Playstation geknackt

16. Februar 2011 16:39; Akt: 17.02.2011 11:08 Print

PS3-Hacker Geohot rappt gegen Sony

Hacker Geohot liefert sich derzeit einen Kleinkrieg mit dem PS3-Hersteller. In einem Rapvideo greift er den Elektronikkonzern frontal an.

PS3-Hacker Geohot: Vom Hacker zum Rapper.
Zum Thema
Fehler gesehen?

Obwohl Geohot vor gut zwei Wochen eine erste Niederlage vor Gericht gegen Sony einfuhr, kann der 22-jährige Hacker den Mund nicht halten. «Ihr legt euch mit dem Typ an, der die Schlüssel zu eurem Tresor hat», heisst es in seinem Rap-Video, das im Rahmen eines Wettbewerbs entstanden sein soll und auf Youtube schon über eine Million Mal angeschaut wurde. Sich selbst sieht Geohot als «Personifikation der Freiheit für alle.»

Georg Hotz, besser bekannt unter dem Pseudonym Geohot, wurde im Januar von Sony verklagt. Er hatte den Kopier- und Zugangsschutz für die Playstation 3 (PS3) geknackt und die Anleitung dazu ins Internet gestellt. Damit wird es möglich, auf der PS3 illegal kopierte Games zu spielen oder das Open-Source Betriebssystem Linux zu installieren.

Mit einer Klage und der Beschlagnahmung aller Computer und Datenträger von Gehot wollte Sony den Schaden so gut wie möglich begrenzen. Durch ein fatales Versehen verbreite kurz darauf ausgerechnet Sonys Marketingabteilung per Twitter den streng geheimen Master-Key im Internet.

Gestern teilte Sony mit, dass sie PS3-Besitzer, die ihre Konsole jailbreaken, dauerhaft aus dem Playstation Network (PSN) sperren. «Um die Sperrung zu verhindern, müssen die Konsolen-Besitzer umgehend sämtliche nicht autorisierte oder raubkopierte Software von ihrer PS3 entfernen», lässt Jeff Rubenstein, Social-Media Manger bei Sony, im Playstation-Blog verlauten.

(owi)

Sudoku
Kreuzwortraetsel
Bubble Shooter