Text-Adventure-Games

05. März 2015 11:17; Akt: 05.03.2015 12:20 Print

Wenn das Game nur im Kopf spielt

von Jan Graber - Die Retrowelle rückt Text-Adventure-Games wieder ins Rampenlicht. Ihr Hoch hatten sie in den 1980er-Jahren.

storybild

Schlüpfrige Fantasie: Das Text-Spiel «Softporn Adventure» (1981) diente als Inspiration für die Erotikkomödie «Leisure Suit Larry». Auf dem Coverbild des Spiels zu erkennen: die Mitbegründerin des Entwicklerstudios Sierra On-line, Roberta Williams (rechts).

Zum Thema
Fehler gesehen?

Wie das Spiel hiess, weiss ich nicht mehr – es ist über 30 Jahre her. An die Eröffnungssequenz erinnere ich mich aber, als hätte ich sie gestern gesehen: Der Held des Games steht in der Bibliothek einer Universität, es ist Nacht, nur wenig Licht erhellt den Raum. Ich sehe Regale, Sessel, ein Pult mit einem aufgeschlagenen Buch und im Dunkeln, gegen Norden, zeichnet sich eine Türe ab. Südlich von mir befindet sich der Ausgang. Unheimliches geht vor in den alten Schulgemäuern, es liegt an mir, die Universität zu erforschen.

Ich sehe die Szene aber nicht auf dem Bildschirm, sondern in meinem Kopf. Ich spiele ein Text-Adventure: ein Spiel, das ausführlich beschreibt, was zu sehen ist, das aber optisch gar nichts hergibt. Um im Spiel weiterzukommen, muss auch ich schriftliche Befehle wie «Go North» oder «Take Book» eintippen. Ein sogenannter Parser interpretiert das Geschriebene und antwortet mit der Beschreibung der nächsten Szene. Oder mit dem Hinweis, dass er nicht versteht, was gemeint war.

Hochblüte der Text-Abenteuer

Die Geburtsstunde der Text-Adventures schlägt 1975: Ein Programmierer namens Will Crowther erfindet das Textspiel «Adventure», um nach einer Scheidung mit seinen Kindern in Kontakt zu bleiben. Bald darauf verbreiten sich weitere Text-Abenteuer über das Universitätsnetzwerk Arpanet, den Vorläufer des Internets. PCs existieren noch nicht, gespielt wird auf den Grosscomputern der Unis. Zu Beginn verstehen Text-Adventures nicht mehr als zwei Wörter aufs Mal, erst später werden Parser entwickelt, die vollständige Sätze interpretieren können.

Ihre Hochblüte erleben Text-Adventures zwischen 1979 und 1986 – kurz vor der Einführung der Grafikkarten. Games wie «Zork», das schlüpfrige «Softporn Adventure» (das später als Inspiration für «Leisure Suit Larry» dienen sollte) oder «The Hitchhiker’s Guide to the Galaxy» begeistern die Spieler. Als Mitte der 1980er-Jahre die ersten PCs mit grafischen Fähigkeiten auf den Markt kommen, beginnt der Stern der Text-Adventures zu sinken – vermeintlich.

Revival des Worts

Denn trotz der Entwicklung hin zu grafisch stets opulenteren Spielen überlebte in den Tiefen des Internets eine Community, die weiterhin dem Text-Genre frönt. Es ist eine Szene von Enthusiasten, die Events veranstalten und Preise für Text-Adventures und Interactive-Fiction-Games verleihen. Ein Teil der Szene besteht in der Folge darauf, dass die Interactive-Fiction-Programme nicht mehr als Games, sondern als eigentliche Kunstwerke bezeichnet werden.

Ob Kunst oder Game: Die derzeitige Retrowelle rückt auch Text-Abenteuer wieder vermehrt ins Rampenlicht. Spiele wie das brillante «Device 6» finden den Weg in den Appstore. Ein Game wie «Hunger Daemon» wird mit Preisen ausgezeichnet und Spieler entdecken den Wortwitz von «IF Quake» – einer lustigen Parodie des Egoshooter-Klassikers «Quake», die notabene nur mit Worten erzählt wird. Hybride wie «80 Days», die Erzählstrukturen und optische Elemente zusammenbringen, sorgen für zusätzliche Aufmerksamkeit.

Denn gute Text-Adventures wecken nicht nur die Fantasie, sondern fühlen sich auch so an, als würde man ein Buch am eigenen Körper erleben. Sie bilden das Gegenstück zu den schillernden Blockbuster-Spielen, deren eigentliche Stärke in HD und 4K liegt. Text-Adventures nutzten hingegen die Kraft der Suggestion, da der Kopf sich bekanntlich die fantasievollsten Szenarien auszumalen vermag: «Go South. Exit Room.»

Kommentarfunktion geschlossen
Die Kommentarfunktion für diese Story wurde automatisch deaktiviert. Der Grund ist die hohe Zahl eingehender Meinungsbeiträge zu aktuellen Themen. Uns ist wichtig, diese möglichst schnell zu sichten und freizuschalten. Wir bitten um Verständnis.

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • Kristian Reinrtsen am 05.03.2015 12:32 Report Diesen Beitrag melden

    Daumen Hoch

    Sehr schön, dass solche Beiträge hier zu sehen sind. Ich arbeite nun seit 6 monaten am einem text-adventure, welches ich mit etwas Glück wie gennante Beispiele auf auf Mobile Devices verteilen kann. Die Art geschichten zu erzählen finde ich persönlich extrem spannend, nicht nur wegen der flexibilität des mediums, sondern auch weil es die herkömmliche Schriftstellerei mit moderner Technologie verbindet aber dennoch die Vorstellungskraft des Lesers/Spielers zu Nütze macht. Finde es bemerkenswert, dass dieses Genre auch ausserhalb des Kreises etwas Publizität bekommt.

  • Dr. Gabber am 05.03.2015 12:30 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Ein bisschen Nostalgie

    Ich finds cool, dass gerade solche Spiele wieder im kommen sind. Aber auch graphicadventures bevor es die SCUMM-Bar gab mochte ich sehr. namentlich kann ich eigentlich alles von Sierra nennen. Nehme sie durchaus heute noch gerne zur Hand und zock sie durch. :-)

    einklappen einklappen
  • Patrick Lenhart am 05.03.2015 11:48 Report Diesen Beitrag melden

    MMO Vorläufer

    Ich kann noch "Morgengrauen" empfehlen, ein textbasiertes MUD (Multiuserdungeon) das mittlerweile auch im Browser (mit Java) laeuft. Früher nur über die Uni Münster per Gopher ect. erreichbar. Dort kann man zusamen mit anderen genau diese Art Spiel spielen und mit steigendem Level sogar die Welt selber bauen/programmieren.

    einklappen einklappen

Die neusten Leser-Kommentare

  • KlariFied am 05.03.2015 21:58 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Playstation Network Home

    Das coolste und einer der besten Text Adventures habe ich im Playstation Home gespielt - da gibt es regelmässig so Promotions war einfach der hammer und ging stunden so(gefühlt nur minuten) Informiert euch doch mal ;)

  • couchdevelopers am 05.03.2015 17:43 Report Diesen Beitrag melden

    Gamebook

    Wir arbeiten auch seit ein paar Monaten an einem Gamebook, welches rein textbasierend ist. Schön zu hören, dass wir damit ein allgemeines Bedürfnis aufgreifen. Wer sich dafür interessiert, darf uns gerne ein Like auf Facebook geben um über Neuigkeiten informiert zu werden. https:// LG die Basler couchdevs

  • xboxfangirl am 05.03.2015 14:58 Report Diesen Beitrag melden

    Retrowelle? Ich will TOP Grafik!

    Retrowelle? Die Welt braucht neue Games in TOP Grafik und nicht immer wieder den selben alten Aufguss (wie von Nintendo und Konsorten, jahrhundertelang genau das selbe Game: ob Zelda oder Mario, immer das gleiche!) Die Welt braucht Innovation, bessere Technik aber nicht altes, wertloses Zeug!

    • leo nager am 05.03.2015 15:42 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

      so en schmarre

      whaddn joke :) nur casuals fahren auf top highend 4k grafik ab. ein richtiger zocker braucht anspruchsvolles gameplay und plausible stories. Wenns noch schön aussieht; auch gut. ..und... ...hat einen PC!!

    einklappen einklappen
  • Shaldon Lee Cooper am 05.03.2015 14:01 Report Diesen Beitrag melden

    TBBT

    Bi ich der Einzige der gleich an Sheldon und das Spiel "Zork" gedacht hat? ;)

  • Heinrich VIII am 05.03.2015 13:53 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    MYST

    Ich bin mir nicht sicher ob das Spiel MYST zu den Text-Games gezählt werden kann. Jedenfalls war und ist es für mich bis heute das ultimativ beste Game.

Sudoku
Kreuzwortraetsel
Bubble Shooter