Google Gaming

19. März 2019 19:42; Akt: 20.03.2019 08:46 Print

Google will mit «Stadia» Gamewelt revolutionieren

von Jan Graber - Google hat an der Game Developers Conference den Streaming-Dienst «Stadia» vorgestellt. Der Dienst ist eng mit Youtube verknüpft und soll noch dieses Jahr starten.

Trailer für Googles neuen Game-Streaming-Dienst «Stadia». (Quelle: Google)
Zum Thema
Fehler gesehen?

Die Katze ist aus dem Sack: An der Game Developpers Conference in San Francisco hat Google verraten, wie das Unternehmen die Welt des Gamens revolutionieren will. So will Google noch 2019 mit dem Game-Streaming-Dienst «Stadia» starten. Dies alleine wäre nichts Neues, denn einige grosse Player wie Microsoft, Playstation oder Nvidia haben bereits Streaming-Dienst angekündet oder im Einsatz.

Umfrage
Freust du dich auf Googles Gamestreaming?

Google aber setzt mit «Stadia» vollkommen auf seine Dominanz bei den Internettechnologien. So wird Google das Gamestreaming eng mit Youtube sowie dem Google Assistenten verknüpfen. Youtube-User sollen beim Schauen eines Gametrailers mit nur einem Klick auf einen «Play now»-Button direkt ins Spiel einsteigen können – ohne es herunterladen oder installieren zu müssen. «Wir wollen mit Stadia AAA-Games auf alle Devices rund um die Welt bringen», erklärte Googles General Manager Phil Harrison die Vision. Egal ob auf dem Handy, im Browser, auf dem Fernseher oder einem Tablet: Solange eine Chrome-Software auf dem Gerät läuft, soll das Streaming möglich sein - und dies als echtes Cross-Play.

Streamen in 4K

Spieler sollen umgekehrt die gespielten Sequenzen aber auch direkt mit anderen Zuschauern teilen können. Google wird dazu auch einen eigenen Game-Controller mit entsprechendem Sharing-Button veröffentlichen. Der Controller enthält einen weiteren Button, der er es per Knopfdruck erlauben soll, den Google-Assistenten aufzurufen um sich direkt im Spiel Hilfe zu holen, wenn man nicht weiterkommt.

Bei einer ersten Demonstration des damals noch «Project Stream» genannten Streamingdienstes, führte Google letzten Oktober vor, wie Spiele in HD-Qualität in Stereo gestreamt werden. Mit «Stadia» will Google aber die nächste Stufe nehmen: Spiele sollen beim Launch des Dienstes in 4K, mit Surround-Sound und einer Bildwiederholungsrate von 60fps gestreamt werden. Für die Zukunft verspricht Google sogar 8K und eine Bildwiederholungsrate von mehr als 120fps. Um dies zu ermöglichen, setzt Google auf ein eigenes Netzwerk mit Glasfaser-Verbindungen an über 7500 Punkte rund um die Welt.

Eigenes Studio gegründet

Anhand einiger Tech-Demos wurden weitere Möglichkeiten von «Stadia» gezeigt. So sollen beispielsweise Multiplayer-Games mit «Stadia» viel flüssiger und zuverlässiger als bei herkömmlichen Multiplayer-Matches laufen. Wegen der Server-Infrastruktur würden bald Battle-Royale-Turniere mit mehreren Tausend gleichzeitigen Spielern möglich sein, versprach Phil Harrison.

Damit nicht genug: Neben der Ankündigung, die Türen weit für Game-Entwickler rund um die Welt zu öffnen, gründet Google ein eigenes Studio: Stadia Games and Entertainment. Stadia soll laut Google die flexibelste Entwicklerplattform werden.

Konkretes zu den zu erwartenden Games wurde jedoch noch nicht verraten. Einzig ein Einblick in «Doom Eternal» wurde gezeigt. Im Sommer will Google näheres dazu verraten. Auch hat Google an der GDC noch nichts über die Preispolitik gesagt: Wie viel die gestreamten Games kosten würden und ob es zum Beispiel einen Aboservice wie bei Netflix gibt.

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • Luzerner30 am 20.03.2019 06:01 Report Diesen Beitrag melden

    Bitte nicht

    Ich frage mich, wie viele Personen auf der Erde eine Bandbreite haben, die es ermöglicht, 4k Material mit HDR und 60fps zu streamen... Da wird es wohl ordentliche Downgrades geben. Abgesehen davon kann ich diesem Streaming- und Always-Online-Mist ohnehin nichts abgewinnen. Ich will Spiele am liebsten noch physisch besitzen oder zumindest lizenziert haben und stets darauf zugreifen können. Für mich geht Gaming in die falsche Richtung. Man wird mehr und mehr zum reinen Kunden, und sucht stets neue Methoden, die Leute abzuzocken (Abo-Modelle, Service on Demand usw.).

    einklappen einklappen
  • Anonymer Baum am 19.03.2019 19:55 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Grossartig!

    Solche Firmen treiben die Technik voran, Googles Stadia, Apples AR Headset das sie angekündigt haben, Rockstar Games, Niantic Dev. usw. Ich liebe es in diesem Zeitalter zu leben!

    einklappen einklappen
  • Dani8000 am 19.03.2019 19:48 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Göggel

    Wann kann ich über Google den Klosomat steuern?

    einklappen einklappen

Die neusten Leser-Kommentare

  • Bessserwisser am 01.04.2019 04:13 Report Diesen Beitrag melden

    5G

    Mit 5G, was in den meisten Haushalten kommen und erdverbundene Übertragung ersetzen wird, komnt man auf 1-3ms ping. Selbst wenn due meisten kein glasfaser haben, werden sie es nicht brauchen, da 5g alle probleme lösen wird.

  • Dadadadadada Batman am 28.03.2019 11:01 Report Diesen Beitrag melden

    Keine Sorge wegen Latenzen(GCP Ping)

    Für alle die sich sorgen wegen den Latenzen machen, ihr könnt jederzeit, bereits heute eure Verbindung mit den Cloud Server von Google testen. Bei mir liegt die Latenz dabei bei 16 - 25 ms mit einer Verbindung zu den den Servern von google in Zürich (Europe West 6). Ihr müsst euch also wegen dem einzigen möglichen Problem dass Stadia aufhalten könnte keine Sorgen machen.

  • Jane Bennings am 21.03.2019 12:49 Report Diesen Beitrag melden

    Googel im Game business

    Also wenn ich mir den Chrome Browser anschaue und Google Maps - dann wünsche ich mir (als Gamer) dass Google nie Fuss in diesem Markt setzen wird weder noch games entwickelt. Das kann ja nur bergab gehen mit qualitäts und funktions einschränkungen und übersicht ganz zu schweigen.

  • purzel am 20.03.2019 21:51 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    couch coop

    Ich frage mich ob man auch couch coop spielen kann oder ob man wie bei allen anderen Konsolen eigene 'konten' /TV braucht... Wenn ja, wäre das genial.

  • Dani am 20.03.2019 21:29 Report Diesen Beitrag melden

    Mikrofon (Wanze) muss immer ON sein?

    Sollte das mit der zwangsweisen Mikrofon immer an wirklich stimmen erwarte ich von unserer Politik ein Verbot.

Sudoku
Kreuzwortraetsel
Bubble Shooter