Millionen-Deal

06. August 2019 10:20; Akt: 06.08.2019 11:05 Print

Der berühmteste Streamer wechselt die Plattform

Diese Ankündigung sorgt für Furore: Tyler Blevins alias Ninja kehrt dem Streaming-Dienst Twitch.tv den Rücken. Nicht alle finden das gut.

Mit diesem Video kündigte Ninja den Plattformwechsel an. (Video: Twitter/Ninja)
Zum Thema
Fehler gesehen?

Er ist der bekannteste Streamer weltweit und ein Star in der «Fortnite»-Szene. Nun hat der Amerikaner Tyler «Ninja» Blevins überraschend angekündgt, nicht mehr länger auf der Plattform Twitch.tv aktiv zu sein. Dort hatte er in den letzten Jahren 14 Millionen Follower angehäuft.

Umfrage
Was hältst du von «Fortnite»?

Ab sofort werde er exklusiv bei Mixer.com streamen, sagt der 28-Jährige auf Twitter. Die Plattform hiess früher Beam und gehört Microsoft. Im Vergleich zu Twitch ist sie deutlich weniger bekannt.

Was hat er bekommen?

Microsofts Hoffnung ist wohl, dass die Follower Ninja zur neuen Heimat folgen werden. Der Plan scheint aufzugehen. Innerhalb von vier Tagen hatte Ninja bei Mixer bereits mehr als 600'000 Anhänger. Auf den Inhalt soll Mixer keinen Einluss haben: «Ich bleibe ich, nur auf einer anderen Plattform», erklärt Blevins in einem Video.

Der Wechsel kam jedoch nicht bei allen Fans gleich gut an. Auf Twitter wird Ninja als «Sellout» und «geldgierig» bezeichnet. «Mixer hat dir wohl einen fetten Check geschrieben», so ein User.

Die Details des Deals – sowohl finanziell als auch die Laufzeit der Exklusivität – sind nicht bekannt. Als Indiz könnte aber folgender Deal dienen: Entwickler EA hat laut Reuters dem Streamer Anfang 2019 eine Million US-Dollar bezahlt, damit er zum Start von «Apex Legends» eine Zeit lang den Online-Shooter spielt.

Neue Konsole geplant

Das Game-Portal Polygon.com spekuliert, dass Microsoft mit dem Ninja-Deal grössere Pläne hat. So sagt Blevins in dem Video (oben), dass er sich freue, zurück zu seinen Wurzeln zu gehen. Das könnte einen tiefgründigeren Sinn haben.

Zwar ist Blevins als Ninja heute bekannt als «Fortnite»-Streamer. Die Anfänge verbrachte er aber mit dem Spiel «Halo». Ohne die Spielserie hätte er wohl keine Karriere als Livestreamer gestartet, so Polygon.com.

Microsoft arbeitet derzeit unter dem Codenamen Projekt Scarlett an einer neuen Spielkonsole. Zu deren Start soll auch ein neues «Halo»-Game erscheinen. «Wir wären nicht überrascht, wenn Blevins zum Gesicht des Spiels und der Konsole wird», erklärt Polygon.com.

(tob)

Kommentarfunktion geschlossen
Die Kommentarfunktion für diese Story wurde automatisch deaktiviert. Der Grund ist die hohe Zahl eingehender Meinungsbeiträge zu aktuellen Themen. Uns ist wichtig, diese möglichst schnell zu sichten und freizuschalten. Wir bitten um Verständnis.

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • P. Raktikant am 06.08.2019 10:29 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Praktikant?

    Jurnalistische Meisterleistung. Von Millionen-Deal im Header reden aber keinen Betrag kennen sondern nur ein "Indiz" haben. Well done Praktikant

    einklappen einklappen
  • Silvan am 06.08.2019 10:37 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Arbeit?

    Ich verstehe nicht wie man diesen entscheid kritisieren kann wir arbeiten auch für unser gehalt und wenn man an einem anderen ort für die gleiche arbeit mehr bekommt ist es doch nur fair wenn er wechseln kann...

    einklappen einklappen
  • Peterli am 06.08.2019 11:06 Report Diesen Beitrag melden

    Tyler

    würde er nicht bei jeder Gelegenheit und Sendetermin äusserst aggressiv seinen Sponsor Red Bull bewerben, wäre er sogar ganz in Ordnung

Die neusten Leser-Kommentare

  • Herr Max Bünzeli der Echte mit Zopf am 06.08.2019 21:10 Report Diesen Beitrag melden

    genau

    der lumpige Streamer bekommt von mir keinen Batzen!

  • Thomas am 06.08.2019 16:20 Report Diesen Beitrag melden

    Wer was wo?

    Wer? Muss ich ihn oder diese diversen Plattformen kennen? Womit verdient er genau Geld? Also ich weine: Was leistet er für die Gesellschaft?

    • BoB am 06.08.2019 20:19 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

      @Thomas

      Was leistet das Fernsehen ihrer Meinung nach für die Gesellschaft? Genau das selbe macht der Man und viele andere auf Plattformen wie Twitch, Mixer etc. genau sie bieten Unterhaltung und für diese Unterhaltung muss man NICHT zwingend Geld bezahlen man kann es auch (kostenlos -> internetkosten) anschauen. Nun gibt es viele Leute die das feiern und ihn über einen (Subscribe = Abonnement) pro monat unterstüzen. Dan gibt es noch die Leute die ihm Geld donaten = (Spenden) sind eigentlich keine Spenden sonder sowas wie ein zustupf... diese donations können unterschiedlich hoch sein.. HOBBY ZUM BERUF

    einklappen einklappen
  • fifi91 am 06.08.2019 16:09 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    So bekannt kann der nicht sein

    Noch nie von dem Typen gehört.

    • Carlo am 07.08.2019 11:32 Report Diesen Beitrag melden

      Ausserhalb Ihrer Komfortzone

      naja, mehrere Millionen Menschen würden Ihnen widersprechen. Nur weil Sie ihn nicht kennen, bedeutet das nicht dass er kein unbekannter ist. Sagt Ihnen Pewdiepie etwa? Wahrscheinlich nicht, ist aber mit bald 100 Millionen Fans die wahrscheinlich grösste inoffizielle Mainstream Media weltweit.

    • Toni91 am 07.08.2019 12:25 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

      @fifi91

      Jetzt hast du entlich kennegelernt, gratuliere. Was willst du mit deinem Kommentar nun ausdrücken

    • fifi91 am 07.08.2019 17:18 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

      @Carlo

      Tja und genau da sind wir an der korrekten aussage. Pewdiepie ist der berühmteste streamer. Nicht dieser(schon wieder vergessen wie der heisst) Ich kenne sehr viele Streamer, daran liegts nicht.

    einklappen einklappen
  • Küchen Fee am 06.08.2019 15:52 Report Diesen Beitrag melden

    Mixer...? Steamer...?

    ich hab dihei auch Mixer und Steamer - und nun? bekomm ich auch ein Millionen Angebot?

  • Jacko89 am 06.08.2019 15:26 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Bitte wer?

    Noch nie gehört von diesem Namen. Daher kann er getrost wechseln.