«Tekken»

20. Juli 2014 00:10; Akt: 20.07.2014 00:10 Print

Die Rückkehr der Prügelhorde

von Jan Graber - Die Ankündigung von «Tekken 7» könnte das kriselnde Genre der Prügelgames zu neuem Leben erwecken. Höchste Zeit, das Genre mit den schrägsten Spielfiguren zu würdigen.

Bildstrecke im Grossformat »

Zum Thema
Fehler gesehen?

Prügelspiele waren immer eine ebenso dankbare wie frustrierende Spielgattung: In den Fighting-Games steigen zwei oder vier Kämpfer in den Ring (der auch eine Fantasy-Landschaft, eine Disco oder ein anderes Setting sein kann), um sich knüppelhart auf die Rübe zu geben. Egal ob Mann gegen Mann, Mann gegen Frau oder Mensch gegen Tier: In Prügelgames geht es darum, die Lebensenergie des Gegners auf null zu klopfen, bevor die eigene Spielfigur k.o. geht.

Dankbar ist das Genre, weil es selbst dem grössten Gamelaien erlaubt, durch wildes Drücken der Knöpfe seinem Gegner Saures zu geben. Frustrierend ist es deshalb, weil nur Spieler mit perfektem Timing und ausgefeilter Technik die schwierigeren Runden schaffen. Wer in einem Game wie «Tekken» oder «Street Fighter» brillieren will, muss trainieren wie ein Profisportler.

Erste Konsolen zu schwach

Erstmals gaben sich die Pixelhelden 1976 im Boxspiel «Heavyweight Champ» auf die Nuss. Mit «Attack of the Phantom Karate Devils» (allein schon der Titel ist Kult) erschien 1983 das erste Fighting-Game im typischen Stil späterer Spiele; eine Zahlenanzeige gab erstmals den Gesundheitszustand der Kämpfer an. Mit «Karate Champ» (1984) schlug das Genre definitiv ein. Es war das erste Prügelspiel, das Special Moves enthielt: Kombinationen von gleichzeitig gedrückten Buttons lösten Spezialattacken des jeweiligen Kämpfers aus.

Prügelgames konnten zunächst nur in Spielhallen gespielt werden: Die frühen Videokonsolen waren für die akkurate Steuerung, die ein solches Game benötigte, zu schwach. Erst 1992 wurde mit «Street Fighter II» das erste populäre Prügelspiel für das Super Nintendo Entertainment System veröffentlicht. «Street Fighter II» führte die sogenannten Kombo-Attacken ein – Angriffsketten, die durch Tastenkombinationen ausgelöst wurden. Im selben Jahr liessen sich Gegner in «Mortal Kombat» mit sogenannten Fatalities erstmals auf ultrabrutale Weise ins Nirwana schicken.

Prügler – eine bunte Schar

Mit den stärkeren Konsolen der späten 90er erlebten die Fighting Games den Durchbruch in der guten Stube: 1995 erschien «Tekken» für die erste Playstation, mit «Soul Edge» erlebte im selben Jahr eine weitere Serie ihre Geburtsstunde, die auch für ihre extra leicht bekleideten Kämpferinnen bekannt wurde. 1996 erschien das erste «Dead or Alive»-Game, das 2003 im voyeuristischen «Dead or Alive Xtreme Beach Volleyball» gipfelte.

Egal, ob sexy oder machoid: Stets zeichneten sich die Games durch ein reiches Sammelsurium schriller Kämpfer aus. Besonders die «Tekken»-Reihe bot absurde Fighter wie Känguru, Pandabär oder Dinosaurier. Wenn in der Gamewelt zudem die sexistische Darstellung des weiblichen Geschlechts kritisiert wird, stehen vor allem Fighting Games wie «Soul Calibur» oder «Rumble Roses» im Fokus.

Die nächste Runde

Mittlerweile liegt das Genre jedoch am Boden. Umso mehr dürften sich Fans deshalb über die Ankündigung gefreut haben, dass nach sieben Jahren wieder eine vollwertige Fortsetzung der «Tekken»-Reihe erscheinen soll: «Tekken 7». Die Reihe ist eine der erfolgreichsten, die «Tekken»-Games verkauften sich zusammen über 25 Millionen Mal.

Sehen Sie in der Bildstrecke eine Auswahl der ungewöhnlichsten Prügelknaben, -mädchen und -fellknäuel der «Tekken»-Reihe.


Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • Kazuya am 20.07.2014 22:43 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Endlich

    Endlich! Ich warte seit Tekken 6 rausgekommen ist auf Tekken 7. Hoffentlich kann man die ganzen Endgegner aus den vergangenen Teilen z.B. Jinpachi spielen! Hoffentlich bleibt Kazuya...

  • Bryan am 20.07.2014 00:38 Report Diesen Beitrag melden

    Leider immer das gleiche!

    Legendäres Game,aber leider kann man keine neuen Kampfstile mehr entwickeln und neue kämpfer wie der Disco Boy sind eigentlich nichts anderes als Eddy mit neuen Klamotten...bei Streetfighter könnte man mal endlich die Charaktere wie in tekken in moderner grafik glänzen lassen,das 80iger jahre gepixle ist ja witzig als mini game aber so würde sich das auch wieder verkaufen.bei tekken vielleicht auch einen richtigen Story Modus a la resident evil/devil may cry würde dem game neuen Aufschwung bringen.

  • Fabian am 21.07.2014 17:15 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Super Smash Bros

    Das beste kampfspiel ist und bleibt Mario Super Smash Bros!!!! kommt jetzt für die Wii U heraus und es sieht affengeil aus

    einklappen einklappen

Die neusten Leser-Kommentare

  • Fabian am 21.07.2014 17:15 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Super Smash Bros

    Das beste kampfspiel ist und bleibt Mario Super Smash Bros!!!! kommt jetzt für die Wii U heraus und es sieht affengeil aus

    • nick am 21.07.2014 20:23 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

      wie recht du hast!

      Tekken, mortal combat etc. Sind zwar ausnahmslos super spiele dieses gernes. Doch mit der zeit oberlangweilig. Super smash bros hat klar die nase vorn. Werde mir für das game die wii u kaufen, und weil zelda nächstes jahr erscheint. Der rest ist mir egal. Diese zwei spiele sind den konsolenkauf wert.

    • Fabian am 22.07.2014 22:26 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

      Wii u Bundle

      Habe das Mario Kart Bundle geholt und noch donkey kong Spiel gekauft plus von der wii u eine gratis code bekommen für ein spiel gratis und muss sagen die games sind ein Hammer spielspass ohne ende! wirst es nicht bereuen

    einklappen einklappen
  • Paul Phoenix am 21.07.2014 07:48 Report Diesen Beitrag melden

    Tekken 2 forever

    Der beste Tekkenteil bleibt die Nummer 2 :o) Dort waren auch die Kämpfe interessanter und die Airjugglecombos waren seltener. Die neuesten Tekkenteile machen nur noch Aggro. Selten so ein Scheiss gesehen, wo einem die Leute primär in der Luft fertig machen, ohne jegliche Blockmöglichkeiten. Hoffe das ändert sich irgendwann mal wieder. Ein gutes Beispiel ist Street Fighter. Dort kann mittels rechtzeitigem Tastendruck der Hieb in der Luft sogar geblockt werden. Hier entscheidet das Können. Schade um Tekken, auf der PSOne war es das erste Spiel auf der japanischen Konsole neben Ridge Racer.

  • Kazuya am 20.07.2014 22:43 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Endlich

    Endlich! Ich warte seit Tekken 6 rausgekommen ist auf Tekken 7. Hoffentlich kann man die ganzen Endgegner aus den vergangenen Teilen z.B. Jinpachi spielen! Hoffentlich bleibt Kazuya...

  • Luc am 20.07.2014 11:54 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Tekken

    Interessant für zwischendurch, nach 2-3 Tagen richtig langweilig.

  • Munin am 20.07.2014 09:07 Report Diesen Beitrag melden

    Quatsch mit Sauce

    Charaktere wie den T-Rex, Panda, Bären oder das Känguru sind ja an Einfallslosigkeit nicht zu überbieten. Wem sowas nicht gefällt kann ja eines der Mädchen spielen, am besten das mit den Herzen überall im Bild. Hahaha.

    • Patrick am 22.07.2014 09:17 Report Diesen Beitrag melden

      @Munin

      Das ist kein Tyrannosaurus Rex das ist eine art Velociraptor wie aus Jurassic Park.....

    einklappen einklappen
Sudoku
Kreuzwortraetsel
Bubble Shooter