«Ingress»

14. Juli 2014 23:47; Akt: 14.07.2014 23:47 Print

Google veröffentlicht Kultspiel für iOS

Das Spiel «Ingress» verknüpft die reale mit der virtuellen Welt. Bisher durften nur Android-Nutzer Agenten spielen. Neu können auch iPhone-Besitzer um digitale Portale kämpfen.

Als Agenten dürfen nun auch iOS-Nutzer im Kampf um die exotische Materie mitspielen. (Video: Youtube.com/Ingress)
Zum Thema
Fehler gesehen?

Beim Spiel «Ingress» geht es um die Weltherrschaft. Das Game verwandelt die reale Welt in ein globales Schlachtfeld. Das eigene Smartphone wird dabei zur Waffe. Es geht um Geheimnisse, Machtkämpfe und Verwicklungen. Denn: Ein Team von Wissenschaftlern hat eine neuartige Energie entdeckt. Bei «Ingress» streiten sich zwei Fraktionen um die Macht. Die sogenannt Erleuchteten wollen die neu entdeckte Materie kontrollieren und sich deren Macht zunutze machen. Der Widerstand hingegen versucht die Menschen davor zu schützen.

Gleich zu Beginn des Spiels entscheidet man sich für eine Seite. Aufgebaut ist das Spiel wie eine Art digitale Schnitzeljagd. Es verbindet Augmented Reality mit Echtzeit-Strategie. Gekämpft wird dabei wortwörtlich auf der Strasse. Statuen, Haltestellen oder Brunnen: Bei «Ingress» werden reale Orte zu Portalen, die man erobern muss. Ein einfacher Klick auf die Portale genügt dabei nicht. Die Spieler müssen physikalisch vor Ort sein, um die digitalen Trophäen zu erhalten. Nur wer sich also auch in der echten Welt bewegt, kommt bei «Ingress» voran.

«Es ist Zeit für neue Agenten»

Bisher war das Spiel, das seit 2012 bereits über vier Millionen Downloads verzeichnet hat, nur für Android erhältlich. Jetzt hat die Google-Tochter Niantic Labs das Game auch für Apple-Geräte veröffentlicht. «Es ist an der Zeit, neue Agenten zu rekrutieren», schreiben die Entwickler in einem Blog-Eintrag. Sowohl für iOS als auch für Android ist das Spiel kostenlos. Einen Teil der Kosten dürfte Google über Kooperationen finanzieren: In Deutschland mutierten 2013 rund 1000 Filialen von Vodafone zu «Ingress»-Portalen. Wer ein solches Tor erobern wollte, musste also zwingend den Laden betreten. Für Google ist «Ingress» auch ein Experiment, um neue Geschäftsmodelle für standortbezogene Werbung zu erkunden, wie der Entwickler John Hanke in einem Interview mit der Fachzeitschrift «c't» erklärt.

(tob)

Kommentarfunktion geschlossen
Die Kommentarfunktion für diese Story wurde automatisch deaktiviert. Der Grund ist die hohe Zahl eingehender Meinungsbeiträge zu aktuellen Themen. Uns ist wichtig, diese möglichst schnell zu sichten und freizuschalten. Wir bitten um Verständnis.

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • Google User am 15.07.2014 05:07 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    falsch

    Ich spiele Ingress schon sehr lange und kenn diese Vodafone Portale, man muss NICHT zwingend den Laden betreten

    einklappen einklappen
  • Jonas am 15.07.2014 01:01 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Das Spiel

    Ist zwar interessant aber ein Akkufresser vom feinsten ohne Power Bank ist das Vergnügen von kurzer Dauer. Man lernt jedoch nette Leute kennen.

  • allan am 15.07.2014 04:28 Report Diesen Beitrag melden

    hurra!

    buah, endlich! wollte ich schon so lange spielen =D

Die neusten Leser-Kommentare

  • Tom Talent am 15.07.2014 14:59 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    oder Land of Gold

    Ich spiele die Schweizer App "Land of Gold" auf meinem iPhone. Ist ein bisschen ähnlich, man muss auch herumlaufen, um Objekte und Rohstoffe zu finden (nur in der Schweiz).

  • Mister L8 am 15.07.2014 10:14 Report Diesen Beitrag melden

    Community

    Das Spiel auf dem Smartphone mit der wahrscheinlich besten Community überhaupt.

  • Noren am 15.07.2014 08:53 Report Diesen Beitrag melden

    Bis ios 5

    Das App ist im Store für ios 5 oder höher, läuft aber nur mit ios 7. Schämm dich Google.

    • Luca A. am 15.07.2014 10:50 Report Diesen Beitrag melden

      Wacth Dogs

      Nachmache von Watch Dogs?

    • Greyhound am 15.07.2014 11:35 Report Diesen Beitrag melden

      keine Nachmache

      Nein, Ingress ist schon seit Jahren auf Android verfügbar. Also keine Nachmache von Watch Dogs.

    einklappen einklappen
  • NSA :)) am 15.07.2014 07:41 Report Diesen Beitrag melden

    Gratis - GPS Daten...

    Natürlich ist es gratis, denn wir bezahlen trotzdem und zwar mit DATEN! Ist doch toll, dass Google gratis und Franko unsere GPS-Daten auslesen und auswerten darf

    • rogCH am 15.07.2014 08:33 Report Diesen Beitrag melden

      rogCH

      haha ja und was wollen sie damit? wenn du wüsstest wie man spielt würdest du sowas nicht schreiben. das hat gar nix mit vernünftig "auswertbaren" daten zu tun...

    • Geheimagent am 15.07.2014 11:44 Report Diesen Beitrag melden

      GPS Daten?

      Google hat die GPS Daten sowieso wenn jemand ein Android Handy hat .... bei IOS wird's wohl eben Apple sein der die Daten hat ... am Ende landen Sie dann sowieso bei der NSA ;-)

    • Ihre Werbung hier. am 15.07.2014 12:02 Report Diesen Beitrag melden

      Naja...

      Das spiel wurde mitunter auch entwickelt um Google Maps für Fussgänger zu optimieren...nämlich welchen Weg laufe ich um von A nach B zu kommen. Und natürlich auch für Bewegungsprofile, massgeschneiderte Werbung, etc, etc...

    einklappen einklappen
  • waechter848 am 15.07.2014 06:38 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    na dan

    na mal schauen wie sich die apple massen schlagen werden. schade das google gewisse einstellungen extra für die iOs neu einsteiger angepasst hat.

Sudoku
Kreuzwortraetsel
Bubble Shooter