PC-Hit

26. Mai 2019 20:35; Akt: 26.05.2019 20:35 Print

«League of Legends» kommt aufs Handy

Es ist eines der erfolgreichsten Games überhaupt. Nun soll «League of Legends» auch für Smartphones und Tablets auf den Markt kommen.

Bald auch fürs Handy?: «League of Legends». (Riot)
Zum Thema
Fehler gesehen?

Das weltweit beliebteste desktopbasierte Game «League of Legends» erscheint wohl bald für mobile Geräte. Laut Berichten wird schon seit über einem Jahr an einer Handy-Version des erfolgreichen E-Sports-Spiels gearbeitet. Wirtschaftlich Sinn macht dieser Schritt zweifellos: «League of Legends» gilt als das erfolgreichste Online-Game. Rund 80 Millionen Spieler sind jeden Monat aktiv, allein letztes Jahr soll der Hersteller mit dem Titel laut dem Magazin «Forbes» fast 1,4 Milliarden Dollar eingenommen haben.

Umfrage
Spielst du «League of Legends»?

In Nutzerzahlen gemessen ist «League of Legends» demnach das grösste Videospiel für PC. Wie die Nachrichtenagentur Reuters unter Berufung auf diverse Szenen-Insider berichtet, arbeitet das amerikanische «LoL»-Studio Riot Games an einer Mobilversion des strategischen Multiplayer-Kampfspiels mit Rollenspiel-Elementen. Damit könnte man einen riesigen neuen Markt erschliessen – und damit auch viel neues Kapital.

Geduld gefragt

Bis zum Erscheinen müssen sich MOBA-Fans aber wohl noch in etwas Geduld üben. Denn dass die Umsetzung für Smartphones und Tablets noch in diesem Jahr erscheint, ist eher Wunschdenken. Realistisch gesehen ist ein Release im Jahr 2020 wahrscheinlicher.

Pikant: Die Umsetzung auf mobile Devices bedeutet für Riot Games auch eine Kehrtwende hinsichtlich der bisherigen Haltung. Vor einigen Jahren war das chinesische Mutterhaus Tencent mit dem Wunsch eines mobilen «League of Legends» an das Studio herangetreten. Damals soll Riot jedoch erklärt haben, eine solide Adaption sei derzeit nicht möglich. Als Folge davon beauftragte Tencent ein anderes Studio mit der Entwicklung eines MOBA für mobile Endgeräte, was wiederum bei Riot Games schlecht ankam.

Der daraus entstandene «Honor of Kings» ist heute eines der meistgespielten Games der Welt – vor allem in Asien. International kennt man das Spiel als «Arena of Valor». Tencent ist und bleibt aber vor allem ein asiatisches Schwergewicht; im Rest der Welt hat man Mühe, ein ähnlich grosses Publikum wie im Heimmarkt zu erreichen. Deshalb ist der Wunsch nach einem mobilen «League of Legends» sehr gross. Dieses Spiel sei wie eine WM, während «Arena of Valor» eher eine lokale Veranstaltung sei, argumentieren Kenner. Zudem haben asiatische Teilnehmer eine andere Spielkultur als beispielsweise Gamer aus Europa oder den USA.

Nicht ohne Risiken

Für das zuletzt arg gebeutelte Studio Riot bietet ein Mobile-Game neue Möglichkeiten, Geld mit einer etablierten Marke zu verdienen und gleichzeitig aus den Negativschlagzeilen herauszukommen. Zuletzt hatte das Studio mit Mobbing-Vorwürfen von Mitarbeitern und mit schlechten Arbeitsbedingungen für Aufsehen gesorgt. Doch eine Adaption für mobile Geräte ist nicht gänzlich ohne Risiken. Denn ein Handy-Game ist etwas anderes als ein Desktop-Spiel. Das mussten zuletzt selbst so etablierte Anbieter wie EA (mit dem peinlichen «Dungeon Keeper») oder Blizzard («Diablo: Immortal») erfahren, die beide nicht nur auf Gegenliebe bei den Fans gestossen sind. Bleibt zu hoffen, dass das bei der Smartphone-Adaption von «League of Legends» anders wird.

(str)

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • Moba am 26.05.2019 21:52 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Mobile Legends

    dann sollten Riot mal auf das Game Mobile Legends Bang Bang schauen. Es ähnelt LOL recht extrem... was map und Champions angeht

    einklappen einklappen
  • Joschwa am 27.05.2019 09:04 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    PC ist besser

    Naja ich freu mich darauf, wenn es soweit ist aber ich bezweifle, dass es der PC-Version gerecht wird, mdist sind die Handy-Versionen ja einiges Abgespeckter und viel einfacher gemacht. LoL mag ich auf dem pC, schade sind nur die vielen schlechten Gewinner ind vorallem Verlierer in dem Game, das nimmt einem oft den Spielspass egal wie ein Game endet.

    einklappen einklappen
  • Lapu Lapu am 27.05.2019 17:39 Report Diesen Beitrag melden

    MLBB

    Das wird den Entwicklern (Moontoon) von Mobile Legends nicht gefallen.

Die neusten Leser-Kommentare

  • Globi am 27.05.2019 21:40 Report Diesen Beitrag melden

    Ernsthaft

    Lol ist tot. Das matchmaking im ranked ist defekt, entweder 3 oder keine winning lanes. Zuviele champs nicht oder zu selten spielbar (balancing, fehlende mobility). Aram macht gelegentlich noch spass, das wars dann aber auch

  • Lapu Lapu am 27.05.2019 17:39 Report Diesen Beitrag melden

    MLBB

    Das wird den Entwicklern (Moontoon) von Mobile Legends nicht gefallen.

  • Marco Scherer am 27.05.2019 13:04 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Zuerst intern regeln

    Riot sollte erstmals im eigenen Büro für Ordnung sorgen, die haben da mehrere Skandale.

  • 99% usländer am 27.05.2019 11:44 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    hardstuck diamond

    Die sollten zuerst mal die PC Version zum laufen kriegen. Das Ranked System und das Balancing sind ein kompletter Witz.

  • Veteran LoL-Spieler am 27.05.2019 11:39 Report Diesen Beitrag melden

    LoL Beta Version

    Riot soll zuerst schauen das, dass PC game rund läuft ohne Buggs... Manchmal frag ich mi mch über die Programmierer

Sudoku
Kreuzwortraetsel
Bubble Shooter