«Anthem»

03. März 2019 13:59; Akt: 03.03.2019 13:59 Print

Spielen in einer schönen, aber unfertigen Welt

Mit «Anthem» hat das Studio Bioware zum nächsten Streich angesetzt. Der Schlag sitzt – und geht doch daneben.

Zum Thema
Fehler gesehen?

Wenn Bioware ein Spiel veröffentlicht, hält die Gamewelt den Atem an. Mit Spielen wie «Dragon Age» und «Mass Effect » hat sich das Studio einen Namen gemacht – das letzte Sci-Fi-Abenteuer «Mass Effect: Andromeda» fiel kläglich durch. So hoffte die Fan-Gemeinde, dass Bioware mit dem Sci-Fi-Abenteuer «Anthem» wieder Tritt fasst. Immerhin steht das Studio für kluge Geschichten, gute Dialoge und packenden Inhalt.

Umfrage
Wann hast du mit dem Gamen angefangen?

Der Befreiungsschlag gelingt nur halbwegs. «Anthem» erzählt die Geschichte eines von «Gestaltern» geschaffenen, aber unfertigen Planeten, auf dem Menschen leben. Eine mysteriöse Energiequelle, technologische Artefakte, die stete Bedrohung durch monster- und insektenähnliche Wesen sowie heftige Naturereignisse beschäftigen die Menschen. Als Bollwerk fungieren Freelancer, die mit ihren Kampfanzügen (Javelins) den Widrigkeiten entgegentreten.

Im Kleid eines von vier Javelins stürzen sich Spieler ins Gefecht. Jeder Javelin verfügt über besondere Fähigkeiten. Die Haupt- und Nebenmissionen werden online zu viert mit Freunden oder Fremden bestritten. Am Ende der Shooter-Mission warten Loot-Boxen auf die Spieler. Wer ein Game mit der Tiefe von «Mass Effect» erwartet, wird enttäuscht. «Anthem» bietet zwar eine atemberaubend schöne Welt mit vielseitigen Charakteren und einigen packenden Spielmomenten. Allerdings wiederholt sich das Spielprinzip schnell, und die Welt von «Anthem» fühlt sich trotz aller Schönheit leer und das Spiel unfertig an.

«Anthem» für PS4, Xbox One, PC; Bioware, Electronic Arts.
Wertung: 4/5

(jag)

Kommentarfunktion geschlossen
Die Kommentarfunktion für diese Story wurde automatisch deaktiviert. Der Grund ist die hohe Zahl eingehender Meinungsbeiträge zu aktuellen Themen. Uns ist wichtig, diese möglichst schnell zu sichten und freizuschalten. Wir bitten um Verständnis.

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • Antonov am 03.03.2019 14:11 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Das ist der Preis.

    Der Preis, den wir für das Internet bezahlen. Die Patchwut und Nach-fixierung der Entwickler kennt keine Grenzen.

  • Fabian am 04.03.2019 10:31 Report Diesen Beitrag melden

    2/5 für den Artikel

    Ich habe gehofft, hier einige Interessante Fakten zum Spiel zu lesen, es wirkt jedoch, als sei der Text aufgrund anderer Bewertungen geschrieben worden und der Autor hat das Spiel gar nicht gespielt. Ausserdem ist das ganze sehr kurz gehalten. 1 Absatz der erklärt was BioWare ist, dann eine Kurze übersicht, worum sich die Welt in Anthem dreht und zum Schluss eine sehr kurze Zusammenfassung, die eigentlich nichts aussagt.

    einklappen einklappen
  • Jizo Ashisogi am 03.03.2019 14:33 Report Diesen Beitrag melden

    EA? Nein danke

    Selber Schuld wer sich EA-Zeugs kauft. Ich trau dieser gierigen Firma nicht über den Weg. Würde mich nicht wundern wenn sie als nächstes versuchen Loot-Boxen zu total überrissenen Preisen in das Spiel zu bringen. "Sense of pride and accomplishment" wie bei BattleFront 2.

    einklappen einklappen

Die neusten Leser-Kommentare

  • Sie machens nicht des Geldes wegen am 04.03.2019 13:52 Report Diesen Beitrag melden

    GTA V & RDR2

    Die Entwickler sollen sich mal Rockstar Games als Vorbild nehmen. Die wissen wie man Games macht und sich Zeit lässt!

    • levi am 04.03.2019 17:56 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

      @Sie machens nicht des Geldes wegen

      bioware würde sich sicher gern zeit lassen, ea hat aber keine zwit mehr

    einklappen einklappen
  • Philoswiss am 04.03.2019 13:37 Report Diesen Beitrag melden

    Youtuber wissen es...

    Jeder Youtuber der nicht von EA oder ähnlichem gesponsert ist, ist bereits wider abgesprungen. Spiel sieht gut aus, Inhaltlich aber leer und repeditiv. Unfertiges und langweiliges Spiel für 65chf und ihr gebt dem Spiel 4/5, nicht euer ernst, oder!?! Riesen Werbekampagne mit Fake-Grafik um einen küstlichen Hype zu erzeugen und die Vorbestellungen hoch zu halten, weil die Gamer schnell merken werden dass das Spiel keinen Inhalt hat. EA versuchts immer wider mit diesen miesen Tricks, wartet nur, bezahl DLC und Microtransaction mit Loot-boxen kommen als nächstes. Erinnert euch an Battlefront...

  • Reviewer am 04.03.2019 12:27 Report Diesen Beitrag melden

    na klar...

    4/5 Punkte für ein unfertiges Spiel. Offensichtlich hat der Artikelschreiber das Spiel nicht gespielt. Ansonsten wäre dieses Mini Review erst gar nicht entstanden. -> bezahlte Promo.

  • Naith am 04.03.2019 12:12 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Na na

    "Immerhin steht das Studio für kluge Geschichten, gute Dialoge und packenden Inhalt." Das war mal so. ME1 und DAo gehörten noch in diese Zeit aber danach kam nur 0815 Sammel und Achievement-ware.

  • Fabian am 04.03.2019 10:31 Report Diesen Beitrag melden

    2/5 für den Artikel

    Ich habe gehofft, hier einige Interessante Fakten zum Spiel zu lesen, es wirkt jedoch, als sei der Text aufgrund anderer Bewertungen geschrieben worden und der Autor hat das Spiel gar nicht gespielt. Ausserdem ist das ganze sehr kurz gehalten. 1 Absatz der erklärt was BioWare ist, dann eine Kurze übersicht, worum sich die Welt in Anthem dreht und zum Schluss eine sehr kurze Zusammenfassung, die eigentlich nichts aussagt.

    • Steamer am 04.03.2019 12:21 Report Diesen Beitrag melden

      @Fabian

      Kann ich nur zustimmen. Die Einleitung zu BioWare ist mehr als mau (Baldurs Gate??), die Spielbeschreibung ist kürzer als ein Klappentext und zur Spielkritik, die ist ein Witz. Kein Wort zu den grössten Mängeln (Ladezeiten, Spawnmechanik, Bug-Fest). Und über die Wertung von 4/5 kann ich nur schmunzeln. 57/100 Punkte bei Metacritis sprechen für sich.

    • Fabian am 04.03.2019 14:31 Report Diesen Beitrag melden

      @Steamer

      Obwohl ich in vielen Punkten der Kritik zustimmen muss, so gibt es au viele, die ich anders sehe. Ich finde die Welt von Anthem schön gestaltet, mit vielen Details, die man entdecken kann, wenn man sich die Mühe macht und nicht überall durchrennt. Bisher wurde ich auch von fast allen Bugs verschohnt, die dem Spiel nachgesagt werden (2 Verbindungsabbrüche, aber die gibts in Onlinegames halt). Die Lagezeiten sind völlig in Ordnung (habe ne PS4 mit SSD) aber es gibt viele unnötige Ladebildschirme (Ausrüstung wechseln beinhaltet 2 Ladebildschirme, das muss nicht sein).

    einklappen einklappen
Sudoku
Kreuzwortraetsel
Bubble Shooter