-Brett.

  • covfefe am 05.11.2019 12:32 Report Diesen Beitrag melden

    Sport?

    Frage - was hat vor dem PC sitzen mit sport zu tun?

    • cowlvl am 05.11.2019 12:37 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

      @covfefe

      Schach zählt auch zum Sport! Oder habe ich bis jetzt verpasst das die bei jeder Runde zusätzlich um den Tisch rennen müssen? E-Sporter sind Wettkämpfer. Deshalb kann man es zum Sport zählen.

    • NightRunner am 05.11.2019 12:44 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

      @covfefe

      Beim Schachspiel sitzt man auch nur da, und dennoch ist es eine Sportart. ;)

    • Mayer am 05.11.2019 12:45 Report Diesen Beitrag melden

      E-Sport

      Es gibt x Definitionen, eine enthält unter anderem: "das Streben nach maximaler Leistung und Vergleich in Wettkämpfen". E-Sport grenzt sich ganz klar vom Sport ab, bei dem Leute wie du denken, dass es der einzige Sport ist, indem ein E vor dem Sport steht. Das hast du vielleicht überlesen. Beim E-Sport sind unter anderem, aber nicht abschliessend, folgende Sachen gefordert: Teamwork, Kommunikation, Reaktion, Koordination, Präzision, räumliches Denken, Vorstellungsvermögen. Ein Ingame-Captain im E-Sport ist sicher anspruchsvoller als im Fussball oder Eishockey.

    • Vögeli Marc am 05.11.2019 12:48 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

      @covfefe

      Mach das mal Intensiv du wirst merken dass dein Hirn, wenn du es richtig machst, auf Höchstleistung Läuft und das ist anstrengend. P.S. Ich betreibe auch anderen Sport. Das eine für den Geist das andere für den Körper.

    • tre am 05.11.2019 12:49 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

      @covfefe

      tja schach ist eine olym..disziplin...könnte man genau so infrage stellen...es braucht enorme konzentration,züge voraussehen,denken etc...

    • Damian Bütler am 05.11.2019 18:37 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

      @cowlvl

      Einfach mal den DOK der Sendung Einstein über E-Sport schauen wer dann immer noch der Meinung ist das e Sport kein Sport ist, ist wahrscheinlich einfach voreingenommen.

    einklappen einklappen