Zurück ins Spiel?

15. Juni 2015 21:16; Akt: 15.06.2015 21:25 Print

Microsoft begeistert mit HoloLens

von Jan Graber - An Microsofts Pressekonferenz an der Game-Messe E3 drehte sich für einmal alles um Spiele. Und um ein Gerät, bei dem sich die Zuschauer verwundert die Augen rieben.

Bildstrecke im Grossformat »

Zum Thema
Fehler gesehen?

Microsoft, Hersteller der Xbox-Konsole, schwimmt im Game-Teich derzeit nicht obenauf: Die Xbox One verkauft sich mit 12,6 Millionen abgesetzten Konsolen weltweit schlechter als erwartet, und Microsoft sieht Sony mit fast doppelt so vielen verkauften PS4-Konsolen ungebremst davonziehen. Auch das Engagement als Publisher eigener Videospiele hat sich spürbar reduziert. Die Frage, die sich zu Beginn der traditionellen Pressekonferenz an der Game-Messe E3 in Los Angeles am Montagmorgen (Ortszeit) also stellte: Wie gewinnt Microsoft wieder Oberwasser und stärkt auf dem Spielfeld der Big Player seine Position?

Die Antwort: Mit Spielen. «Wir haben das grösste Game-Line-Up der Xbox-Geschichte», sagte Phil Spencer, Kopf der Xbox-Division bei Microsoft, eingangs der diesjährigen Microsoft-Pressekonferenz, die traditionell am Montagmorgen vor dem offiziellen Start der Game-Messe E3 in Los Angeles stattfindet. So drehte sich im Gegensatz zu früheren Konferenzen ausschliesslich alles um Games und um Hardware, die mit Videospielen zu tun hat.

Hammergames für die Xbox One

Tatsächlich wartet Microsoft mit einem extrem starken Line-Up auf: Während vom Egoshooter «Halo Guardians» bereits im Vorfeld einiges zu sehen war, konnte Microsoft mit einigen Weltpremieren punkten. So zum Beispiel mit dem neuen Brutalogemetzel «Dark Souls III», dem charmanten Sci-Fi-Abenteuer «Recore», dem Actionspektakel «Plants vs. Zombies: Garden Warfare 2», einem neuen Trailer zu «The Division» und dem Weltraumspiel «Ion».

Zuerst exklusiv auf der Xbox One wird zudem «Rise of the Tomb Raider» mit der notorischen Lara Croft erscheinen – ein adrenalingeladener Trailer stimmte auf das Action-Adventure-Game ein. Microsoft setzt zudem weiterhin auf Indie-Games: Exklusiv für die Xbox One werden Indies wie «Cuphead», «Tacoma», «Ashen» und «Beyond Eyes», in dem ein blindes Mädchen gespielt wird, erscheinen.

Begeisterung für die HoloLens

Für begeisterten Applaus sorgte die Ankündigung, dass die Xbox One rückwärtskompatibel wird: So lassen sich neu Xbox-360-Spiele neu auch auf der Xbox One spielen – was die Game-Bibliothek massiv erweitert.

Die grösste Begeisterung galt indessen einem Hardware-Gerät – der HoloLens, einer Augmented-Reality-Brille, die die reale mit der virtuellen Welt mischt. In einer eindrücklichen Vorführung, bei der sich wohl einige verwundert die Augen rieben, führte Microsoft ein neues «Minecraft»-Game extra für die AR-Brille vor. Auf fast unglaubliche Art verschmolz die Showbühne mit der Game-Welt. Microsoft demonstrierte damit, wie der Konzern bei der Entwicklung neuer Game-Technologien zuvorderst dabei sein will. Die Ankündigung einer Partnerschaft mit Valve zur Integration der Virtual-Reality-Brille war da nur noch das Tüpfchen auf dem i.

Kurz: Microsoft hat sich definitiv wieder Auftrieb verschafft, um wieder obenauf zu schwimmen. An der E3-Pressekonferenz haben die Redmonder eindrücklich demonstriert, wie ernst ihnen das Geschäft mit den Videospielen ist, dass sie aus den Fehlern der vergangenen Jahre gelernt haben und die Gamer wieder ins Zentrum der Xbox-Welt setzen. Und das ist gut so.

Die HoloLens-«Minecraft»-Demo von Microsoft

Kommentarfunktion geschlossen
Die Kommentarfunktion für diese Story wurde automatisch deaktiviert. Der Grund ist die hohe Zahl eingehender Meinungsbeiträge zu aktuellen Themen. Uns ist wichtig, diese möglichst schnell zu sichten und freizuschalten. Wir bitten um Verständnis.

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • A. Schweizer am 15.06.2015 22:12 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Endlich Abwärtskompatibilität

    Mit der Abwärtskompatibilität haben sie mich nun überzeugt. Aber bis zu einem Kauf lasse ich mir trotzdem noch Zeit. Die Software der 360 reicht noch lange aus.

    einklappen einklappen
  • Lumianer am 16.06.2015 02:11 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Begeisterung pur!

    Das sieht alles sehr spannend aus, vorallem die Hololens ist Innovation vom feinsten. Microsoft ist definitiv auf dem richtigen Weg und so etwas hat es mal wieder gebraucht. In letzter Zeit gab es kaum Innovationen auf dem Markt seitens anderer Hersteller. Microsoft hatte die Convertibles weiterentwickelt, aber das war's dann auch schon. Die Hololens hat viel Potenzial. Dann ist da auch noch Windows 10 und AMD könnte ebenfalls mit den neuen Fiji Karten ein guter Wurf gelungen sein. Dieses Jahr wird echt spannend, nicht wie sonst einfach nur leichtere und schnellere Geräte.

    einklappen einklappen
  • Timo am 16.06.2015 11:36 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Minecraft Kauf

    Jetzt weiss man auch warum Microsoft soviel Geld bezahlt hat für die Übernahme von Minecraft :-)

Die neusten Leser-Kommentare

  • cacciu am 16.06.2015 22:38 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    hallo??

    Und die rückwärtskompatibilität zu xbox 360 spiele wird nicht erwähnt!?!? Das ist sogar eine Information, die auch einen eigenen Artikel verdient hätte!

  • Anonymous am 16.06.2015 14:53 Report Diesen Beitrag melden

    Ähnlich genial, und schon Jahre her

    Mit der PS3 erschien schon das Spiel "The Eye of Judgment". Reale Spielkarten auf dem Tisch wurden mit der PS-Eye-Kamera digitalisiert (per Strichcode eingelesen) und erwachten im Bildschirm im Spiel zum Leben. Bei über 300 einzigartigen Karten war das Spiel auch anspruchsvoll und hat lange Spass gemacht.

    • Szenen Kenner am 16.06.2015 17:30 Report Diesen Beitrag melden

      nicht das Selbe

      Jap, aber das ist nicht das Selbe! Äpfel & Birnen ... ;-)

    einklappen einklappen
  • M. B. am 16.06.2015 12:56 Report Diesen Beitrag melden

    Playstation bitte auch Abwärtskompatibel

    Wenn doch Playstation das mit der Rückwärtskomptabilität auch endlich begreifen würde...

    • Scurdi am 16.06.2015 14:37 Report Diesen Beitrag melden

      Nicht die PS4...

      ...sondern die PS3 ist hier das eigentliche Problem. Dank des Cell Chips und ihrer dermassen unterschiedlichen Architektur wird das bei der PS4 technisch leider kaum machbar.

    • playsi am 16.06.2015 19:51 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

      ps now halt

      rein theoretisch wäre es mit einem Emulator mach bar. auf pc klappt das auch aber sie wollen geld für ps now

    einklappen einklappen
  • t. sigrist am 16.06.2015 12:12 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    zu PS4 genötigt

    Richtig so, dass die One so gegen PS4 abkackt! Ist zwar das bessere Gerät, aber einfach ganze Scharen jahrelang zahlender Kunden zu ignorieren soll nicht unbestraft bleiben.

  • Timo am 16.06.2015 11:36 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Minecraft Kauf

    Jetzt weiss man auch warum Microsoft soviel Geld bezahlt hat für die Übernahme von Minecraft :-)

Sudoku
Kreuzwortraetsel
Bubble Shooter