Gamepimping

13. Oktober 2013 13:13; Akt: 13.10.2013 13:13 Print

Videospiele, die nicht altern wollen

von Jan Graber - Was alternden Hollywoodstars hilft, kann auch Games gut tun: Facelifting. Wie Gameklassiker durch HD-Pimping eine zweite Jugend erhalten. Nicht immer hilft die Schönheits-OP.

Bildstrecke im Grossformat »
Unter frischem Wind ins verlängerte Leben: Das Remake von «The Legend of Zelda: Wind Waker» macht vor, wie neue Editionen trotz bekanntem Orignal zusätzlichen Spielspass bieten können. Das Original: «The Legend of Zelda: Wind Waker» für den Gamecube. Auch dem N64-Kracher «GoldenEye 007» hat das ... ... Facelifting gut getan. Hier «GoldenEye 007 Reloaded». Dieses Remake wartet ebenfalls mit Neuerung im Gameplay auf. Die beiden schrägen Helden Jak und Daxter vor ... ... und nach dem Remake. So sieht Facelifting in der Gamewelt aus: Rechts die Gamecube-Version von «Resident Evil 4», links die High-Definition-Ausgabe. Auch vorsintflutliche Games wie «Earthworm Jim» für den SNES ... ... erhalten durchs Pimpen eine neue Attraktivität. Legendär: «The Secrets of Monkey Island» in der originalen Version ... ... und grafisch aufgemotzt. Die HD-Version wurde zudem stimmlich vertont. Fehlschlag: Das Remake von «Metal Gear Solid 2» weist zum hier gezeigten Original ... ... kaum Unterschiede in der HD-Version auf. Auch «God of War» erhielt mit der «God of War Collection» ein ... ... schärferes Auftreten. In der Anniversary-Ausgabe von «Halo Combat Evolved» können Spieler mitten im Game zwischen dem hier gezeigten Original und ... ... der HD-Version umschalten. «Beyond Good and Evil» vorher ... ... und nachher. Ob eine HD-Version bei Games wie «Sensible World of Soccer» Sinn macht, ... ... darf bezweifelt werden. Sterben in Schönheit: «Shadow of the Colossus» in der originalen Version (unten) und dem HD-Remake (oben).

Zum Thema
Fehler gesehen?

Gamedesignern muss es manchmal wie ein Fluch vorkommen: Ihr Werk – das Game, in das sie Jahre ihres Lebens investiert haben – sieht oft schon kurz nach der Veröffentlichung älter aus, als der Rolling Stone Keith Richards nach einem ganzen Leben. Der Grund: Technologie und Programmiertechniken schreiten in Siebenmeilenstiefeln voran, angeführt von einer stets schärfer werdenden Grafik. Das Auge gewöhnt sich daran und im Nu wirkt das einst umwerfend gut aussehende Game wie Pixel von gestern.

Vorzeitiges Altern

Die Krux: Gamedesign ist zuvorderst ein grafisches Metier. Zwar spielt mehr Rechenpower für komplexere Games für den Fortschritt eigentlich die wichtigere Rolle. Doch was aus dem Bildschirm schillert, wird als Erstes wahrgenommen. Ob knackig frisch oder altbacken und verstaubt, das Urteil fällt sofort.

Mit dem Einzug der High-Definition-Flachbildschirme in die gute Stube wurde der Alterungsprozess der Prä-HD-Ära zusätzlich beschleunigt. So verwundert es kaum, dass Entwickler vor allem ihre grossen Würfe gerne auf den neusten Stand bringen. Die Vermutung, dass es bei einem Remake eines Spiels nur ums doppelte Abkassieren geht, täuscht.

Es geht nicht nur ums Geld

Im Vergleich zu den Originalen verkaufen sich die Neuauflagen nämlich relativ schlecht. Dies Notabene zu einer Zeit, wo mehr Gamer denn je Pixel verschieben. Ein dicker Flop war zum Beispiel die «Metal Gear Sold HD Edition» mit aufgepeppten Versionen von «Metal Gear Solid 2: Sons of Liberty» und «MSG: Snake Eater». Während von «Sons of Liberty» immerhin über sechs Millionen Stück Abnehmer fanden, ging die HD Edition knapp über 100 000 Mal über den Ladentisch.

Keine Regel ohne Ausnahmen: Während vom originalen «GoldenEye 007» für die Nintendo-64-Konsole acht Millionen Stück verkauft wurden, schaffte es das Remake immerhin auf drei Millionen Exemplare – die meisten davon waren allerdings Wii-Versionen ohne High-Definition-Grafik. Auch die «God of War Collection» mit den beiden ersten auf HD gepimpten Teilen des Göttergemetzels fand rund zweieinhalb Millionen Abnehmer.

Die Verlockung, einem Werk mittels Facelifting ein verlängertes Leben zu spendieren, hat zwei weitere Ursachen: Nostalgie und Leidenschaft. Die Nostalgie schlägt mit dem Herz der Erinnerung: Wer liebt nicht die Games, die ihn oder sie als Kind oder Jugendliche geprägt haben? Sie auf einer moderneren Maschine noch einmal in die Finger zu nehmen, verlängert auch die eigene Jugend. Das gilt auch für die Entwickler.

Der zusätzlich Inhalt entscheidet

Remakes wie dasjenige von «The Legend of Zelda: Wind Waker », zeigen, wie sehr der Erfinder – in diesem Fall Shigeru Miyamoto – an ihrem Game hängen. Nicht nur die Grafik des 2002 ursprünglich für den Gamecube veröffentlichten Games wurde auf High Definition verfeinert. Auch mühsame oder langweilige Spielsequenzen fielen raus, durch das Wii-U-Tablet erhielt das Game zusätzliche Spielmöglichkeiten. Oder «GoldenEye 007 Reloaded»: Das Actiongame erhielt im Remake neue Missionen, ein Achievementsystem, sowie mit Daniel Craig eine aktuelle Verkörperung des Spions mit der Lizenz zum Töten.

Nicht immer hilft das Pimpen: In der «Metal Gear Solid HD Collection» ist das HD im Titel reines Wunschdenken - zwischen dem Original und der Neuauflage lassen sich optisch fast keine Unterschiede feststellen.

Kurz: Gute Remakes machen Spielklassiker noch Unsterblicher - oder geben ihnen den Gnadenstoss. Spieler, die zu jung für das Original waren, können mit einem gelungenen Remake jedoch auf zugängliche Weise einen Klassiker neu erleben. Was den Games in einer nicht allzu fernen Zukunft vielleicht nochmals ein neues Leben beschert - zum Beispiel als Holo-Game. Wir werden sehen.

In unserer Bildershow stellen wir Ihnen die neusten Game-Faceliftings vor.

Kommentarfunktion geschlossen
Die Kommentarfunktion für diese Story wurde automatisch deaktiviert. Der Grund ist die hohe Zahl eingehender Meinungsbeiträge zu aktuellen Themen. Uns ist wichtig, diese möglichst schnell zu sichten und freizuschalten. Wir bitten um Verständnis.

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • mike b. am 13.10.2013 13:42 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Zelda

    Zelda: Link to the past. Noch heute spiele ich das per Emulator sehr gerne. Es gibt einfach Spiele die eibfach spass machen...ohne Grafikhighlights, ohne Surroundton.

  • gogg am 13.10.2013 14:20 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Zelda ftw

    Zelda ist für mich das mit abstand beste spiel. Alle teile der Zelda reihe haben ihren besonderen reiz. Richtig nostalgisch werde ich vorallem bei Ocarina of time oder majoras mask:-). Das waren noch Zeiten mit für den heutigen stand unsäglicher Grafik aber dem meisten Spielspass:-). Und das kann die beste Grafik nicht wettmachen

  • mr.x am 13.10.2013 17:33 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    zelda

    Ich würde gerne ocarina of times in HD spielen den dass ist das beste zelda =)

    einklappen einklappen

Die neusten Leser-Kommentare

  • Andy S. am 15.10.2013 12:11 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Remake-fan

    Ich war schon immer ein Remake fan, da man so "verpasste" Spiele nachspielen konnte. Ich hatte ersten Kontakt mit Link aus Zelda erst bei Super Smash Bros. auf der N64. Leider konnte ich mir Majora's Mask nicht leisten und Ocarina of Time war ausverkauft. Doch mit Wind Waker konnte ich OoT dann nachspielen :)

  • hansli am 14.10.2013 23:33 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    mmh

    Ihr könnt mit euren Xbox u PS kommen! Nitendo war und ist Kult. Ich hatte jede Pokemonedition gekauft, als ich meinen ersten Gameboy geschenkt bekommen und Nitendo 64 hab ich auch gezockt. Grafik? Egal solange das Spiel spass machte! Online? Ne hatte Kollege zu spielen. HD? ich war glücklich mit meinem dicken Fernseher! Ach war das eine coole Kindeit. 1h höchstens zocken und dann wurde die Konsole für den Tag abgestellt.

  • fidou am 14.10.2013 23:06 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Alte Erinnerung

    Ich habe Shadow of the Colossus in HD auf der Ps3 aber die Grafik ist nicht wirklich besser als auf der Ps2.. und weil es eben genau so ist, gefällt es mir umso besser :)

  • Heinrich VIII am 14.10.2013 20:20 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Myst

    ..und das Beste aller dieser Spiele war: MYST! Nächtelanges gruseln. Lernen für Prüfungen? Keine Zeit! ;-))

  • tomte am 14.10.2013 18:41 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Schluss, aus....

    hört auf damit. da fühlt bzw merkt man erst, das man(n) doch alt geworden ist. :D

Sudoku
Kreuzwortraetsel
Bubble Shooter