Red Bull Gaming World

24. September 2019 17:32; Akt: 24.09.2019 17:32 Print

E-Sport-Profis enterten das Verkehrshaus Luzern

Das Verkehrshaus war am Wochenende Schauplatz der Red Bull Gaming World. Die Profi-Gamer haben sich in einer Vielzahl von Spielen gemessen.

So sah das actionreiche Weekend an der Red Bull Gaming World im Verkehrshaus aus. (Video: Red Bull)
Zum Thema
Fehler gesehen?

Gelungener Auftakt für die neue Eventserie: Das UnEversE-Turnier im Verkehrshaus war am Wochenende ein Hotspot für Gaming und E-Sport. Vor Ort trafen sich nationale und internationale Spieler zum freundschaftlichen Wettbewerb und bewiesen gleich in mehreren Disziplinen ihr Können.

Umfrage
Was halten Sie von E-Sport?

Die Teams waren anders zusammengesetzt als üblich. Anstatt dass die Mannschaften in ihrer ursprünglichen Aufstellung spielten, wurden sie auf unterschiedliche Teams aufgeteilt – Team rot und Team blau. Anführer der Teams waren Topspieler aus dem französischen E-Sport-Team Vitality, Daniele «Jizuke» Di Mauro und Amadeu «Attila» Carvalho.

Weitere Events im Verkehrshaus

Insgesamt 20 Spieler, darunter auch solche aus Schweizer Teams wie mYinsanity, nahmen teil. Ziel war es, die meisten Punkte für das zugeteilte Team zu sammeln. Gespielt wurden Games wie «League of Legends», «Smash Bros. Ultimate», «Fifa 20», «Rocket League» und weitere Titel.

Am Ende holte sich Team blau mit Attila den Sieg. In der Red Bull Gaming World soll nun jeden Monat wieder ein E-Sport-Event stattfinden. Am 13. Oktober wird der Champion zum Mobile-Game «Clash Royale» gekürt. Im November findet der Logitech G «Fortnite» Cup statt und im Dezember die Red Bull Itemania mit «League of Legends».

(rca)

Kommentarfunktion geschlossen
Die Kommentarfunktion für diese Story wurde automatisch deaktiviert. Der Grund ist die hohe Zahl eingehender Meinungsbeiträge zu aktuellen Themen. Uns ist wichtig, diese möglichst schnell zu sichten und freizuschalten. Wir bitten um Verständnis.

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • Freakish Cord am 25.09.2019 06:04 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Da kann man nur lachen.

    Wenn ich schon lese... ESPORT und dann Mobile gaming... Kein Wunder gets in der Schweiz nicht weiter... Eher mal ein Event machen mit den grossen Esports Titeln und die Gewinner dann fördern für eine Teilnahme an einem Major.

  • Gastroentehrologe am 24.09.2019 18:07 Report Diesen Beitrag melden

    Glaube ich nicht

    Da fehlt ein "h" im Verb in der Überschrift...

    einklappen einklappen

Die neusten Leser-Kommentare

  • Freakish Cord am 25.09.2019 06:04 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Da kann man nur lachen.

    Wenn ich schon lese... ESPORT und dann Mobile gaming... Kein Wunder gets in der Schweiz nicht weiter... Eher mal ein Event machen mit den grossen Esports Titeln und die Gewinner dann fördern für eine Teilnahme an einem Major.

  • Gastroentehrologe am 24.09.2019 18:07 Report Diesen Beitrag melden

    Glaube ich nicht

    Da fehlt ein "h" im Verb in der Überschrift...

    • C.Käser am 25.09.2019 07:14 Report Diesen Beitrag melden

      Ich musste auch zwei, drei mal lesen

      bin immer wieder darüber gestolpert und habe das Gleiche gedacht.

    einklappen einklappen