Studie

29. April 2019 20:53; Akt: 29.04.2019 20:53 Print

Jeder vierte Schweizer sieht E-Sport als Sportart

Der virtuelle Wettkampf ist auch bei den Schweizern angekommen. Die erste E-Sport-Studie der ZHAW zeigt, wie viele zum Controller greifen.

Bildstrecke im Grossformat »

Zum Thema
Fehler gesehen?

E-Sport ist in der Schweiz beliebt. Zu diesem Schluss kommt eine Studie der Zürcher Hochschule für Angewandte Wissenschaften, ZHAW. 27,6 Prozent der Befragten sähen im Online-Wettkampf eine neue Sportart, heisst es in der Mitteilung.

Umfrage
Verfolgst du E-Sport-Spiele?

«Von Strukturen, wie man es bei klassischen Sportarten kennt, sind wir zwar noch weit entfernt, doch wird im E-Sport-Bereich gerade viel über diese Entwicklung diskutiert», erklärt Boris Mayencourt, Präsident der Swiss eSports Federation.

«Fortnite» mehr geschaut als gespielt

Wie die Befragung zeigt, wissen 30,6 Prozent der Schweizer, was E-Sport ist, und assoziieren das Thema mit dem Begriff Wettkampf beziehungsweise Wettbewerb. «Aufregend», «interessant» und «attraktiv» sind Begriffe, mit denen E-Sport von den Befragten in Verbindung gebracht wird.

Rund ein Drittel der Schweizer Bevölkerung bezeichnet sich selbst als «Gamer» oder «E-Sportler». Elf Stunden pro Woche wird im Schnitt gespielt und Gamer investieren durchschnittlich 1270 Franken in ihr Equipment. Das beliebteste Videospiel in der Schweiz ist «Fifa». Das Battle-Royale-Game «Fortnite» hingegen hat am meisten Zuschauer. Der beliebteste Informationskanal für das Thema E-Sport ist Youtube.

E-Sport auf dem Handy?

Das Interesse an E-Sport dürfte in den kommenden Jahren weiter ansteigen. Die nächste Generation wachse mit dem Thema auf, schreiben die Autoren der Studie. «Wir sind gespannt, ob und wie sich E-Sport auch in Richtung Handy bewegt und wie sich der E-Sport-Konsum in der Schweiz entwickelt, was Inhalte im TV, auf Streamingplattformen oder anderen Kanälen angeht», erklärt Marcel Hüttermann, Studienleiter der ZHAW, in einer Mitteilung.

(rca/sda)

Kommentarfunktion geschlossen
Die Kommentarfunktion für diese Story wurde automatisch deaktiviert. Der Grund ist die hohe Zahl eingehender Meinungsbeiträge zu aktuellen Themen. Uns ist wichtig, diese möglichst schnell zu sichten und freizuschalten. Wir bitten um Verständnis.

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • robson am 29.04.2019 21:20 Report Diesen Beitrag melden

    Schach

    gilt ja auch als Sport

  • Gamer am 29.04.2019 21:19 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Fifa

    Und ich bezeichne Fifa nich als ein Game.

    einklappen einklappen
  • Paedee am 29.04.2019 22:02 Report Diesen Beitrag melden

    Wikipedia

    Unter dem Begriff Sport werden verschiedene Bewegungs-, Spiel- und Wettkampfformen zusammengefasst. Noch Fragen?

    einklappen einklappen

Die neusten Leser-Kommentare

  • Kudi am 30.04.2019 12:44 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Selber Kampfsportlet

    Ich will, dass Weissbier-Wettsaufen endlich olympisch wird...

  • Kommissarin am 30.04.2019 12:23 Report Diesen Beitrag melden

    Vergesse nie

    Sport ist Mord!

  • wayne am 30.04.2019 12:04 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    ihr nicht e-sportler habt doch keine ahnung

    ich als kompetitiv hearthstone spieler bin devinitiv kein e-sportler und das obwohl ich jeden monat legend gehe (spiele ca 100h pro monat). die leute welche esport betreiben haben einen fixen tagesablauf wie z.b. profifussballer. da wird auf schlaf, ernährung, fitness und viele andere aspeckte geachtet. es werden spezifische situationen trainiert und matches werden mit coaches und mentaltrainer analysiert. aber wenn ihr e-sport hört denkt ihr nur an 14jährige fortnite zocker was nun devinitiv nichts mit e-sport zu tun hat.

  • Live am Computer am 30.04.2019 11:27 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Konzentriertes Atmen

    Ruhe mal, muss mich konzentrieren, mache gerade den Vitaparcours am PC.

  • Mark am 30.04.2019 10:44 Report Diesen Beitrag melden

    Nur meine Meinung

    Aus meiner Sicht ist Sport gleich Bewegung. Keine Frage E-Sport und Gamen kann anspruchsvoll sein und Körper und Geist fordern. Und trotzdem sitze ich im Stuhl. Und dies ist das, was mich davon abhält es Sport zu nennen. Es ist eben E-Sport. Ist nicht abwertend gemeint, sondern passt für mich nicht in die Kategorie von Bewegung.

    • Marc am 30.04.2019 11:02 Report Diesen Beitrag melden

      Ich bewege was

      Die finger sind ja in bewegung

    • Mike am 30.04.2019 15:57 Report Diesen Beitrag melden

      @Mark

      Sport mit Bewegung gleichzusetzen ist in etwa so falsch wie Zürich mit der Schweiz gleichzusetzen. Beides ist nicht gleichwertig sondern nur eine mögliche Teilmenge.

    • And1 am 30.04.2019 22:20 Report Diesen Beitrag melden

      @Mike

      Die Allgemeinheit assoziert den Befriff Sport mit Bewegung. Das ist allgeimeiner Sprachgebrauch.

    einklappen einklappen