Ohne Ehrverlust

06. November 2018 16:58; Akt: 06.11.2018 16:58 Print

Kurzer Prozess mit dem Ku-Klux-Klan in «RDR2»

Keine Gnade für Rassisten: In «Red Dead Redemption 2» können Spieler KKK-Mitglieder abmurksen und ungeschoren davonkommen.

Bildstrecke im Grossformat »

Zum Thema
Fehler gesehen?

Mit der Ehre ist es so eine Sache im kürzlich veröffentlichten Westernepos «Red Dead Redemption 2», einem der wichtigsten Spiele 2018. Spieler bestimmen darin nämlich selbst, wie ehrenvoll sie in der Spielwelt leben wollen. Knallen sie wahllos unschuldige Leute ab, ist der gute Ruf im Nu dahin. Mit Konsequenzen: Der Outlaw gerät in den Fokus des Gesetzes, das Vertrauen der nicht spielbaren Figuren schwindet dahin, der virtuelle Wilde Westen wird zu einem ungemütlichen Pflaster.

Umfrage
Finden Sie es richtig, dass man in «Red Dead Redemption 2» ungestraft KKK-Mitglieder abknallen darf?

Es gibt allerdings eine Ausnahme: Spieler, die in «Red Dead Redemption 2» auf den ehrenvollen Pfad setzen und trotzdem den locker sitzenden Zeigefinger durchziehen möchten, dürfen nämlich ungestraft Mitglieder des Ku-Klux-Klans abmurksen. Auf diese stösst der Held in einigen abgelegenen Regionen der Spielwelt, Karten davon lassen sich beispielsweise in Youtube-Videos finden. Wer die KKK-Mitglieder auslöscht, kommt ungeschoren davon – es sei denn, er lässt einige entwischen, die den Helden Arthur Morgan dann als Mörder verpfeifen.

Statement gegen Rassismus

Generell lassen die Entwickler von Rockstar kein gutes Haar an den weissgewandeten Rassisten: Setzen sie zum Beispiel ein Kreuz in Brand, zünden sie sich selbst an. Andere werden in ihrer Dummheit von einem umfallenden Kreuz erschlagen. Wie in «Red Dead Redemption 2» der Ku-Klux-Klan blossgestellt wird, darf durchaus als politisches Statement gegen den Rassismus verstanden werden. Fraglich hingegen ist, ob die Entwickler die Sache mit der Selbstjustiz wirklich zu Ende gedacht haben.



(Quelle: Twitter)



(Quelle: Twitter)


(Video: Youtube)

(jag)

Kommentarfunktion geschlossen
Die Kommentarfunktion für diese Story wurde automatisch deaktiviert. Der Grund ist die hohe Zahl eingehender Meinungsbeiträge zu aktuellen Themen. Uns ist wichtig, diese möglichst schnell zu sichten und freizuschalten. Wir bitten um Verständnis.

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • Marc C. am 06.11.2018 17:35 Report Diesen Beitrag melden

    Spoilert doch nicht

    was möglich ist. Das Game ist neu draussen und viele haben das Spiel noch nicht gespielt.

    einklappen einklappen
  • Gamer am 06.11.2018 17:46 Report Diesen Beitrag melden

    Falsch

    Das ist einfach nur falsch. Wenn man alle zeugen erledigt ists egal wen man killt und man kommt unbestraft davon.

    einklappen einklappen
  • L.W. am 06.11.2018 17:07 Report Diesen Beitrag melden

    spoilerwarnung? fehlanzeig!

    hauptsache spoilern falls man es noch nicht soweitgespielt hat... freue mich jetzt schon auf die neue GOT season.. da wird's auch wieder von spoiler überfüllt sein

Die neusten Leser-Kommentare

  • der_urs am 07.11.2018 13:14 Report Diesen Beitrag melden

    juhuuu, kein spoiler

    hab alle 3 szenen schon gesehen ;)

  • Ninja am 07.11.2018 10:46 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Auslöschen

    Naja ist ja schön und gut, aber ich bekämpfe die Rechten lieber täglich im echten Leben als virtuelle auf der Konsole.

    • Jörg Frei am 07.11.2018 16:59 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

      @Ninja

      da hast du recht

    einklappen einklappen
  • Ras am 07.11.2018 10:45 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Zeit ist

    Bestimmt ein tolles Spiel, da man Rechte abmurksen kann. Zu jeder Zeit und wann immer es möglich ist. Aber da hier so viele Spielliebhaber sind gehe ich davon aus dass ihr nicht wirklich einer Arbeit nach geht. Ich habe eine 100% Stelle, Familie und könnte mir keine Stunde am Tag Zeit nehmen um Games zu spielen.

    • Phew am 07.11.2018 14:11 Report Diesen Beitrag melden

      Klar doch.

      Achja? Eine Woche hat 168 Stunden. Bei mir gehen 70h/Woche für Verpflichtungen (inklusive Arbeit) drauf, bleiben nach wie vor 14h am Tag. Abzüglich 8h Schlaf bleiben immerhin noch 6h pro Tag zur freien Verfügung - wobei ich weniger Schlafe und dementsprechend mehr Zeit habe. Nebenbei geht es hier nicht um Rechte, sondern um ausgewiesene Rassisten.

    • Ras Putin am 07.11.2018 14:20 Report Diesen Beitrag melden

      Zeit ist nicht knapp

      Aber zum Glück ist immer genug Zeit vorhanden um einen 5 zeiligen Kommentar auf 20 Minuten zu hinterlassen.

    • PROLLTRASH am 07.11.2018 19:27 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

      @Ras

      deshalb bin ich neben dem job single. ich arbeite und kann nebenbei alles machen was ich will.

    einklappen einklappen
  • rollenspieler am 06.11.2018 20:59 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    ich mag freiheit in spielen

    ich spiele lieber fallout. dort kann ich selbst entscheiden, ob ich als sklavenverkaufender, hilflose niederschiessender verbrecher oder als jesus höchst persönlich oder etwas dazwischen spielen will. in solchen spielen will ich moralische entscheidungen selbst treffen können. sonst macht es für mich keinen sinn es zu spielen. ich würde es cool finden, wenn man sogar als clanmitglied spielen könnte. oder eben als mitglied einer slavenbefreier gruppe, die sich mit dem clan anlegt. und anscheinend haben hier ein nige probleme damit, virtualität von der realität zu unterscheiden.

  • Lisi am 06.11.2018 20:03 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Hui

    All die,die hier so meinen,das ist egal weil es ein kkk ist. Es gab in den 40er eine grosse Gruppe,die gleich dänkte und nur ihre Meinung hatte. Mal so als Anstoss zum Dänken.

    • isiL am 07.11.2018 12:08 Report Diesen Beitrag melden

      iuH!

      Es gibt einen kleinen Unterschied. Seine Hautfarbe und Nationalität kann man sich nicht aussuchen, Rassist zu sein schon.

    einklappen einklappen
Sudoku
Kreuzwortraetsel
Bubble Shooter