Meme-Shitstorm

05. November 2018 10:32; Akt: 05.11.2018 13:59 Print

So fies ätzen Game-Fans wegen «Diablo Immortal»

An der Messe Blizzcon hat Spielehersteller Blizzard Entertainment ein neues Game angekündigt. Bei den Fans aber kommt das gar nicht gut an.

Bildstrecke im Grossformat »

Zum Thema
Fehler gesehen?

Blizzard Entertainment hat auf der Blizzcon 2018 das neue Spiel «Diablo Immortal» angekündigt, ein Game der Kategorie Mehrspieler-Action-Online-Rollenspiele, kurz MMOARPG. Bei diesem Game gilt es, mit verschiedenen Charakteren – etwa als Barbar, Kreuzritter, Dämonenjäger, Mönch, Totenbeschwörer oder Zauberer – das Böse zu bekämpfen.

Umfrage
Was halten Sie von Mobile-Games?

Bei der Community aber kommt das neue Spiel schlecht weg. An der Computerspielmesse gab es spärlich Applaus und im Netz häuft sich Kritik. Auch die Videos – der internationale Gameplay-Trailer sowie der Cinematic-Trailer – kommen nicht an: 10'000 positive Rückmeldungen stehen 147'000 negativen gegenüber.


Ein Fan fragte während der Präsentation, ob dies ein Aprilscherz sei.

(20 Minuten)

Kommentarfunktion geschlossen
Die Kommentarfunktion für diese Story wurde automatisch deaktiviert. Der Grund ist die hohe Zahl eingehender Meinungsbeiträge zu aktuellen Themen. Uns ist wichtig, diese möglichst schnell zu sichten und freizuschalten. Wir bitten um Verständnis.

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • Arthur am 05.11.2018 10:41 Report Diesen Beitrag melden

    Manipuliert

    "....stehen 147'000 negativen gegenüber." Es waren mal über 300 000 dislikes. Aber youtube hat diese Zahl dann einfach korrigiert. Ihr findet auf Reddit Bilder wie der Stand woher und nacher war

    einklappen einklappen
  • Gregi am 05.11.2018 10:40 Report Diesen Beitrag melden

    Das Problem ist, WIE IMMER,

    die verfluchten In-App-Purchases, die mit grosser Sicherheit in Spiele wie dieses eingepflegt werden. Totale Abzocke! Kein Wunder wird dafür nicht mehr applaudiert!

  • jay jay am 05.11.2018 10:45 Report Diesen Beitrag melden

    ich wundere mich,

    ist das ein verspäteter April scherz?

    einklappen einklappen

Die neusten Leser-Kommentare

  • Sürmel am 06.11.2018 13:21 Report Diesen Beitrag melden

    Traurig

    Die Diskussion war so vorhersehbar wie traurig. Natürlich disliken traditionelle gamer die Ankündigung. Das hat aber nichts damit zu tun, dass die Entscheidung schlecht wäre sondern lediglich dass das neue Produkt nicht dieselbe Zielklientel anspricht, was ja auch durchaus gewollt ist. Als in die jahre gekommener ex-Diablo-gamer, der heute einfach nicht mehr die Zeit hat Stundenlang am PC zu hocken, kann ich mir aber durchaus vorstellen zwischendurch mal auf dem Natel oder Tablet ein paar Dämonen zu jagen.

  • Dani K am 05.11.2018 22:30 Report Diesen Beitrag melden

    Blizzard steigt ab

    Braucht aber noch ne Zeit bis die EA einholen nach unten aber Tendenz zeigt klar abwärts. Diablo 3 fast ruiniert, andere Spiele gehen immer mehr auf die Dauerabzocke-Schiene. Bei WC3 Remake kein Angebot für Lizenzinhaber des Original-Spiels ect. Schade, hatte Blizzard immer als Vorbild in der Game-Branche gesehen.

    • Andi am 06.11.2018 17:58 Report Diesen Beitrag melden

      @danik

      Schön zu hören. Denke sie sind ein 80er? Leider sind sehr viele spieleschmieden auf talfahrt. Dies weil sie meinen man müsse das gamen neu erfinden. Oder eben auf den kapitalzug aufspringen wollen oder ev aus wirtschaftlicher sicht sogar müssen.

    einklappen einklappen
  • M. K: am 05.11.2018 21:02 Report Diesen Beitrag melden

    Systembedingt

    Mittlerweile wurden 200'000 Dislikes auf dem "Diablo Immortal" Trailer gelöscht. Woher man das weiss? Weil socialblade die richtigen Zahlen angibt. In dem Falle sind es mittlerweile mehr als 570'000 dislikes. Gratulation, damit ist der Trailer einer mit den meisten Dislikes. Das kommt davon, wenn CEOs und Manager den Kurs einer Computerspielefirma anstelle von passionierten Spieleentwicklern angeben. Wenn Mitarbeiterdort die Meinung von den Entwicklern genauso behandeln wie die Meinung der Konsumenten verwundert es nicht, warum alle dort die Klappe halten und Angst vor Jobverlust haben.

  • Flitz Flosch am 05.11.2018 21:02 Report Diesen Beitrag melden

    Artikel eher schlecht als Recht

    Irgendwie ist der Artikel irreführend. Es geht eigentlich weniger um ein Handy-Game, sondern darum, dass Blizz im Vorfeld von einem riesen Ereignis gesprochen hat und danach als Hauptthema Diablo Immortal angepriesen wurde. WC4 oder Diablo4 oder ein WoW Addon wären bei einer PC-Game Bude ein muss gewesen. Ja nu, Blizz bzw. Activison hats versaut!

  • Old Gamer am 05.11.2018 19:24 Report Diesen Beitrag melden

    Krankheit im Keime ersticken

    Als Diabolo zum Abzocker-Spiel wurde habe ich mir - wie viele andere Gamer auch - geschworen dieses Unternehmen zu meiden. Wie man sieht haben die nichts daraus gelernt. Also soll diese Firma Konkurs gehen. Wenn solche Firmen auch noch Erfolge erzielen, ruiniert das die ganze Gamer-Branche

    • Frugalist am 05.11.2018 21:23 Report Diesen Beitrag melden

      Deiner Meinung, aber..

      bitte sag nicht diabOlo.. es ist diablo und hat nichts mit dem Spiel mit Stöcken an einer Schnur und dem runden Gummiteil zu tun..

    einklappen einklappen
Sudoku
Kreuzwortraetsel
Bubble Shooter