Für die Switch

07. November 2018 07:12; Akt: 07.11.2018 07:12 Print

Nintendo zeigt die letzten «Smash Bros.»-Kämpfer

Nintendo hat neue Charaktere für das kommende Prügelspiel vorgestellt. Mit dabei ist auch wieder ein grosser Abenteuermodus.

Bildstrecke im Grossformat »
Nintendo hat in einer Direct-Präsentation die letzten Details des Prügelspiels «Super Smash Bros. Ultimate» präsentiert. Der Entwickler hat dabei neue Kämpfer und Gameplay-Elemente enthüllt. Das Pokémon Fuegro aus den Spielen «Sonne» und «Mond» ergänzt neu als flammender Wrestler das Roster. Fuegro heizt seinen Gegner mit den Krallen ein und besitzt Moves, die man aus dem Wrestling kennt. «HADOKEN!» – Ken aus der «Street Fighter»-Serie ergänzt Ryu als Echo-Fighter. Zunächst wird man nur acht Kämpfer spielen können. Die anderen schaltet man nach und nach frei, bis ... ... die Liste dann schliesslich so aussieht. Insgesamt 74 Kämpfer stehen beim Release zur Auswahl Ein neues, zentrales Gameplay-Element sind die Geister. Diese ergänzen den Lieblingskämpfer mit speziellen Effekten wie erhöhter Kraft oder Geschwindigkeit. Insgesamt kann jeder Kämpfer einen Primärgeist und bis zu drei Unterstützungsgeister ausrüsten. Die 74 Kämpfer sollen aber noch nicht die letzten sein. Ein in Videospielen üblicher Inhaltspass wird für etwa 25 Franken verfügbar sein. Dieser beinhaltet fünf zukünftige Kämpfer, inklusive deren Stage und Musik. Diese werden innerhalb eines Jahres nach Veröffentlichung des Spiels nach und nach ergänzt. Huch? Eine grosse Überraschung des Streams ist diese böse Topfpflanze, die als Gegner aus den «Super Mario»-Spielen bekannt ist. Die Piranhapflanze wird unter den Grossen mitmischen und ist für alle Vorbesteller des Fighter Pass kostenlos. Als weitere Überraschung wurde ein Abenteuermodus für «Super Smash Bros. Ultimate» gezeigt. Die Kämpfer wurden alle in Statuen verwandelt und durch böse Geister ersetzt. Der einzige Überlebende ist Kirby, mit ihm muss der Spieler seine Freunde retten und vom bösen Einfluss befreien.

Zum Thema
Fehler gesehen?

In der Nintendo-Direct-Präsentation von letzter Woche stellte der «Smash Bros.»-Gründer Masahiro Sakurai alle Inhalte vor, die man beim kommenden Spiel «Super Smash Bros. Ultimate» erwarten darf. Darunter gibt es neue Kämpfer aus Serien wie «Pokémon» und «Street Fighter», neue Gameplay-Elemente und einen zurückkehrenden, neu gestalteten Storymodus. In der Bildstrecke sind die Highlights aus der Präsentation aufgelistet.

Umfrage
Was hältst du von den neuen Kämpfern in «Smash Bros. Ultimate»?

Das komplette Video findet man hier:

(rca)

Kommentarfunktion geschlossen
Die Kommentarfunktion für diese Story wurde automatisch deaktiviert. Der Grund ist die hohe Zahl eingehender Meinungsbeiträge zu aktuellen Themen. Uns ist wichtig, diese möglichst schnell zu sichten und freizuschalten. Wir bitten um Verständnis.

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • Dr. Seudberg am 07.11.2018 07:22 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Der wichtigste fehlt

    Wo ist Waluigi?!

    einklappen einklappen
  • Max der Spieler am 07.11.2018 10:23 Report Diesen Beitrag melden

    Online teurer als Box

    Online (als Download) beim Hersteller ist es ca. CHF 20.- teurer als bei einem anderen Lieferanten als Box. Eine Frechheit! :-)

  • Panferno18 am 07.11.2018 08:05 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Teurer, aber dafür Trick

    Kleiner Fehler: Es steht zwar 24.99 USD, doch für uns in der Schweiz wird der Fighters Pass 35.00 Franken kosten (Laut Direct!). Kleiner Tipp: Kauft ihn euch einfach Digital von einer deutschen Website, man kann die eShop Codes von anderen Ländern auch hier in der Schweiz benutzen, da Region-Locking für die Switch ja deaktiviert ist! ;)

Die neusten Leser-Kommentare

  • Goku am 08.11.2018 02:12 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Jump Force

    Jump Force wo im Februar rauskommt ist definitiv besser

  • Wuhuuu am 07.11.2018 17:35 Report Diesen Beitrag melden

    Piranha Plant

    Freue mich schon riesig darauf. Vorallem wegen der Piranha-Pflanze :-) Schade ist Waluigi nicht dabei..

  • marko 33 am 07.11.2018 12:20 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Super

    Super

  • Max der Spieler am 07.11.2018 10:23 Report Diesen Beitrag melden

    Online teurer als Box

    Online (als Download) beim Hersteller ist es ca. CHF 20.- teurer als bei einem anderen Lieferanten als Box. Eine Frechheit! :-)

  • Panferno18 am 07.11.2018 08:05 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Teurer, aber dafür Trick

    Kleiner Fehler: Es steht zwar 24.99 USD, doch für uns in der Schweiz wird der Fighters Pass 35.00 Franken kosten (Laut Direct!). Kleiner Tipp: Kauft ihn euch einfach Digital von einer deutschen Website, man kann die eShop Codes von anderen Ländern auch hier in der Schweiz benutzen, da Region-Locking für die Switch ja deaktiviert ist! ;)

Sudoku
Kreuzwortraetsel
Bubble Shooter