Gamestore

22. März 2019 18:07; Akt: 22.03.2019 18:07 Print

So sieht das neue Steam-Design aus

Der Kampf der Megastores tobt, kaum eine Woche vergeht ohne Neuigkeiten. Jetzt ist Steam an der Reihe und zeigt einen Vorgeschmack auf das neue Design.

Bildstrecke im Grossformat »

Zum Thema
Fehler gesehen?

«Epic spioniert Steam-User aus», «Zocker wütend, weil viele Gamehits exklusiv bei Epic landen» – die Schlagzeilen der vergangenen Tage zeigen, dass der Battle zwischen den beiden Gamestores Epic und Steam in vollem Gange ist.

Umfrage
Gefällt dir das neue Steam-Design?

Dass Valve unter dem Druck des neuen Konkurrenten in die Offensive gehen und reagieren würde, war absehbar. Nun hat der Steam-Betreiber einen Vorgeschmack auf das überarbeitete Design der Plattform veröffentlicht. Was auffällt: Die Thumbnails für die Cover der Games sind deutlich grösser geworden. Zudem stehen auch neue Kategorien zur Verfügung.

Meistgespielte Games nun prominenter

Zudem neu: Die Freunde-Liste ist nun in einer Spalte rechts zu finden. Die meist gespielten Games werden ausserdem künftig prominenter platziert, mit der Folge, dass man sein Lieblingsspiel schneller finden kann. Die vom alten Design bekannte Spalte links mit allen Games sieht nun auch ein bisschen moderner aus.

Die wichtigste Änderung bei den Funktionen ist die neue Suche. Sie arbeitet nun vermehrt mit Tags. Bei einer Sammlung mit Hunderten von Games kann das helfen, den gesuchten Titel schneller zu finden. Bei den Sites zu den einzelnen Spielen wird nun mehr Fokus auf Livestreams und Events gelegt. Zudem gibts Auskunft über die Aktivitäten von Freunden.

Wann das neue Design veröffentlicht wird, lässt Valve übrigens noch offen. Laut verschiedenen Gameportalen geht man aber davon aus, dass mit den Betatests im Sommer begonnen wird.


(srt)

Kommentarfunktion geschlossen
Die Kommentarfunktion für diese Story wurde automatisch deaktiviert. Der Grund ist die hohe Zahl eingehender Meinungsbeiträge zu aktuellen Themen. Uns ist wichtig, diese möglichst schnell zu sichten und freizuschalten. Wir bitten um Verständnis.

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • WARSICS am 22.03.2019 18:24 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    3 schon zu viel

    Aktuell 3 Games am spielen. auf steam, uplay und origin. 3 logins. nervt mich schon wieder.

    einklappen einklappen
  • Herr Max Bünzli am 22.03.2019 18:29 Report Diesen Beitrag melden

    genau

    was nützen die besten Plattformen wenn die Pingzeiten in den Keller da gehen, STEAM hat alles im Griff.

  • Pcmasterrace am 22.03.2019 21:02 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Epic (nicht)

    Epig mag niemand! Verstehe die Devs nicht wie man exklusive Verträge mjt epic machen kann zb Sadisfactory

    einklappen einklappen

Die neusten Leser-Kommentare

  • Adrian am 23.03.2019 12:40 Report Diesen Beitrag melden

    Epic store

    Es wäre ja gut wenn sie Steam konkurrieren würden, aber die machen nichts anderes als Spiele Exklusiv zu machen indem sie Entwicklern etwas Zahlen. Würde es den Entwicklern nur um den Anteil gehen, den sich Steam nimmt, dann würden sie den Discord Shop benutzen denn der nimmt am wenigsten vom Gewinn. Es ist ein reines "mein, meins, meins!" und günstiger wird es für uns Schweizer auch nicht wirklich da die Preise in USD sind und nicht Lokal wie Steam. Nebst tonnenweise fehlenden Funktionen ist auch der Eigentümer vom Epic store Tencent nicht gerade ein unbeschriebenes Blatt..

  • r. z am 23.03.2019 11:21 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Money Money

    Epic sollte auf Exclusiv Titel verzichten und GÜNSTIGER sein als Steam! Dann hätten die evt. eine Chance. Warum sind eigentlich die meisten Games auf Steam (und Nintendo E Shop) teurer als im Einzelhandel? Warum zahlt man in der Schweiz (einen digitalen Download) mehr als im Ausland?

  • Marcel am 23.03.2019 11:07 Report Diesen Beitrag melden

    Mit echten Games

    ist es eh bald vorbei. Wen Googles Stadia einschlägt, ist die Gefahr gross, dass nurnoch schrott produziert wird.

  • DavidBelfort am 23.03.2019 02:31 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    steam super

    ich bin kein experte von all diesen diensten. aber fakt ist, mit steam hatte ich nur gute erfahrungen. ich selber nutze epic nicht, jedoch bei freunden einiges mitbekommen. ob direkt dabei bei kontaktierung oder problemlösungen oder auch viele erzählte stories es war sehr negativ. bei der erwähnung epic denke ich an eine auf profit agressive jagende firma die nicht auf längere zeit kunden gewinnen will.

  • Pcmasterrace am 22.03.2019 21:02 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Epic (nicht)

    Epig mag niemand! Verstehe die Devs nicht wie man exklusive Verträge mjt epic machen kann zb Sadisfactory

    • ritschi am 23.03.2019 11:41 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

      @Pcmasterrace

      Epic gibt mehr Geld an die Devs ab als Steam, deshalb. Wenn die Devs dann merken, dass sie über Steam viel mehr verkaufen könnten, geht die Rechnung nicht mehr auf.

    • menario am 23.03.2019 18:24 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

      @Pcmasterrace

      ja weil epic den devs mehrbezahlt und auch weil sie mehr kriegen pro verkauftem game

    einklappen einklappen
Sudoku
Kreuzwortraetsel
Bubble Shooter