Monsterklau

02. Juli 2014 14:40; Akt: 18.03.2015 15:05 Print

US-Gamestudio stiehlt von Schweizern

von Jan Graber - Eine fast exakt kopierte Insel: Wie ein amerikanisches Indie-Gamestudio sich bei einem Schweizer Spiel bedient hat und auf Anfragen nicht reagiert.

Bildstrecke im Grossformat »

Zum Thema
Fehler gesehen?

Als der Genfer Gamestudiobesitzer Mario Karios die Facebookanfrage eines Fans erhielt, staunte er nicht schlecht. Ob Karios‘ Studio Kariosgames ein neues Spiel herausgegeben habe, wurde er von dem Facebook-Follower gefragt. Denn das Genfer Studio Kariosgames hatte sich einen Namen mit der Gamereihe «MonsterUp» geschaffen; typisch für die Spiele ist die erkennbare visuelle Arbeit des Grafikers Ilias Sounas. «Der Fan schrieb uns, weil er auf Kickstarter das Indiegame entdeckt hatte», sagt Mario Karios.

Angepriesen wurde das Game auf Kickstarter mit einer Grafik, die mit einer Gamemap aus «MonsterUp Adventures» verblüffende Ähnlichkeiten aufweist. Der Name «Monster» im Gametitel dürfte den Eindruck weiter verstärkt haben, dass es sich um ein Game aus der Kariosgames-Schmiede handelt. Dem ist aber nicht so: Das amerikanische Entwicklerstudio Sleep Ninja Games, von dem «Monsters Ate My Birthday Cake» stammt, hat mit Kariosgames nichts zu schaffen. Sleep Ninja ist ein eigenständiges Indiestudio aus Portland, Oregon. Vertrieben werden seine Games durch den Publisher Cartoon Network – ein bedeutender US-Fernsehsender.

«No comment»

Kariosgames hätte die Sache auf sich beruhen lassen, auch weil sich das Spielprinzip der beiden Games unterscheidet. Nicht aber der Grafiker Ilias Sounas: Der Freelancegrafiker, der für «MonsterUp Adventures» das Artwork erstellt hatte, sieht das Copyright verletzt und möchte sein Portfolio beschützen. Nachdem er erfolglos mit Sleep Ninja Kontakt aufzunehmen versuchte, schaltete er Indie-Medien ein. Auch diese hatten wenig Erfolg: Sleep Ninja reagierte auf Anfragen nicht und der Cartoon Network antwortete im besten Fall mit einem «No comment». Ebenso wenig hat Sleep Ninja bisher auf eine Anfrage von «20 Minuten» reagiert.

Im Detail geht es um die Happy World Teratakia aus «MonsterUp Adventures» - eine Grafik, die Sounas 2012 erstellt hat. «Monsters Ate My Birthday Cake» wurde hingegen erst dieses Jahr veröffentlicht, beendet wurde die Kickstarter-Kampagne im Februar 2013. «Ich habe kein Problem damit, wenn sich ein Designer durch meine Arbeit inspirieren lässt», schreibt Sounas auf seinem Blog Sounasdesign.com, wo er den Plagiatsvorwurf gepostet hat. Bei der besagten Grafik handelt es sich jedoch um eine fast identische Kopie: Die Berge, die Wellen, viele kleine Details, selbst der Totenschädel auf der Insel – sie alle sind Hinweise, das sich die Entwickler bei Sleep Ninja bei Sounas‘ Originalgrafik bedient haben.

Klage noch offen

Im seinem Blog fordert Sounas nun, dass die geklaute Game Map aus «Monsters Ate My Birthday Cake» entfernt werde. Bisher jedoch erfolglos. Unterstützung erhält Sounas von Kariosgames-Boss Mario Karios, der den Plagiatsvorwurf auf einigen Foren und in verschiedenen Medien publik gemacht hat. Zu weiteren konkreten Schritten wie beispielsweise einer Klage will er sich indessen noch nicht äussern. «Wir ziehen alle Möglichkeiten in Betracht», sagt Karios. Die Reaktion hänge aber auch von den Antworten von Sleep Ninja und Cartoon Network ab. Sofern diese je eintreffen.


Urteilen Sie selbst: In der Diashow sehen Sie die von Ilias Sounas geposteten Bilder. Handelt es sich um ein Plagiat?

Kommentarfunktion geschlossen
Die Kommentarfunktion für diese Story wurde automatisch deaktiviert. Der Grund ist die hohe Zahl eingehender Meinungsbeiträge zu aktuellen Themen. Uns ist wichtig, diese möglichst schnell zu sichten und freizuschalten. Wir bitten um Verständnis.

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • m.meier am 02.07.2014 19:30 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    selber geklaut

    die Berge mit Schnee drauf sind ursprünglich aus Super Mario

    einklappen einklappen
  • Pferdian am 02.07.2014 16:03 Report Diesen Beitrag melden

    sofort ...

    auf Milliarden Summen verklagen...Die USA klaut nähmlich weltweit Patente und dies nicht seit gestern!!

    einklappen einklappen
  • Tanja am 02.07.2014 15:51 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Selber geklaut

    Kenne solche "dekoelemente" aus diversen games von nintendo. Also kein drama daraus machen es sind beides "plagiate". Bestes beispiel ist wohl das spiel pokémon...

    einklappen einklappen

Die neusten Leser-Kommentare

  • Andy S. am 04.07.2014 09:34 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Deswegen?

    Das sind doch nur Ähnlichkeiten, die schnell auftreten können Beides könnte von Kindern gezeichnet worden sein und sind bloss "möglichst einfache Darstellugen" von bestimmten Sachen, die in verschiedenen Geschichten vorkommen. Für mich nicht ähnlich genug um ein Plagiat zu sein

  • player1 am 03.07.2014 12:11 Report Diesen Beitrag melden

    Ich glaube ich spinne!

    Sind jetzt etwa Berge, Steine, Pflanzen und Schädel urheberrechtlich geschützte Inhalte geworden? Diese Elemente gehören zum Gemeingut und dürfen beliebig oft kopiert und angepasst werden. Bei den Charakteren würd ich es verstehen aber bei solch Kleinigkeiten nicht! Das ist nur eine PR-Aktion!

  • m.meier am 02.07.2014 19:30 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    selber geklaut

    die Berge mit Schnee drauf sind ursprünglich aus Super Mario

    • Guybrush am 03.07.2014 07:18 Report Diesen Beitrag melden

      Monkey Island?

      Auf den ersten Blick hat mich die Insel sofort an Monkey Island erinnert. Aber Super Mario ist natürlich noch älter.

    einklappen einklappen
  • NachdenklichE am 02.07.2014 17:32 Report Diesen Beitrag melden

    alles Plagiate - seit Anbeginn der Zeit

    was ich mich frage: wer hat eigentlich das Reden kopiert? und das Trinken? Wer hat das Patent auf schnaufen und auf aufrechtes gehen? Alles Plagiate! Die groessten Plagiate sind übrigens die Religionen, z.B. die drei semitischen Religionen, die ihre Geschichten aus dem Gilgamesch-Epos copy-paste-mässig und etwas verändert als "neue Wahrheit" verkauften.

    • Roland am 03.07.2014 09:09 Report Diesen Beitrag melden

      Schon immer musst man Differenzieren

      Es gibt qualitativ schon einen Unterschied zwischen inspirieren lassen und 1:1 kopieren. Das sollte auch NachdenklichE begreifen können.

    einklappen einklappen
  • Asdf am 02.07.2014 17:28 Report Diesen Beitrag melden

    ¯\_()_/¯

    Finde Monsters Ate My Birthday Cake besser, hat nicht so kindische farben, sondern ist eher schlicht gehalten, auch die Spielfiguren gefallen mir besser.

Sudoku
Kreuzwortraetsel
Bubble Shooter