Last-Second-Geschenke

19. Dezember 2011 09:03; Akt: 19.12.2011 10:24 Print

Wenn die Kerzen schon brennen

von Jan Graber - Haben Sie schon wieder vergessen, rechtzeitig ein Geschenk zu besorgen? Kein Problem. Diese tollen Spiele fürs iPhone und iPad können Sie auch noch in letzter Sekunde online verschenken.

Bildstrecke im Grossformat »
Om Nom ist das wohl schnuckeligste Monster auf dem iPhone - und es hat einen schrecklichen Hunger nach Süssem. Spieler von füttern es, indem sie an Stricken baumelnde Süssigkeiten mittels Schnitten ins Maul des gefrässigen Om Nom fallen lassen. Süüüss! «Cut the Rope». Ab 4 Jahren. Für iPhone und iPad ab iOS 3.0. 1 Franken (iPhone), 2 Franken (iPad). Zugegeben, kommt nicht entfernt an den grösseren Bruder für Konsolen und PC heran. Trotzdem: Der Action-Prügler sieht brillant aus und das Verklopfen der Dumpfbacken ist beste Unterhaltung für Zwischendurch. «Batman: Arkham City - Lockdown». Ab 12 Jahren. Für iPhone und iPad ab iOS 3.1.3. 7 Franken. Kann ein Spiel wie auf mobilen Geräten funktionieren? Es kann - zumindest auf dem iPad. Pässe, Sprints, Schüsse mit Effe, Slides - die Spieler haben jeden Move in petto - und sie sehen dabei sogar recht gut aus. Kurz: Mit «Fifa 12» können Fussballfans ihre Lieblingspassion nun auch mit ins Bett nehmen. «Fifa 12». Ab 4 Jahren. Für iPhone und iPad. 6 Fr. (iPhone), 9 Fr. (iPad). «Call of Duty» ist die erfolgreichste Egoshooter-Reihe je. Die High-Speed-Ballerei gibts nun auch fürs iPhone. heisst das Gemetzel und lässt virtuelle Ballermänner gegen eine untote Brut antreten. Ein Game für Fans von adrenalinpumpenden Krachern. «Call of Duty: Black Ops - Zombies». Ab 17 Jahren. Für iPhone und iPad ab iOS 4.2. 7 Franken. Glücklich sieht das Auge aus ja nicht gerade aus. Erst wenn es mittels Schleudern, Geländeverformung und Gummizügen zum Ausgang gelangt, drückt es (s)ein Auge zu. Brillanter Stil. «Contre Jour». Ab 4 Jahren. Für iPhone und iPad ab iOS 3.0. 3 Franken. Er erinnert an die Ur-Spielfigur Q*bert, statt abwärts hüpft Doodle im Game jedoch immer höher - von Plattform zu Plattform, wobei ihn Power-ups wie Raketen oder Propellerhüte in astrale Höhen bringen, während er Feinde auspustet und Abgründe vermeidet. Besonders charmant: Die Grafik im Stil eines Zeichnungsblocks. Doodle Jump. Ab 4 Jahren. Für iPhone und iPad ab iOS 3.1. 3 Franken (iPad), 1 Franken (iPhone). Gescheit sein möchten wir ja alle irgendwie. Ohne Übung aber kein Meister. Das Spiel bietet eine tägliche Dosis Kopfzerbrechen, die das Hirn so schult und schärft, dass zumindest die Illusion entsteht, bald so smart wie der Vorzeige-Physiker zu sein. «Einstein Brain Trainer». Ab 4 Jahren. Für iPad ab iOS 3.2. 5 Franken Autos klauen, korrupte Politiker ausknipsen, Waffen sammeln und herausfinden, wer den Helden umbringen wollte: ist das iPhone-Equivalent des Action-Adventures «GTA», bietet dementsprechend ähnliche Ästhetik und ist ein Game für alle, die auf dem Weg zur Schule gerne ein bisschen Gangster spielen. «Gangstar Rio: City of Saints». Ab 12 Jahren. Für iPhone und iPad ab iOS 4.0. 7 Franken. Gangsterfeeling für unterwegs. 7 Franken. Der britische Inspektor Hector nimmt kein Blatt vor den Mund, wenn es ums Aufklären von Fällen oder Dummheiten des Spielers geht. Mit der dritten Episode wird das Game mit harten Sprüchen und dunkelstem Humor fortgesetzt. Gute Englischkenntnisse sind von Vorteil. «Hector Ep.3: Beyond Reasonable Doom». Ab 17 Jahren. Für iPhone und iPad ab iOS 4.2. 5 Fr. (iPhone), 7 Fr. (iPad). Das Prinzip ist so simpel wie genial: versetzt Spieler in einen virtuellen Sandkasten, in dem sie Klötze abbauen und mit dem Material so ziemlich alles errichten können, was ihnen gerade in den Sinn kommt. «Minecraft Pocket Edition». Ab 4 Jahren. Für iPhone und iPad ab iOS 4.3. 7 Franken. Bereits die erste Version von «Infinity Blade» zeigte, was iPhones und iPads grafisch auf dem Kasten haben. Daran hat sich auch mit dem Nachfolger nichts geändert: bietet atemberaubende Schnipselaction und ist ein Muss für jeden Actionfan mit iPhone in der Tasche. «Infinity Blade II». Ab 9 Jahren. Für iPhone und iPad ab iOS 4.0. 7 Franken. lässt den Retroklassiker neu aufleben, untermalt mit stylischen Grafiken und treibenden Elektrobeats. «Space Invaders: Infinity Gene». Ab 4 Jahren. Für iPhone und iPad ab iOS 3.0. 5 Franken. wurde hier zwar bereits mehrere Male besungen, aber kaum ein Game ist als Weihnachtsgeschenk geeignter. Mittels Tippen auf den Bildschirm muss ein flügellahmer Vogel in luftige Höhen gebracht werden. Süchtigmachend und wunderschön. «Tiny Wings». Ab 4 Jahren. Für iPhone ab iOS 3.1. 1 Franken.

Zum Thema
Fehler gesehen?

Für manche von uns gibt es offenbar nichts Schöneres, als sich an einem Dezembersamstag ins weihnächtliche Getümmel zu stürzen: Schulter an Schulter wühlen sie sich durch die Konsumpaläste, treten sich gegenseitig auf die Füsse und lauschen dem «Singing Christmas Tree».

Für die anderen gibt es hingegen nichts Schlimmeres. Typischerweise sind es oft die Weihnachtsmuffel, die mit dem Kauf eines Geschenkes bis zur letzten Sekunde warten. Weil ihnen der Kauf eines Präsents bereits im Sommer – wenn dies ohne Hektik möglich wäre – völlig absurd erscheint. Beginnt der Weihnachtsstress, geht die einfachste Lösung für das passende Geschenk aber oft vergessen: das schnelle Einkaufen übers Internet inklusive bequemer Lieferung nach Hause oder direkt zu den Bescherten.

Steht der Weihnachtsabend bereits unmittelbar vor der Tür, gibt es (fast) nur noch eine Rettung: Überraschen Sie Ihre Liebsten mit einer Geschenk-App, beispielsweise einem Smartphone-Game. Zumindest Freunde oder Verwandte, die ein iPhone, iPod touch oder iPad besitzen, dürften sich über das Last-Second-Geschenk freuen.

Spiele online schenken

Apples iTunes Store bietet die Möglichkeit, Spiele-Apps mit wenigen Klicks zu verschenken – und dies auch in allerletzter Sekunde. Es geht ganz einfach: Statt die App selbst zu kaufen, klickt man neben dem «Kaufen»-Button auf das Dropdown-Dreieck, wählt «App verschenken» und entscheidet sich, ob man den Link zu dieser als E-Mail verschicken möchte oder lieber einen persönlicheren Gutschein mit einem Einlöse-Code darauf ausdruckt.

Das System birgt indessen einen Wermutstropfen: Der Beschenkte ist gezwungen, selbst einen iTunes-Account zu eröffnen, sonst kann er das Geschenk nicht herunterladen.

In der obenstehenden Bildstrecke stellen wir Ihnen unsere persönlichen Favoriten vor.

Kommentarfunktion geschlossen
Die Kommentarfunktion für diese Story wurde automatisch deaktiviert. Der Grund ist die hohe Zahl eingehender Meinungsbeiträge zu aktuellen Themen. Uns ist wichtig, diese möglichst schnell zu sichten und freizuschalten. Wir bitten um Verständnis.

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • Humble Bundle am 21.12.2011 20:42 Report Diesen Beitrag melden

    Humble Bundle

    Ich kann die Humble Bundles empfehlen. Gerade läuft wieder eins, noch bis zum 27.12. Was das ist? Ein Bündel zumeist netter Casualgames. Hin und wieder sind da richtige Perlen dabei, World of Goo zum Beispiel. Das tolle dabei: man kann zahlen was man will (!), die Games haben kein DRM (Kopierschutz) und es gibt sie jeweils für Linux, Mac und Windows...

  • Andreas Schneider am 20.12.2011 08:45 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    glücklicher

    Ich weiss nicht was ihr habt, ich bin mit meinem iPhone 4S restlos glücklich. Der Preis ist mir dabei egal! Lieber Qualität anstatt Quantität

  • Migi am 19.12.2011 21:11 Report Diesen Beitrag melden

    Immer nur Apple

    Was ist mit Android? Was ist mit Steam für PC games? Biased much?

Die neusten Leser-Kommentare

  • Humble Bundle am 21.12.2011 20:42 Report Diesen Beitrag melden

    Humble Bundle

    Ich kann die Humble Bundles empfehlen. Gerade läuft wieder eins, noch bis zum 27.12. Was das ist? Ein Bündel zumeist netter Casualgames. Hin und wieder sind da richtige Perlen dabei, World of Goo zum Beispiel. Das tolle dabei: man kann zahlen was man will (!), die Games haben kein DRM (Kopierschutz) und es gibt sie jeweils für Linux, Mac und Windows...

  • Andreas Schneider am 20.12.2011 08:45 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    glücklicher

    Ich weiss nicht was ihr habt, ich bin mit meinem iPhone 4S restlos glücklich. Der Preis ist mir dabei egal! Lieber Qualität anstatt Quantität

  • Brigitte am 19.12.2011 21:58 Report Diesen Beitrag melden

    Kochapp

    Ich vermisse hier die Kochapps. Ivo Adam - Seven Ways To Eat Different kann ich nur empfehlen, wirklich tolle Rezepte!

  • Migi am 19.12.2011 21:11 Report Diesen Beitrag melden

    Immer nur Apple

    Was ist mit Android? Was ist mit Steam für PC games? Biased much?

  • Peter Kehrli am 19.12.2011 12:49 Report Diesen Beitrag melden

    Wieso immer nur Appstore ?

    Der Android Market hat den Appstore bereits mit 580`000 Apps überholt. Und vorallem sind bei Android viel mehr Apps gratis.

    • Peter Heinrich am 19.12.2011 16:01 Report Diesen Beitrag melden

      Naja...

      Das mehr gratis ist, bedeutet auch, dass der grösste Teil immernoch Schrott ist. Der Android market ist vielleicht grösser, aber wer Qualität sucht ist (in allen Aspekten) beim iPhone am besten aufgehoben.

    • P.M am 19.12.2011 18:12 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

      iphone? nein danke

      android ist ein offenes system. finde es klasse, ich liebe mein galaxy s2... ich finde, das iphone ist nie so gut wie andere (top)smartphones (z.b. s2, xperia arc, nokia n900 usw). das iphone ist eher ein status symbol. ich finde den preis zu hoch für die gebrachte leistung.

    • R.Camenisch am 20.12.2011 07:47 Report Diesen Beitrag melden

      Google wie Apple

      Aber Peter Heinrich, was sind denn Sie für ein selbsternannter Experte? Einfach irgendwas hintexten, Hauptsache man hat sich geäussert. Der Text von ihnen ist wie wenn sich zwei Jungs streiten wer den grösseren hat.... Google wie Apple haben gute Betriebssysteme für Smartphones. Machen Sie sich nicht lächerlich indem Sie Ihr Unwissen noch veröffentlichen.

    • R.Camenisch am 20.12.2011 08:01 Report Diesen Beitrag melden

      Offensichtlich

      @Peter Kehrli Ihre Frage ist berechtigt, trotz des einiges grösseren Marktanteils wird über Android viel weniger berichtet. das ist vor allem in der Schweiz der Fall wo der Apple Hype sehr gross ist. Ich denke auch dass sehr viele Journalisten mit Apple arbeiten und deshalb sehr Apple-lastig berichten. Eigentlich nicht so wichtig aber die Einseitigkeit ist offensichtlich....

    einklappen einklappen
Sudoku
Kreuzwortraetsel
Bubble Shooter