Fussball-Duell

19. September 2019 21:43; Akt: 19.09.2019 21:43 Print

«Fifa» vs. «PES» – wer hat dieses Jahr die Nase vorn?

Es ist das ewige Fussball-Duell. Und doch ist der Vergleich zwischen «Fifa 20» und «eFootball PES 2020» dieses Jahr spannend wie selten.

Fussball-Simulation für die breite Masse: «Fifa 20». (EA)
Zum Thema
Fehler gesehen?

Fakten

Nennen wir das Kind beim Namen: «Fifa» ist der Platzhirsch, «PES», das neu «eFootball PES 2020» heisst, Aussenseiter. Konamis Simulation ist für PC, PS4, Xbox One bereits erschienen. «Fifa 20» ist ab 27. September für PC, PS4, Xbox One erhältlich.

Umfrage
Spielst du «Fifa»?

Innovationen

In Sachen Innovation kann «Fifa 20» durchaus vorlegen. Während Konami sein «eFootball PES 2020» mit vielen kleinen Weiterentwicklungen sinnvoll ergänzt hat, kann «Fifa 20» mit einem komplett neuen Kapitel aufwarten. Im «Volta»-Modus kann man auf Kleinfeldern oder im Käfig mit drei bis fünf Spielern – und erstmals auch Spielerinnen – gegeneinander antreten. Mehr als nur ein Gender-Zugeständnis.

Gameplay

Auffällig ist: Beide Titel sind deutlich realistischer geworden. Inzwischen ist es auch bei «Fifa 20» nicht mehr so leicht, durch Flügelsprints zum Erfolg zu kommen. Dass Konami in diesem Jahr das Spieltempo ebenfalls verringert hat, unterstreicht die Entwicklung zu mehr Realismus bei Fussballsimulationen. Im Vergleich ist «PES» aber nach wie vor einen Tick realer. Die typischen Arcade-Spasstore aus «Fifa» gibts hier nicht, und auch die Zweikämpfe fühlen sich wuchtiger an. Auch bei Details wie der Ballannahme sieht «PES» realistischer aus.

Lizenzen

Lizenzen sind bei Konami das leidige Thema. Das hat sich nicht geändert: Auch in diesem Jahr hat «PES» in diesem Bereich das Nachsehen, wenngleich «eFootball PES 2020» zulegen konnte. Immerhin tritt Juventus in diesem Jahr exklusiv im Konami-Spiel an, «FIFA 20» muss sich mit Piemont Calcio begnügen. Doch die Rechte beispielsweise für Borussia Dortmund hat Konami verloren, und aus England sind nur wenige Topteams dabei. Serie A und Ligue 1 sind jedoch gut vertreten. Trotzdem: In Sachen Lizenzen heisst der Sieger erwartungsgemäss «Fifa 20».

Optik

Visuell besticht «Fifa» mit der opulenteren Grafik, vor allem bei Stadien und Animationen. Im Bezug auf die Gesichter der Spieler kann aber auch «eFootball PES 2020» überzeugen. Die Pixel-Versionen von Messi oder CR7 gleichen ihren Vorbildern aus Fleisch und Blut wie ein Ei dem anderen. Zumindest bei den lizenzierten Kickern geht der Punkt in diesem Jahr an Konami.

Künstliche Intelligenz

Die Mitspieler bei «eFootball PES 2020» sind zweifellos cleverer geworden. Alle Akteure reagieren viel differenzierter auf Gegenspieler als früher. Während sich die Mitspieler in «Fifa 20» schnell beeindruckt zeigen und den Ball ins Aus knallen, reagieren die Verteidiger bei Konami oft smarter.

Karrieremodus

An den Optionen der «Meister-Liga» haben die Entwickler von «PES» stark gearbeitet. So ist ein Karrieremodus entstanden, der selbst Fachleute begeistern wird. Denn während sich «Fifa 20» auf das Ultimate Team und Online-Optionen konzentriert, kann man in «eFootball PES 2020» eine ziemlich authentische Karriere nachspielen. Auch der Transfermarkt wurde mit realen Daten aufgewertet.

Fazit

Beide Titel warten mit spannenden Neuerungen auf, doch an den Grundsätzen hat sich wenig geändert. «Fifa 20» wurde für die breite Masse entwickelt. Das Spiel wird bei Noobs wie Pros gut ankommen und macht nach wie vor jede Menge Spass. «eFootball PES 2020» hingegen ist das Spiel für echte Fussballliebhaber. Es ist realistischerer, aber auch anstrengender. Für wen Fussball vor allem Nati-Spiele und Champions-League-Kracher bedeutet, der ist mit «Fifa 20» gut bedient. Wer vor solchen Spielen die Aufstellung studiert und sich überlegt, wie er selbst spielen lassen würde, wird mit «eFootball PES 2020» glücklicher.

(str)

Kommentarfunktion geschlossen
Die Kommentarfunktion für diese Story wurde automatisch deaktiviert. Der Grund ist die hohe Zahl eingehender Meinungsbeiträge zu aktuellen Themen. Uns ist wichtig, diese möglichst schnell zu sichten und freizuschalten. Wir bitten um Verständnis.

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • alb am 19.09.2019 22:52 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Lizenzen gröstes problem bei pes

    Fifa punktet eigentlich nur mit den Lizenzen, denn Pes ist vom gameplay besser

  • Libero am 19.09.2019 23:09 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    PES ist Fussball, FIFA nicht

    Pes hat in sachen gameplay und grafik schon seit jahren die nase vorne. Fifa ist eine beleidigung für fussball fans. Leider gibt es viele geblendete die in den lizenzen alles sehen. Mal abwarten was passiert wenn in ein paar jahren ea sports die lizenzen an konami verliert. Dann werden genau diese kiddys die jetzt fifa spielen, sofort rüberkommen. Spielt ihr fifa wegen euch selbst, oder wegen den youtubern? Ich habe selber jahre lang fifa und pes gespielt. Wer behauptet das fifa jemals besser war, ohne pes gespielt zu haben, lügt sich selber an. ;)

    einklappen einklappen
  • Enemenemu am 19.09.2019 21:53 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Für echte fussballliebhaber...

    ...braucht es die lizenzen! Darum wird fifa immer siegen.

    einklappen einklappen

Die neusten Leser-Kommentare

  • dany16 am 20.09.2019 13:49 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Barça

    Einmal FIFA immer FIFA. Nur das Camp Nou fehlt leider.

  • Charles Barkley am 20.09.2019 12:39 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    PES Optimierungen

    Paar Punkte, die mich in Pes19 genervt haben - fast jeder Schuss des Gegners landet im Winkel (offline ML) - ein 70er Geschwindigkeitswert kommt dem 90er nach, nervt extrem - Torhüterverhalten z.T. unlogisch - Offsideverhalten katastrophal. Einer hebt es immer auf, obwohl sie auf einer Linie stehen müssten Mal schauen. Bleibe jedenfalls bei PES, da ich beim Wort Micro transactions schon Brechreiz bekomme. Absolutes No-Go. Mögen die Spiele beginnen

  • Jayjay am 20.09.2019 12:34 Report Diesen Beitrag melden

    Ohne Juve

    kein FIFA. Ich bleib beim alten oder dann probiere ich evtl. mal PES..

  • Martin am 20.09.2019 12:14 Report Diesen Beitrag melden

    Recht so macht EA ein bischen Dampf

    Auch im Hockey ist dringend wieder eine Alternative zu NHL2020 nötig.

    • Hockeyaner am 20.09.2019 16:51 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

      @Martin

      Schön, vin ich nicht der einzige der so denkt. Ich spiele inzwischen lieber Fussball als NHL...

    einklappen einklappen
  • SmoKing am 20.09.2019 08:46 Report Diesen Beitrag melden

    Fifa oder PES?

    Ist doch reine Geschmacksache... PES ist jetzt auch nicht so der Renner wie hier immerwieder viele behaupten. Vorteil ist sicher man kann sich die Lizenzen patchen, was bei Fifa auf Konsolen nicht geht. Jedoch hat das Spiel leider schon gewisse Gameplay defizite, was Fifa trotz Trostpreis Volta vermutlich noch einen kleinen Vorteil verschafft. Und dann ist da noch dieses Piemonte Calcio...^^

Sudoku
Kreuzwortraetsel
Bubble Shooter