«KIDS»

06. Juli 2019 21:26; Akt: 06.07.2019 21:26 Print

Eine clevere Fusion von Game und Animationsfilm

von Flurin Fischer - Das Zürcher Studio Playables entwickelt seltsame, unterhaltsame Produktionen wie das eben erschienene «KIDS». Und spricht damit Gamer ebenso wie Filmliebhaber an.

Das Playables-Team im Interview. (Video: 20M)
Zum Thema
Fehler gesehen?

Das Bild ist weiss, nur am unteren Rand befinden sich ein Schlitz und eine Zahl. Und eine Münze. Handgezeichnet in einem reduzierten, prägnanten Stil. Mit dem Mauszeiger lässt sich die Münze in Bewegung versetzen. Beispielsweise gezielt über dem Schlitz platzieren und fallen lassen. Oder über den oberen Bildrand hinaus hochschleudern, von wo sie dann wieder runterkommt und im Schlitz verschwindet. So weit, so simpel, mögen viele denken. Und viele müssen es sein, denn die Seite mit dem Minigame «Coin», das direkt im Browser gespielt wird, wurde schon oft besucht. Der Zähler unter dem Münzschlitz zeigt auf jeden Fall eine fleissig wachsende Zahl. Auf Projects.playables.net finden sich noch mehr solch seltsame Miniaturen. Es sind kleine, in sich geschlossene Kunstwerke, die während der Arbeit an grösseren Projekten entstehen und beispielhaft sind für die gestalterische Philosophie und den Humor ihrer Urheber, Michael Frei und Mario von Rickenbach.

Umfrage
Interessieren dich die Projekte von Playables?

«Menschliche Stromstecker»

Ihre Zusammenarbeit beginnt im Jahr 2013. Frei hat eben einen neuen Kurzanimationsfilm fertiggestellt. «Plug & Play» spielt in wenigen, von harten Schnitten getrennten Szenen das ganze Drama zwischenmenschlicher Beziehungen durch. In einem Szenario, das von Stromkabeln, Steckdosen und mit ihnen verwachsenen, menschenähnlichen Körpern belebt wird. Warum also das Ganze nicht noch interaktiv machen? Hier kommt Mario von Rickenbach ins Spiel. Der Gamedesigner arbeitet gerade an mehreren eigenen Projekten und interessiert sich sofort für den Austausch mit dem Filmemacher. Denn beide bringen sie ihre eigenen Perspektiven, Ideen und Arbeitsweisen ein. So entsteht durch viel Experimentieren mit «Plug & Play» ihr erstes gemeinsames Projekt – ein Hybrid aus Game und Animationsfilm, das in der einen Version für ein im Kinosaal sitzendes Publikum und in der anderen für den einzelnen Zocker mit seinem digitalen Device funktionieren soll.

«KIDS»

«Game, Film und Ausstellung»

Bereits während der Arbeit an «Plug & Play» schwirren neue Ideen durch den Raum. Sie handeln von eigenschaftslosen Wesen, die massenhaft auftreten und sich gegenseitig beeinflussen. Oder anders gesagt, beeinflusst werden. Denn das Projekt, das mit «KIDS» betitelt und unter dem Dach der neu gegründeten Produktionsfirma Playables entwickelt wird, soll auch wieder interaktiv werden. Es kommt dann noch ein weiteres Format hinzu: im Frühjahr 2018 wird «KIDS» als Ausstellung im Museum of Digital Art in Zürich gezeigt. Neben grossflächigen Projektionen und einer ersten spielbaren Version liegen haufenweise Puppen herum, die von den Besucherinnen neu arrangiert werden können und von denen einige danach mit Frei und von Rickenbach auf Festivaltour gehen.

Im Februar feierte der Kurzfilm seine Premiere an der Berlinale, vor wenigen Wochen ist auch die interaktive Version erschienen. Mit «KIDS» haben von Rickenbach und Frei eine multimediale, interaktive Welt geschaffen, in der sich der einzelne Mensch als Teil einer Masse wiedererkennen, hinterfragen und neu positionieren kann. Wem der Spielspass zu kurz geraten ist, kann sich ja wieder den Minigames von Playables widmen. Zum Zeitpunkt der Publikation dieses Textes hat «Coin» etwas über 20 Millionen Münzen gezählt – es gibt also noch zu tun.

Kommentarfunktion geschlossen
Die Kommentarfunktion für diese Story wurde automatisch deaktiviert. Der Grund ist die hohe Zahl eingehender Meinungsbeiträge zu aktuellen Themen. Uns ist wichtig, diese möglichst schnell zu sichten und freizuschalten. Wir bitten um Verständnis.

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • Luca am 06.07.2019 21:51 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Meine Meinung

    Abzockerei, ich habe es "gespielt".

  • Pablo am 06.07.2019 23:47 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    homevideo

    wäre ja interessant und ist ein schönes Projekt, aber was für ein katastrophales Interview ist dass denn ...?

  • Dr. Snuggles am 07.07.2019 19:45 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Begeisterung

    Man spürt regelrecht eine welle der begeisterung wenn die beiden schnarchnasen etwas erzählen

Die neusten Leser-Kommentare

  • Dr. Snuggles am 07.07.2019 19:45 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Begeisterung

    Man spürt regelrecht eine welle der begeisterung wenn die beiden schnarchnasen etwas erzählen

  • Pablo am 06.07.2019 23:47 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    homevideo

    wäre ja interessant und ist ein schönes Projekt, aber was für ein katastrophales Interview ist dass denn ...?

  • Luca am 06.07.2019 21:51 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Meine Meinung

    Abzockerei, ich habe es "gespielt".

Sudoku
Kreuzwortraetsel
Bubble Shooter