E3

11. Juni 2019 21:59; Akt: 11.06.2019 21:59 Print

«Watch Dogs Legion»-Gameplay rettet Ubisoft

Der Publisher Ubisoft hat an der Game-Messe E3 in Los Angeles seine neuen Titel präsentiert – Überraschungen inklusive.

Trailer ab 18 Jahren: England nach dem Brexit: «Watch Dogs Legion». (Ubisoft)
Zum Thema
Fehler gesehen?

Eines vorweg: Ein neues «Splinter Cell» gab es in Los Angeles nicht zu sehen. Dafür aber hat Ubisoft jede Menge neue Trailer, Infos und Release-Termine für Highlights wie «Watch Dogs Legion», «Ghost Recon: Breakpoint» oder «Rainbow Six Quarantine» veröffentlicht. Zudem wurde mit «Gods & Monsters» eine kleine Überraschung in Form eines zuvor noch gänzlich unbekannten Open-World-Fantasy-Abenteuers angekündigt.

Umfrage
Bist du ein Gamer?

«Watch Dogs Legion»

Dass «Watch Dogs Legion» im London nach dem Brexit spielt, war bereits bekannt. Ubisoft geht mit dem dritten Teil der Hacker-Saga aber offenbar völlig neue Wege und probiert sich an einem innovativen Open-World-Konzept, das eine neue Spielerschicht ansprechen soll. Das düstere erste Gameplay sieht jedenfalls sehr, sehr vielversprechend aus.

«Rainbow Six Quarantine»

Auch ein neuer «Rainbow Six»-Ableger wurde in Los Angeles angekündigt. «Rainbow Six Quarantine» ist ein Koop-Shooter, in dem zombieartige Aliens abgeknallt werden müssen. Der Titel erscheint nächstes Jahr für PS4, Xbox One und PC. Na ja.

«Roller Champions»

Auch «Roller Champions» wurde bereits vor der E3 geleakt. Nun aber wurde das Gameplay zum spassigen Sportspiel präsentiert. In einer ovalen Arena treten Dreier-Teams gegeneinander an und müssen versuchen, zu punkten. «Rocket League» lässt grüssen.

«Gods & Monsters»

Den Abschluss der Ubisoft-Pressekonferenz machte das neue Open-World-Rollenspiel «Gods & Monsters». Es erscheint im Februar 2020 und lässt Spieler in cooler Comic-Optik gegen alle möglichen Monster der griechischen Mythologie kämpfen. Innovativ ist anders, aber wenigstens sind es echte News.

Zudem kriegt «Assassin's Creed: Odyssey» zwei neue Gratis-Features, «The Division 2» neue DLC-Episoden, «For Honor» geht demnächst auf «Seelenjagd», Sam Fisher kommt aufs Handy und «Ghost Recon Breakpoint» hat einen neuen Trailer mit US-Star Jon Bernthal («The Punisher»). Voll überzeugen konnte Ubisoft an der E3 2019 zwar nicht, aber das «Watch Dogs Legion»-Gameplay reisst vieles heraus.


(srt)

Kommentarfunktion geschlossen
Die Kommentarfunktion für diese Story wurde automatisch deaktiviert. Der Grund ist die hohe Zahl eingehender Meinungsbeiträge zu aktuellen Themen. Uns ist wichtig, diese möglichst schnell zu sichten und freizuschalten. Wir bitten um Verständnis.

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • Marco Scherer am 11.06.2019 23:08 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Bitte hört auf 

    Wenn eine die nichts mit Games zu tun hat, einen Artikel über die E3 schreibt... Autsch

    einklappen einklappen
  • G. Amer am 11.06.2019 22:31 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Wer rettet euch?

    Ubisoft konnte nicht überzeugen? Träumt weiter! Vielleicht solltet ihr nur über die E3 berichten, wenn ihr selber vor Ort seid! Seid ihr nicht, oder etwa doch?

  • 2077 am 11.06.2019 22:35 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Cyberpunk

    Seht euch mal Cyberpunk 2077 an, kann es kaum erwarten

    einklappen einklappen

Die neusten Leser-Kommentare

  • Der Nominator am 12.06.2019 18:57 Report Diesen Beitrag melden

    schade

    Ich wünschte mir dass Watch Dogs 3 nach dem total überdrehten zweiten Teil ( Kiddies auf Crack) wieder etwas düsterer und ernster wird. Leider sieht es so aus dass diese Schiene weitergefahren wird. Kann ich mir auch gleich Rage 2 reinziehen...

  • GameFan am 12.06.2019 15:45 Report Diesen Beitrag melden

    Eher langweillig

    Die Bethesda Vorführung war echt grausam. Fremdschämen bei diesen bezahlten Schauspieler, die bei allem jubeln sollen. Square Enix und CD Projekt Red mit CyberPunk haben die Show gerettet.

  • Michi am 12.06.2019 14:08 Report Diesen Beitrag melden

    Schlechteste E3 ever.

    Haha ich kann Mack (WAB) nur recht geben, traurig wenn der einzige Lichtblick von Ubisoft kommt. Bethesta hat ja wieder mal nur Selbstbeweihräucherung betrieben und ausschließlich CGI Filme gezeigt..ach ja, ausgenommen vom Handy game..das ääh keiner will. Deathloop sieht auch interessant aus, ohne jegliches Gameplay jedoch nicht wirklich erwähnenswert. Microsoft kann eigentlich gleich zu machen, das wird ein riesen Flop, Halo interessiert kaum noch jemanden- ausser ein paar harcore nerds. Eigentlich traurig das ganze. Watchdogs 3 ist ein alter Käse der niemanden mehr hervor lockt.

  • jay jay am 12.06.2019 09:41 Report Diesen Beitrag melden

    ubisoft präsentation

    von all den spielen die ubisoft präsentiert hat interessiert mich watchdogs am wenigsten.

  • Dr. Nio Vortex am 12.06.2019 09:40 Report Diesen Beitrag melden

    Blizzard fehlt

    Ausser Microsoft hat bisher noch keiner richtig abgeliefert. Aber Watch Dogs 3 sieht klasse aus das muss man sagen - obwohl vieles wusste man schon vorher... Blizzard fehlt einfach

    • lifetime gamer am 12.06.2019 10:38 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

      @Dr. Nio Vortex

      blizzard hat nicht aus spass eine eigene convention.... blizzcon daher gibt es auch keinen grund für sie an der E3 vertretten zu sein. und nach der shitshow letzte blizzcon müssen sie dieses jahr einige bieten um ihre fans zurückzugewinnen.

    einklappen einklappen
Sudoku
Kreuzwortraetsel
Bubble Shooter