Blick in die Kristallkugel

03. Januar 2019 10:48; Akt: 03.01.2019 10:48 Print

Kommt ein neues «GTA»?

von Jan Graber - Klar ist: Gamen, bis sich die Bildschirme biegen, werden wir auch 2019. Doch welches sind die grossen Trends im gerade erst angefangenen Jahr? Ein Ausblick.

Eines der heissersehnten Games im Frühjahr 2019: Das Sci-Fi-Action-Rollenspiel «Anthem».
Zum Thema
Fehler gesehen?

Die Zukunft vorauszusagen, gleicht der Wette aufs schnellste Pferd: Ab und zu gewinnt man, meistens aber liegt man falsch. Denn selbst den gewieftesten Kennern machen die Unabwägbarkeiten des Lebens oft einen Strich durch die Rechnung. Trotzdem wage ich den Ausblick aufs Game-Jahr 2019.

Die stärksten Veränderungen im Bereich des Game-Geschäfts dürften von Game-Streaming-Diensten respektive Cloud Gaming ausgehen. Wie etwa bei Netflix lösen Konsumenten ein Abo und erhalten Zugriff auf riesige Spielbibliotheken. Einige Dienste ermöglichen es, Games in Konsolen-Qualität auf Smartphones oder Endgeräten zu spielen, die nicht fürs Gamen ausgelegt sind. «Playstation Now» von Sony und «Geforce Now» von Nvidia sind bereits gestartet, «Project xCloud» von Microsoft, «Project Stream» von Google und «Project Atlas» von Electronic Arts steigen dieses Jahr ins Rennen ein. Der Game-Handel wird sich dadurch sichtlich verändern.

Sieht gut aus

Apropos Sicht: Dank der Ray-Tracing-Technologie, die letztes Jahr ihren Einstand in der Game-Welt gab, erreicht der visuelle Realitätsgrad eine neue Stufe: Games werden noch realistischer im Bereich der Reflektionen und liefern berauschende Bilder wie nie zuvor. Bald dürften sich Abbildungen von echten und künstlichen Menschen nicht mehr unterscheiden lassen. Dafür muss im Computer allerdings eine fette Grafikkarte ticken. Diese veralten mittlerweile aber in den Konsolen; die PS4 sowie auch die Xbox One kommen in die Jahre.

Sony und Microsoft müssten dieses Jahr deshalb neue Gamekisten ankündigen. Die Konsolen werden auch die oben erwähnten Game-Streaming-Dienste nutzen. Zudem ermöglichen sie Cross-Plattform-Play: Spieler können sich gegenseitig in Multiplayer-Games messen, egal an welchem Spielgerät sie gerade sitzen. Unterbrochene Games lassen sich zudem nahtlos auf einem anderen Gerät fortsetzen.

VR out, AR in

Anhalten wird die Beliebtheit von Battle-Royale-Krachern wie «Fortnite» – manch ein Studio dürfte noch auf den Zug aufspringen. Der Hype allerdings flaut ab. Auf den Durchbruch warten hingegen weiterhin Virtual-Reality-Games – er wird auch nicht kommen, solange sich Spieler klobige Brille aufsetzen müssen. Und auch selbst dann ist der Erfolg zu bezweifeln.

Bessere Karten haben Augmented-Reality-Games, für die das Smartphone genügt. Bei den AR-Games dürfte dieses Jahr mit einigen Überraschungen zu rechnen sein. Ob sie sich am Ende aber durchsetzen, hängt davon ab, ob sich wie bei den VR-Games nur kurzfristige Wow-Effekte einstellen oder die erhöhte Realität tatsächlich das Spielvergnügen erweitert.

Megatrend 2019: Geduld haben

Vor allem Indie-Studios werden auf diesem Feld voranschreiten. Indie-Games büssen aber langsam von ihrem Neuigkeiten-Nimbus ein, wobei überraschende Spiele auch weiterhin für Aufmerksamkeit sorgen werden. Die erfolgreichsten Indie-Studios rücken jedoch in den Bereich aufwändiger produzierter Spiele vor und füllen die Lücke zwischen teuren Blockbuster-Spielen und günstigen Indie-Games.

Apropos Blockbuster: Wird heuer endlich ein neues «GTA» angekündigt? Vermutlich nicht. Und einige heissersehnte Spiele wie zum Beispiel «Cyberpunk 2077» werden erneut nach hinten geschoben. Mit absoluter Sicherheit lässt sich aber sagen: Gespielt wird dieses Jahr mehr denn je. Ausser das Schicksal hat andere Pläne.


Die fünf heissesten Games des Frühjahrs:

«Anthem»

«Sekiro: Shadows Die Twice»

«New Super Mario Bros. U Deluxe»

«Metro Exodus»

«Far Cry: New Dawn»

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • Ruben am 03.01.2019 11:20 Report Diesen Beitrag melden

    Nächster Rockstar-Titel

    Gerade mit dem Release von Red Dead Redemption 2 kanns sicher noch bis 2021 gehen bis was neues von Rockstar kommt. Ausserdem gibt es etliche Gerüchte dass der nächste Ttiel ein Bully-Nachfolger sein wird. Heisst, der nächste GTA-Titel sollte man etwa 2025-2026 erwarten.

    einklappen einklappen
  • Nik G. am 03.01.2019 11:18 Report Diesen Beitrag melden

    Games

    Das Game Streaming wird sich noch nicht so schnell umsetzen, solange die Server im Ausland stehen. Jeder Online Shotter kann so nicht gespielt werden, der Ping ist viel zu hoch. Ob sich die Ultrarealistischen Games wirklich durchsetzen sehe ich noch skeptisch, wieso haben sonst so Comic hafte Games immer wieder so einen riesen Erfolg? Weil wir doch lieber noch wissen dass es ein Game ist.

    einklappen einklappen
  • Maso am 03.01.2019 11:15 Report Diesen Beitrag melden

    Auswahl.

    Ist New Super Mario Bros. U Deluxe nicht ein Port? Kann man natürlich trotzdem erwarten, aber wenn es zu den fünf heissesten Games des Frühjahres zählt, gibt es wohl nicht allzu viel zur Auswahl.

    einklappen einklappen

Die neusten Leser-Kommentare

  • Camzillasmom am 08.01.2019 12:43 Report Diesen Beitrag melden

    Days Gone

    Days Gone fehlt im Artikel. Wird eines der Grossen :)

  • Dr. Neo Cortex am 07.01.2019 17:24 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Was für eine frage...

    Man muss nicht in die Kristallkugel kucken oder Mike Shiva anrufen um zu wissen das ein neues GTA kommt der letzte Ableger war Weltweit das meistverkaufte Videospiel der Geschichte. Es wäre sehr dumm kein GTA mehr zu produzieren.

  • Avenarius am 06.01.2019 15:17 Report Diesen Beitrag melden

    Haarwuchsmittel und Ausgänge

    Habe Kollegen die auch Gamen (nicht E-Sporteln, Gamen ist kein Sport). Mehrere Stunden am Tag. Jetzt wachsen ihnen keine Sackhaare mehr, wegen der langen Totenstellung auf dem Stuhl. Ich habe ihnen dann gesagt, weil die dachten, es sei eine Krankheit (ist es auch), sie sollen ihre Säcke mal wieder an die frische Luft bringen. Einer starb dabei ... er hat den Hausausgang nicht mehr gefunden. Der Andere nimmt so Haarwuchsmittel. Nützt aber nichts. Wenn der Körper meint er sterbe, dann gibts eben keine Haare mehr.

    • rammirocker am 07.01.2019 07:20 Report Diesen Beitrag melden

      ehhm was?!?!?!

      Ich weiss nicht, WAS Sie sich geschluckt, gespritzt oder sonst in Ihre Körperöffnungen eingefügt haben, ABER: Lassen Sie die Finger davon, ansonsten kommt genau einen solchen Kommentar zustande, wie der von Ihnen.....

    • Ivo G. am 14.01.2019 07:07 Report Diesen Beitrag melden

      HM....

      Es gibt VIELE Menschen die sind sportlich aktiv und gamen. Ich mache auch beides also mach mal halblang ;-) Man sollte aber wirklich nie vergessen seinem Körper etwas Gutes zu tun ^^

    einklappen einklappen
  • Klein Kevin am 05.01.2019 21:28 Report Diesen Beitrag melden

    Nicht GTA

    Ich finde GTA nicht gut. Auch solche Ballerspiele spiele ich nicht. Ich game nur "Das kleine Elefäntli rockt mit den Bartagamen" und "Bubble Witch 3". Vielleicht auch noch "Der grüne Drache im Wunderland", aber sonst hat sich's.

  • homer Simpson am 05.01.2019 18:15 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Titelwahl?

    Der Titel ist ziemlich klickmässig gewählt. Kommt ein neues GTA? Und dann die Frage mit einem "vermutlich nicht" abhaken.

Sudoku
Kreuzwortraetsel
Bubble Shooter