Abschlussklasse

05. Juni 2019 19:02; Akt: 05.06.2019 19:04 Print

Die nächste Generation der Gamedesigner

von Jan Graber - In Zürich sind aktuell die jüngsten Abschlussarbeiten der Fachklasse Gamedesign zu sehen. Das Niveau ist hoch, die Games bisweilen absurd.

Hohes Niveau, schräger Humor: Die Abgänger des Bachelorjahrgangs 2019 der ZHdK-Fachrichtung Gamedesign sind für die Zukunft gerüstet. (Video: J. Graber)
Zum Thema
Fehler gesehen?

Turmzimmer, vierter Stock, Toni-Areal der Zürcher Hochschule der Künste. Ein karger Raum, seelenlos. Fast die gesamte Bachelorklasse des Abschlussjahrgangs 2019 der Fachrichtung Gamedesign ist versammelt. 17 Studierende unterschiedlicher Altersklassen. Es herrscht eine aufgeregte, joviale Stimmung. Gleich werden sie einzeln oder zu zweit ihre Bachelor-Abschlussarbeiten präsentieren, der Beamer läuft schon. Zwei Minuten haben sie Zeit, ihr Spiel vorzustellen. Man spürt die Nervosität, aber auch den Zusammenhalt.

Umfrage
Spielst du Schweizer Games?

«Wir sind eine sehr familiäre Klasse», sagt eine Studentin. Der Zusammenhalt sei grösser als bei früheren Jahrgängen, fügt ein Student an. Das offene Atelier an der Schule habe die Zusammenarbeit gefördert – auch wenn viele allein an ihren Games gearbeitet hätten. «Wir genossen viele Freiheiten», ergänzt eine Studentin. Beigebracht wird den Studenten nicht nur Design und Programmierung, auch grundsätzliche Spielmechaniken stehen auf dem Programm. Manche wünschen sich, sie würden auch in Projektmanagement unterrichtet; offensichtlich ist einigen die Zeit davongelaufen. «Der Druck, den wir uns selbst aufsetzten, war hoch», sagt einer der Studenten, er hätte gerne noch mehr experimentiert.

Grosser Anteil an Umweltthemen

Das Niveau ist entsprechend hoch, auch wenn es sich bei den Bachelorarbeiten nicht um fertige Spiele handelt – eher um erste professionelle Ausflüge ins Universum der Gameentwicklung. Auffallend ist der bisweilen absurde Humor, der sich in einigen Games zieht; als hätten einige der Studenten in ihrer Freizeit besonders gern und oft den «Goat Simulator» gespielt. Bemerkenswert ist auch, wie sehr Umweltthemen dieses Jahr die Studierenden beschäftigen. Sowohl das edukative Seriousgame «Ghost Host» wie die Auftragsarbeit«EnergySim 2050» befassen sich mit den Themen Nachhaltigkeit und Umweltschutz, während «The Realms of Below and Beyond» Spielern das Leben im Erdreich näherbringt.

Die diesjährige Generation hat indessen nicht auffällige Games wie beispielsweise das Ausnahmegame «FAR: Lone Sails» im Gepäck, kann aber mit bemerkenswert durchdachten, professionell gemachten und bisweilen grotesk-komischen Games aufwarten. Oder um es mit dem Gamedesign-Dozenten René Bauer zu sagen: «Es gibt fast kein Spiel, das nicht an einer interessanten und relevanten Baustelle des Game-Designs arbeitet.» Was angesichts seines kritischen Blicks ein grosses Kompliment ist.

Schweizer Gamedesigner - die nächste Generation

Kommentarfunktion geschlossen
Die Kommentarfunktion für diese Story wurde automatisch deaktiviert. Der Grund ist die hohe Zahl eingehender Meinungsbeiträge zu aktuellen Themen. Uns ist wichtig, diese möglichst schnell zu sichten und freizuschalten. Wir bitten um Verständnis.

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • Gamer am 05.06.2019 20:54 Report Diesen Beitrag melden

    Unfaire Vergleiche

    Jetzt mal ehrlich. Jedesmal wenn das Wort "Games" und "Schweiz" im selben Satz erwähnt werden, wirds hier in den Kommentaren fies. Das sind STUDENTEN Projekte. Das sind 1-2 Leute die innerhalb von 2-3 Monaten ein Game entwickeln. Habe mir letztes Jahr die öffentlichen Präsentationen angeschaut und es ist beeindruckend was die Leute leisten. Klar ist das kein AAA Niveau! Ich kann mir gut vorstellen, dass die Studenten diesen Artikel und die Kommentare lesen. Was finden sie vor? Ungerechte Vergleiche und Beleidigungen für ihre harte Arbeit. Ich wünsche ihnen jedenfalls alles Gute!

    einklappen einklappen
  • Swiss Game Dev am 05.06.2019 21:22 Report Diesen Beitrag melden

    Fragen zu Schweizer Games?

    Hallo zusammen! Ich bin ein Schweizer Game Entwickler. Lese immer wieder die Kommentare hier und frage mich wieso die Stimmung so pessimistisch isch. Wenn ihr Fragen habt, kann ich gerne Antworten, vielleicht klärt das ein paar Missverständnisse :)

    einklappen einklappen
  • SchweizerGaemsStinken am 05.06.2019 20:01 Report Diesen Beitrag melden

    Dr. Lick Phil.

    Der name olver ist 100% so richtig.

Die neusten Leser-Kommentare

  • Swiss Game Dev am 05.06.2019 21:22 Report Diesen Beitrag melden

    Fragen zu Schweizer Games?

    Hallo zusammen! Ich bin ein Schweizer Game Entwickler. Lese immer wieder die Kommentare hier und frage mich wieso die Stimmung so pessimistisch isch. Wenn ihr Fragen habt, kann ich gerne Antworten, vielleicht klärt das ein paar Missverständnisse :)

    • Neugierig am 05.06.2019 21:58 Report Diesen Beitrag melden

      1. Frage

      Findet man einen Job nach dem Studium?

    • Evt. Zukünftiger Gamedesigner am 05.06.2019 22:05 Report Diesen Beitrag melden

      Fragen

      Hast du an der ZHDK studiert? Ist es also stark Kunstorientiert? Bei all den Spielen die ich bisher gesehen habe schien mir dies eben eher der Fall zu sein. Lernt man auch 3D Spiele zu entwickeln? Bisher gab es ja mit grosser Mehrheit nur 2D Spiele und die paar 3D Ableger sahen immer etwas blockig/unfertig aus. Besitzt man also überhaupt die Chance etwas "schönes" zu kreiren?

    • Fellow Gamedev am 05.06.2019 22:08 Report Diesen Beitrag melden

      Möglich

      Hey! Auch Schweizer Entwickler hier :) Die hiesige Branche wächst und wächst und kann bereits erflogreiche Studios und Games verbuchen. Arbeiten in der Branche und verwandten Feldern ist durchaus möglich, oder man gründet eben sein eigenes Studio.

    • Swiss Game Dev am 05.06.2019 22:19 Report Diesen Beitrag melden

      Jobs

      @Neugierig Mittlerweile gibt es einige Jobs -> (vor ein paar Jahren was das noch nicht der Fall)

    • Ehemalige am 05.06.2019 23:22 Report Diesen Beitrag melden

      2D vs. 3D

      Das schöne an der Ausbildung an der ZHDK ist, dass du selbst entscheidest in welche Richtung du dich entwickeln möchtest. Im Studium lernst du die unterschiedlichen Facetten des Computerspieles kennen. Ich arbeite mittlerweile im digitalen Lernbereich. Das es jeweils so wenig 3D Arbeiten zu sehen gibt, liegt insbesondere daran, dass die Entwicklung mehr Zeit in Anspruch nimmt. Wie erwähnt arbeiten 1-2 Studenten an einem Projekt. Das ist nicht viel. Mit genug Zeit kannst du auch was "schönes" kreiren. ;)

    • Another One am 05.06.2019 23:29 Report Diesen Beitrag melden

      @Evt. Zukünftiger Gamedesigner

      Ja, im Studium and der ZHdK haben wir auch Module zu 3D Modellierung & Animation. Einer der Gründe warum die Prototypen, manchmal blockig aussehen ist (abgesehen davon, dass es Prototypen sind), dass sich oft eine einzelne oder nur zwei Personen um Konzeption, Grafik, UI, Game Mechanik, Story, Programmierung und Sounddesign kümmern muss/müssen. Da braucht es halt bei einem knapp 4-monatigen Projekt einen gewissen Fokus und oftmals legen Studenten ihren Fokus dort wo ihre Interessen liegen und Skills am besten sind. Falls du mehr wissen möchtest, komm doch an doch an die Diplomausstellung :)

    • mb am 06.06.2019 06:52 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

      @Swiss Game Dev

      weil die meisten keine Ahnung haben

    • swiss gamer am 06.06.2019 13:02 Report Diesen Beitrag melden

      @Swiss Game Dev

      Ich game leidenschaftlich, jedoch kenne ich keine Schweizer spiele. Welche werden grundsätzlich als top Schweizer spiele betrachtet? wie viele Schweizer spiele sind auf Plattformen wie GOG, Steam.... angeboten.

    • studneugierig am 06.06.2019 15:43 Report Diesen Beitrag melden

      sozio Arbeit Game Dev

      @Swiss Game Dev Ich schreibe gerade eine Arbeit im Master über die Branche der Schweizer Game Herstellung und welche Studiengänge für einen Job in diesem Bereich angeboten werden. Frage an dich; woher kommen die CH Game Entwickler und wohin gehen diese? Bleiben die in der CH oder gehen nach FR, DE zu den BigPlayern arbeiten? merci für deine Hilfe.

    • Swiss Game Dev am 06.06.2019 23:02 Report Diesen Beitrag melden

      Schweizer Games

      @swiss gamer Da gibt es einige! Kann leider nicht verlinken, aber schau dir zB mal: Far:Lone Sails, Farming Simlator, Transport Fever, Kids, Niche - a genetics survival game, First Strike, Nimbatus, Plug & Play und Airheart an :)

    einklappen einklappen
  • Gamer am 05.06.2019 20:54 Report Diesen Beitrag melden

    Unfaire Vergleiche

    Jetzt mal ehrlich. Jedesmal wenn das Wort "Games" und "Schweiz" im selben Satz erwähnt werden, wirds hier in den Kommentaren fies. Das sind STUDENTEN Projekte. Das sind 1-2 Leute die innerhalb von 2-3 Monaten ein Game entwickeln. Habe mir letztes Jahr die öffentlichen Präsentationen angeschaut und es ist beeindruckend was die Leute leisten. Klar ist das kein AAA Niveau! Ich kann mir gut vorstellen, dass die Studenten diesen Artikel und die Kommentare lesen. Was finden sie vor? Ungerechte Vergleiche und Beleidigungen für ihre harte Arbeit. Ich wünsche ihnen jedenfalls alles Gute!

    • Swiss Game Dev am 05.06.2019 22:23 Report Diesen Beitrag melden

      3D im Studium

      @Evt. Zukünftiger Gamedesigner Ja, ich habe an der ZHdK studiert. Es ist ein Allrounder Studium, man muss also alles zumindest ein bisschen lernen. Im 2ten und 3ten Jahr kann man meistens im Team arbeiten und sich stärker spezialieren. Man lernt sogar mehr 3D als 2D im Studium und kann auf jeden Fall lernen schöne (sowie auch realistische) 3D Grafiken zu machen. Bei Projekten wie diesen ist man halt immer unter starkem Zeitdruck. Um Games zu machen muss man aber nicht unbedingt studieren, ist aber cool weil man viele Leute kennenlernt!

    • Evt. zukünftiger Gamedesigner am 05.06.2019 23:07 Report Diesen Beitrag melden

      Danke

      Vielen dank für die nette Antwort. Für die Aufnahme braucht man ja 1Jahr Erfahrung (Praktikum oder Vorkurs), dürfte ich wissen was du gemacht hast? Ich bin mir eben noch nicht ganz sicher, hab aber mal das Präpadeutikum angeschaut und sieht eigentlich ganz gut aus. Bin mir aber sehr unsicher, da meine Zeichenkünste nicht so der Wahnsinn sind und man eine Mappe erstellen muss.

    • Swiss Game Dev am 05.06.2019 23:54 Report Diesen Beitrag melden

      Vorkurs

      @Evt. zukünftiger Gamedesigner Ich habe das Präpadeutikum gemacht und fand es super! Aber ich denke ein Praktikum wäre auch nice gewesen :)

    • Another One am 05.06.2019 23:54 Report Diesen Beitrag melden

      Verschiedenste Hintergründe

      Das Propädeutikum ist eine option die recht viele Studenten hier gemacht haben, ist aber be weitem nicht die einzige. Studenten in Game Design haben verschiedenste Hintergründe, sei das vom Gymi ins Propi, verschiedenste Beruflehren oder in manchen Fällen sogar "Sur Dossier" mit einem guten Dossier an bisherigen Projekten in relevanten Bereichen. Es ist aber schon so, dass die ZHdK eine Kunsthochschule ist, es wird also ein gewisses Künstlerisches flair und können erwartet. Wie du das jedoch ausdrückst ist recht dir überlassen.

    • Swiss Game Dev am 06.06.2019 23:07 Report Diesen Beitrag melden

      Wohin gehen die Enwickler?

      @studneugierig Am meisten Game Studios / Solo Devs sind in Zürich angesiedelt. Es gibt aber auch einige in Lausanne und Genf. Einige Leute studieren Game Design, viele bringen sich das Handwerk aber auch selbst bei (meist mit online Tutorials). Mittlerweile bleiben die meisten Game Design Studienabgänger in der Schweiz, da es langsam aber sicher mehr Arbeitsplätze gibt. Ein paar wandern aber auch aus oder arbeiten nach dem Studium in einer verwandeten Industrie (Informatik, Grafik, ...)

    einklappen einklappen
  • Herr Max Bünzli am 05.06.2019 20:48 Report Diesen Beitrag melden

    genau

    Spiele entwickeln mit Gamestudio Virtuelle 3D-Welten kann jeder und jede.

    • EDI's sis am 05.06.2019 22:44 Report Diesen Beitrag melden

      Easy-peasy

      Versuch dann mal ;)

    einklappen einklappen
  • Herr Max Bünzli am 05.06.2019 20:38 Report Diesen Beitrag melden

    genau

    sind das Games für den Sega Mega-drive Vintage ?

  • Herr Max Bünzli am 05.06.2019 20:27 Report Diesen Beitrag melden

    genau

    Das Niveau ist tief, die Games bisweilen auch.

    • Maximilian Bidermaier am 05.06.2019 20:40 Report Diesen Beitrag melden

      Dipl. Ing

      Zu wahr Kollege, zu wahr...

    einklappen einklappen
Sudoku
Kreuzwortraetsel
Bubble Shooter