Fürs iPhone

23. Februar 2011 17:08; Akt: 29.04.2011 12:50 Print

Schleuser-App sorgt für helle Aufregung

In «Smuggle Truck» gilt es Flüchtlinge heimlich über die Grenze zu bringen. Laut Herstellerfirma handelt es sich um interaktive Satire - noch ist das Game nicht für den App Store zugelassen.

(Quelle: youtube.com/OwlchemyLabs)
Zum Thema
Fehler gesehen?

Die Programmierer von «Smuggle Truck» haben sich von frustrierenden Erlebnissen ihrer ausländischen Freunde inspirieren lassen. Zumindest schreiben sie das auf der Website, mit der sie für das noch unveröffentlichte Spiel werben. Es sei dermassen schwierig, auf legalem Weg in die USA einzuwandern, dass es fast schon einfacher wäre, sich über die Grenze schmuggeln zu lassen. So sei die Idee zum Geschicklichkeitsspiel entstanden, teilt die Bostoner Firma Owlchemy Labs mit. Ihr jüngstes Werk bezeichnen sie als «interaktive Satire» und haben damit in den USA eine öffentliche Kontroverse ausgelöst. Kritiker sprechen von einer gefährlichen Verharmlosung des Menschenschmuggels und der Immigrationsprobleme.

Noch nicht bewilligt

Im Spiel muss ein Lastwagen voller Passagiere sicher durch ein Gebiet gesteuert werden, das sehr an die mexikanisch-amerikanische Grenze erinnert. Dabei gilt es Treibsand, Felsen und Polizisten auszuweichen und auch mal ein Baby aufzufangen, das von der Ladefläche katapultiert wird.

Im Gegensatz zum virtuellen Spiel seien die Hindernisse bei der realen Einwanderung in die USA kaum zu überwinden, heisst es. Gleichzeitig werde das Problem in den populären Medien, speziell in Video-Games, germieden. Konsequenterweise wird «Smuggle Truck» als erstes Menschenschmuggel-Game für Apples App Store angepriesen. Und hier ist der Haken: Noch ist das Spiel nicht durch die obligatorische Vorprüfung gekommen. Die Hersteller geben sich zuversichtlich, «diesen März» werde es für iPhone und iPad erhältlich sein.

Auf dem Game-Portal Kongregate ist ein Wettbewerb lanciert worden. Dort kann eine Live-Demo ausprobiert werden. Allerdings muss dazu ein Browser-Plugin (Unity Web Player) installiert sein.

Update 29. April

Apple hat das Computerspiel über die Einschleusung illegaler Einwanderer für sein iPhone abgelehnt. Der Elektronikkonzern wolle das Programm nicht in seinen Apple App Store aufnehmen, teilte der Spieleentwickler Owlchemy Labs am Donnerstag mit. Die Ablehnung des Spiels durch Apple habe etwas mit dem Inhalt der App zu tun, sagte Alex Schwartz von Owlchemy Labs.

Trotz der Ablehnung im Apple App Store kann das Spiel für PCs und Apple-Computer herunter geladen werden.

(dsc)

Sudoku
Kreuzwortraetsel
Bubble Shooter