«Sea Hero Quest»

11. Mai 2019 21:20; Akt: 11.05.2019 21:20 Print

Dieses Game wirkt wie tausende Jahre Forschung

Mit einem Videospiel wurden Daten über räumliche Orientierung erhoben. Forscher haben nun bestätigt, dass sich damit Demenz frühzeitig erkennen lässt.

Das Mobile Game «Sea Hero Quest» trägt zur Früherkennung von Demenz bei – bevor sich die schweren Alzheimer-Symptome bemerkbar machen. (Video: lifeisforsharingDT)
Zum Thema
Fehler gesehen?

Alzheimer gehört neben Krebs zu den grössten medizinischen Geisseln der Menschheit. Weltweit leben derzeit rund 47 Millionen Menschen mit Demenz, bis 2050 könnten es über 130 Millionen sein. Die Schweiz zählt zurzeit 151'000 Demenzkranke. Laut dem letzten World Alzheimer Report belief sich der wirtschaftliche Schaden bis 2018 weltweit auf rund eine Billion US-Dollar. Obwohl die Forschung auf Hochtouren läuft, konnte bisher noch kein Heilmittel gefunden werden.

Ein kleiner, aber bedeutsamer Schritt vorwärts wurde nun aber durch das Videospiel «Sea Hero Quest» ermöglicht. In Auftrag gegeben wurde das Game von der Deutschen Telekom, entwickelt wurde es vom Studio Glitch zusammen mit Demenzforschern, Experten für räumliche Navigation und Datenspezialisten. 2016 ist «Sea Hero Quest» erschienen. Das Ziel: Spielerisch möglichst viele Daten in Bezug auf räumliche Orientierung im Spiel, aber auch Alter, Geschlecht und weitere Faktoren zu sammeln.

Orientierungsverlust als Zeichen

In «Sea Hero Quest» müssen sich Spieler anhand einer Karte den Weg durch mehrere Checkpoints merken. Danach geht es – ohne Karte – mit einem Boot auf die Fahrt. Möglichst ohne Umwege sollen die Checkpoints bis zum Ziel erreicht werden. Der Clou: Räumliche Navigation gilt als komplexe Aufgabe, denn das Hirn muss eine Vielzahl von Informationen wie landschaftliche Merkmale, Erinnerungen und die Selbstwahrnehmung des Körpers verarbeiten. Ein Orientierungsverlust kann ein frühes Zeichen beim Erkennen von Demenz sein.

Neben dem Erfolg bei der Navigation durchs Spiel wurden mittels Fragen zusätzliche demografische Daten erhoben: Alter, Geschlecht, Bildung und Wohnort. Ebenfalls erforscht wurde, wie sich Träger des APOE-4-Proteins, das das Risiko für Demenz erhöhen soll, gegenüber jenen ohne dieses Protein schlagen. Träger des Proteins schnitten bei der Aufgabe schlechter ab als Nichtträger.

17'000 Jahre Forschung

Laut den Forschern ersetzen dabei zwei Spielminuten in «Sea Hero Quest» fünf Forschungsjahre im Labor. Seit seiner Veröffentlichung wurde das Game von 3,5 Millionen Spielern gespielt, was einem Äquivalent von 17'000 Jahre Alzheimer-Forschung im Labor entspricht. Dank Big Data konnten die Forscher eine Grundlage von Normdaten bauen, womit sich weitere Testresultate vergleichen lassen.

Die Forscher haben in der Fachzeitschrift «Proceedings of the National Academy of Sciences» (PNAS) nun den Nutzen der Erkenntnisse aus dem Game offiziell bestätigt. Und damit auch, dass das Game «Sea Hero Quest» zur Früherkennung von Demenz beiträgt, noch bevor sich schwere Alzheimer-Symptome bemerkbar machen.

Mittlerweile ist auch die Virtual-Reality-Version des Games erschienen. Der virtuelle Raum ermöglicht im Gegensatz zum zweidimensionalen Spiel genauere Beobachtungen des natürlichen Verhaltens, etwa wenn der Kopf gedreht wird, um die Landschaft zu studieren. Damit sollen die Datensätze zusätzlich verfeinert werden, was wiederum der Entwicklung möglicher Heilmittel einen Schub verleihen könnte.

Hintergrundvideo zu «Sea Hero Quest»

(jag)

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • echse am 12.05.2019 00:02 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    schade

    leider unspielbar.. liest man auch in den comments vom playstore.. letztes uptade juni 2018

  • Chlis Chtudiere am 11.05.2019 23:29 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Einfach gemacht

    Ein schlechtes Kurzzeitgedächtnis sagt nichts darüber aus ob man Dement ist oder nicht. Es gibtMenschen die sich alles in Zahlen merken und nicht Bildlich oder in Wörtern. Oder wie jemand der etwas langsamer denkt. Hinter einer sogenannten Demenz im früheren Alter kann auch nur eine Schilddrüsenunterfunktion stecken.

    einklappen einklappen
  • Ben am 12.05.2019 14:08 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Kann nicht so Toll sein.

    Bei dieser Bewertung lohnt sich ein Download wohl kaum. 1,6 Sterne im Play Store.

    einklappen einklappen

Die neusten Leser-Kommentare

  • Sarek vom Vulkan am 14.05.2019 03:28 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Da Spiele

    Ich richtige Spiele. Und nicht so etwas!^^

  • Joschwa am 13.05.2019 09:56 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Coole Sache

    ich finde es toll, das Spiele zu Forschungszwecken genutz werden können. Ob und was es mir genau bringen sollte, wenn ich weiss das ich Altsheimer bekomme, naja weiss nicht ob ich das wissen will. Sollte ich das jemals bekommen hoffe ich nur, das ich ebenso vergesse das ich es habe, ich stelle mir das als unglaublich hart vor immer zu vergessen aber nicht vergessen zu können, das man immer alles sonst vergisst. Sollte es heilbar sein/werden, dann klar wüsste ich es gerne, sonst nicht. Finde es viel besser Spiele für Forschungszwecke zu nutzen als für Werbezwecke. So viel Werbung wie viele Spiele beinhalte sucht man teilweise das Spiel schon fast vergebens. Voraussetzung die Forschung dient im Endefeckt auch allen, da ja alle (Spieler) dazu beitragen. Das Spiel habe ich noch nicht getestet, überleg es mir aber noch.

    • Bartli am 18.05.2019 11:45 Report Diesen Beitrag melden

      Micht interessieren Ursachen

      Da bieten uns Apps an, wie es sich in fast allen Belangen unseres Lebens leichter lebt, täglich kommen welche dazu. GPS weist uns den Weg etc. Hirn benötigt es nur noch für die richtige Bedienung und Abruf. Das trifft heute bestimmt auf viele zu. Alles was uns vom selber Denken und orientieren abhält, trägt bei, dass unser natürliches, eigenes Vermögen, wie wohl auch der Orientierungssinn verkümmert. Dann gibt es noch Wortdenker und jene die im Bilddenken stärker sind. Ich kann mir gut vorstellen, dass unsere Forscher auch dies wissen müssten. Nebst Umweltbelastungen/Gifte etc

    einklappen einklappen
  • Rosalie am 12.05.2019 18:21 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    weniger eiweiss, weniger demenz

    naja, wenn die menschheit weniger eiweiss essen würde, gäbe es nicht so viele demenz kranke... eine top ernährungsberaterin hat mir mal vor jahren gesagt, springen sie bloss nicht auf den eiweisstrend auf, ist im alter sehr schädlich für die nieren. macht sinn finde ich!

    • Claude am 12.05.2019 20:50 Report Diesen Beitrag melden

      @Rosalie

      Eiweiss braucht jedes Säugetier (auch der Mensch). Es gibt pflanzliches und tierisches Eiweiss. Der Körper kann nicht alle Eiweisse produzieren, die für ihn nötig sind. Es ist genau wie bei anderen Diäten, 1. individuell und zweitens ist ausgeglichen und diversifiziert Essen am besten. Ich würde einfach mal sagen, industrialisierte Nahrungsmittel fördern nicht die Gesundheit. Was hat die Niere direkt mit Demenz zu tu?

    • Sarek vom Vulkan am 14.05.2019 03:26 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

      @Rosalie

      Dann Solltest du diese Ernährungsberaterin Feuern!;)

    • Bartli am 18.05.2019 11:56 Report Diesen Beitrag melden

      Alter allein ist nicht Ursache

      Auch dieser Infowahnsinn macht Menschen orientierungslos. Jeder gibt noch seinen Ernährungssenf dazu, Lifesty und Co. und ein paar Wochen später, oder nur schon auf einer anderen Webseite wird genau das Gegenteil behauptet. Aber man will mal wieder forschen und therapieren und Spielchen verkaufen, ohne die wirklichen Ursachen zu benennen und zu erforschen. Vielleicht ist das nun ein wenig verallgemeinert aber im Grunde läuft es mit allen Krankheiten so. eine wird dann geheilt, wenn neue nachziehen, dass gewisse Geldquellen ja nie versiegen.

    einklappen einklappen
  • Ben am 12.05.2019 14:08 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Kann nicht so Toll sein.

    Bei dieser Bewertung lohnt sich ein Download wohl kaum. 1,6 Sterne im Play Store.

    • Mike am 13.05.2019 16:35 Report Diesen Beitrag melden

      @Ben

      Es geht ja auch nicht darum ob das Spiel toll sein soll. Es wird ja für die Forschung "gespielt".

    • Jake am 14.05.2019 10:55 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

      @Mike

      Es sollte trotzdem noch Spass machen. Sonst soll es sich nicht Spiel nennen.

    einklappen einklappen
  • Ale am 12.05.2019 07:54 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Finde ich gut

    da gibts genügend andere spiele bei der man keine "karte" hat (subnautica, green hell etc) sehr zu empfehlen

Sudoku
Kreuzwortraetsel
Bubble Shooter