«Cyberpunk 2077»

22. Juni 2019 20:33; Akt: 22.06.2019 20:33 Print

«Nackte Körper und Sex spielen wichtige Rolle»

Erotik soll im kommenden Game-Highlight «Cyberpunk 2077» eine grosse Rolle spielen. Allerdings haben die Macher die Zeichen der Zeit erkannt.

Erotik inklusive: «Cyberpunk 2077». (CD Project Red)
Zum Thema
Fehler gesehen?

Sex und Videogames, das ist traditionell eine schwierige Beziehung. Vor allem in Spielen aus den USA sind Gewaltorgien oft völlig okay. Wenn es jedoch um ein bisschen nackte Haut geht, hat man schnell mal die Hosen voll. Gewalt ja, Sex nein danke – dieses Phänomen kennt man nicht nur aus der Game-Branche.

Umfrage
Wirst du «Cyberpunk 2077» spielen?

Dass man in Asien mit seiner Anime-Kultur einen anderen Zugang zum Thema Erotik hat, ist bekannt. Doch auch das polnische Studio CD Projekt Red hat mehrfach gezeigt, dass man Erotik auch abseits von einschlägig bekannten Genretiteln auf seriöse Art und Weise in einem Videogame zeigen kann.

Denn an stilvoller Erotik stören sich weder Spieler noch Zensurbehörden. In «The Witcher» etwa werden Liebe und Sex als ganz normale Themen in die Saga eingebettet, und auch im kommenden Sci-Fi-Highlight «Cyberpunk 2077» wird Erotik offenbar einen wichtigen Part einnehmen.

Anything goes

«Romantik, Nacktheit und Sex werden im Spiel durchaus sehr präsent sein», bestätigte kürzlich ein CD Project Red-Gamedesigner in einem Interview mit der Zeitung «Metro».

Ausserdem zeichnet sich ab, dass die Macher die Zeichen der Zeit erkannt haben und auf politisch korrekten Sex setzen werden. Konnte man beispielsweise in «The Witcher 3» ausschliesslich heterosexuelle Beziehungen eingehen, lautet das Motto in «Cyberpunk 2077» offenbar anything goes.

Als Spieler kann man in «Cyberpunk 2077» demnach «verschiedene Körpertypen auswählen» und selbst bei der Stimme «eine Auswahl treffen». So wird es beispielsweise möglich sein, dass man einer männlichen Spielfigur eine weibliche Stimme zuweist. «Auf der anderen Seite ist es frei wählbar, wie andere Charaktere deine Figur einschätzen», so der Entwickler im Interview.

Auch nackte Haut wird es im mit Spannung erwarteten Action-Rollenspiel nicht zu knapp geben. Und: Die Spielfigur wird sogar bezüglich ihrer Geschlechtsmerkmale frei formbar sein. Bei der Charaktererstellung soll man deshalb bei einer männlichen Spielfigur problemlos weibliche Züge einstellen können – und umgekehrt. «Wer möchte, dass der Protagonist keinem Geschlecht eindeutig zugeordnet werden kann, darf das so machen», so der Lead Quest Designer. Nicht nur die LGTB-Gemeinde dürfte das mit Genugtuung zur Kenntnis nehmen.

Highlight des Game-Jahres

«Cyberpunk 2077» soll am 16. April 2020 für PC, Xbox One und Playstation 4 auf den Markt kommen. An der unlängst zu Ende gegangenen Game-Messe E3 2019 wurde der Titel mit einem neuen Trailer und ausführlichem Gameplay vorgestellt. Nicht nur weil Hollywoodschauspieler Keanu Reeves («John Wick») dabei als Stargast für Furore sorgte, ist die Vorfreude seither fast ins Grenzenlose gestiegen. «Cyberpunk 2077» gehört deshalb schon jetzt zu den Highlights des kommenden Game-Jahres.

Tatsächlich kann das Sci-Fi-Rollenspiel bereits vorbestellt werden. Um die Wartezeit bis zum Release zu überbrücken, haben die Entwickler zudem angekündigt, dass man in nächster Zeit auch jenes Gameplay veröffentlichen werde, das an der E3 nur Insidern gezeigt wurde. Offenbar fühlt man sich bei CD Projekt Red mittlerweile sehr sicher, was das Spiel angeht. Und mit der Ankündigung einer gesunden Portion Sex in «Cyberpunk 2077» hat man der Vorfreude auch bestimmt keinen Dämpfer versetzt.

(srt)

Kommentarfunktion geschlossen
Die Kommentarfunktion für diese Story wurde automatisch deaktiviert. Der Grund ist die hohe Zahl eingehender Meinungsbeiträge zu aktuellen Themen. Uns ist wichtig, diese möglichst schnell zu sichten und freizuschalten. Wir bitten um Verständnis.

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • Stauffer am 22.06.2019 21:34 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Witcher

    Gerald von Riva, war auch kein Mauerblümchen.

  • KLuginator am 22.06.2019 20:43 Report Diesen Beitrag melden

    Alter Käse,

    aber lieber 2 Wochen zu spät als gar nie ;P

  • DäruBE am 22.06.2019 22:29 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Hut ab

    Endlich mal ein Bericht über ein Game, dass es wert ist und nicht die ganze Zeit diesen Fortnite-Kiddie-Müll. Danke

Die neusten Leser-Kommentare

  • Vrendel am 24.06.2019 15:06 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Bitte

    Hoffentlich wird nicht so viel gequatscht wie in Witcher 3. 5 Meter laufen quatschen usw... circa dreiviertel gequatsche und einviertel spielen. Gefühlt auf einen Kampf von fünf Minuten 1 Stunde Blabla. Die Story hält am Spiel.

  • Seriously_Unserious am 24.06.2019 10:17 Report Diesen Beitrag melden

    Mehr davon!

    Ich befürworte die Freizügigkeit in Videospielen oder mindestens die Möglichkeit dazu. Wenn ein Spiel gemacht wurde für 18+ Jährige dann finde ich dass dort keine Einschneidungen in der Kreativenfreiheit bestehen sollten! Es ist ein Spiel für Erwachsene, wieso sollten dort nicht alle Hüllen fallen gelassen dürfen!

  • WaleLi am 23.06.2019 08:31 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Fallende Hüllen überall

    Ob "Cyberpunk 2077" oder nicht, in den kommenden heissen Tagen werden die Hüllen sowieso weitestgehend fallen. Dass das dem Sexleben nicht abträglich sein wird, versteht sich von selbst.

  • DäruBE am 22.06.2019 22:29 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Hut ab

    Endlich mal ein Bericht über ein Game, dass es wert ist und nicht die ganze Zeit diesen Fortnite-Kiddie-Müll. Danke

  • Marc am 22.06.2019 22:17 Report Diesen Beitrag melden

    Get woke, go broke.

    Gamer wollen nicht an die Alltags-Politik erinnert werden, während sie gamen. Was kommt als nächstes? Kriegsspiel wo man erst 15 Stunden Verhandlungen führen muss um den Krieg abzuwenden, bevor man den Krieg führt?

Sudoku
Kreuzwortraetsel
Bubble Shooter