Achtung, fertig, metzeln

23. Februar 2011 19:05; Akt: 23.02.2011 19:09 Print

«Killzone 3»: Brillanter Krieg

Mit «Killzone 3» ist die Fortsetzung von Sonys Vorzeige-Ego­shooter erschienen.

storybild

Im Angesicht der Helghast: «Killzone 3».

Fehler gesehen?

Neben der neuen Möglichkeit, das Game mit dem Move-Controller zu steuern, können Besitzer eines 3-D-TV-Geräts den Kracher auch mit Tiefenwirkung geniessen. Gespielt wird wieder in der Haut des Prota­gonisten Sev, die Story setzt dort an, wo «Killzone 2» aufgehört hat. Wieder geht es darum, reihenweise Helghast ins binäre Nirvana zu ballern. Während geübte Schützen weiterhin am herkömmlichen Gamepad festhalten dürften, funktioniert die Spielsteuerung auch per Move-Controller einwandfrei. Abgesehen von ein paar Rucklern (Framefehlern), vermag «Killzone 3» optisch zu brillieren: Die Level sind exzellent gestaltet und bieten beeindruckende Endzeitstimmung. Trotz stellenweise schwierigen Missionen verleidet der Shooter nicht: Frust und Freude halten sich gut balanciert die Waage. Kurz: «Killzone 3» ist ein Muss für Scharfschützen.

(jag)

Sudoku
Kreuzwortraetsel
Bubble Shooter