Wirbel um App für Eltern

25. September 2011 23:06; Akt: 26.09.2011 08:46 Print

«Ist mein Sohn schwul oder okay?»

«20 Fragen und Sie wissen, ob mit Ihrem Sohn alles in Ordnung ist.» Dies verspricht die neue Handy-App «Ist mein Sohn schwul?». Gay-Verbände laufen Sturm.

storybild

Die App «Mon fils est-il gay?» bietet «Schwulen-Test» an. Foto: colourbox.com

Zum Thema
Fehler gesehen?

«Liebt Ihr Sohn Musicals?», «Braucht er lange im Badezimmer?», «Hat er Piercings?» oder «Mag er Fussball?». Durch 20 solcher Fragen sollen Eltern herausfinden können, ob ihr Sprössling hetero- oder homosexuell ist – beziehungsweise, ob mit ihm «alles in Ordnung ist», wie es in der App «Mon fils est-il gay?» heisst. 2.45 Franken kostet die Android-Applikation, die in Frankreich hohe Wellen schlägt: Die «Elle» schreibt von einer «skandalösen App», der Schwulenverband LGBT von einem «homophoben, dummen Test».

Weil welsche Eltern die App ebenfalls herunterladen, schlägt jetzt auch die Schweizer Schwulenorganisation Dialogai Alarm: Das Programm fördere Vorurteile und erniedrige Homosexuelle. Und der Test sei eine Farce: Ein Schwuler könne ebenso gerne Fussball schauen wie ein Heterosexueller Piercings tragen.

Christophe De Baran, der die App entwickelte, versteht die ganze Aufregung nicht: «Was ist schlimm daran, dass eine Mutter wissen will, ob ihr Sohn schwul ist?» Die App solle Eltern vor allem helfen, die Homosexualität ihrer Söhne zu akzeptieren. Für Dialogai ist dies indes nur eine Ausrede. Die Organisation lanciert einen Boykott und fordert den Rückzug der App vom Android-Market. Die LGBT droht sogar mit einer Klage. Bis gestern war der Gay-Test aber noch erhältlich.

(pom/hal/20 Minuten)

Kommentarfunktion geschlossen
Die Kommentarfunktion für diese Story wurde automatisch deaktiviert. Der Grund ist die hohe Zahl eingehender Meinungsbeiträge zu aktuellen Themen. Uns ist wichtig, diese möglichst schnell zu sichten und freizuschalten. Wir bitten um Verständnis.

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • Thomas Meyer am 26.09.2011 06:50 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Homophob und dumm

    'Was ist schlimm daran, wenn eine Mutter wissen will, ob ihr Sohn schwul ist?' Grundsätzlich eigentlich nichts, aber es ist eine homophobe, beschämende Gegenüberstellung, wenn die Frage lautet: 'mon fils est-il gay ou est-il okey?'. Ein weiteres Mal wird schwul als 'nicht in Ordnung' dargestellt. Zur Akzeptanz von Schwulen trägt dies gar nichts bei. Der Entwickler muss sich die Frage gefallen lassen, ob er selbst homophob (schwulenfeindlich) eingestellt ist.

    einklappen einklappen
  • Flitzer am 26.09.2011 01:47 Report Diesen Beitrag melden

    na und

    Was soll denn bei der App gesetzeswidrig sein? Ist halt Geschmackssache. Mehr nicht.

  • SiCo am 26.09.2011 10:14 Report Diesen Beitrag melden

    hahahaha

    muss ich haben :-)

Die neusten Leser-Kommentare

  • Brüno von Hinten am 27.09.2011 21:34 Report Diesen Beitrag melden

    Kondom und Gomorrha

    Der Titel besagt, dass man nur schwul oder okay sein kann. Das will heissen Schwulsein ist nicht okay. Schwule müssen also mit dem Schwulsein aufhören, damit sie wieder okay werden. Schwulsein an sich ist zwar noch keine Sünde, wird aber zu einer wenn das ausgelebt wird. Daraus schliesse ich, dass das Ausleben im Titel implizit mit nicht okay gemeint ist.

    • Sascha Münder am 30.09.2011 06:26 Report Diesen Beitrag melden

      Menschenverachter

      Nicht okay ist vorallem die Verurteilung von Menschen die niemandem etwas böses tun. Das hat ein kleiner Mann mit Schnauz vorgelebt.

    einklappen einklappen
  • M.I. am 27.09.2011 14:16 Report Diesen Beitrag melden

    Wie wär's mit reden?

    Wie wär's wenn man den Sohn oder die Tochter einfach fragt? Bestimmt gibt's bald die App "Sind meine Eltern weltfremd oder okay?" oder "Kann ich nur noch digital kommunizieren oder bin ich okay?"

  • Brüno am 26.09.2011 22:39 Report Diesen Beitrag melden

    und das ist gut so

    Auch Gesetze können niemanden dazu zwingen Homosexuelle zu mögen. Sie können nur verhindern, dass sich solche Leute gegenüber Homosexuellen ungesetzlich verhalten.

  • S.w. am 26.09.2011 18:02 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Diese apps sagen nix

    Ich hab ne app heruntergeladen die gesagt hat dass ich 107 jahre alt werde obwohl ich rauche:)

  • S. Stefler am 26.09.2011 16:42 Report Diesen Beitrag melden

    Stress um nichts

    keine Ahnung wieso die Schwulenverbände sturm laufen! Es gibt doch Apps für alles und jeden! Amerikaner oder Italo! Bad or Irish! u.s.w. keine Ahnung wieso mann einen Wirbelm um sowas macht, es ist doch witzig wenn einer von der App als Homosexuell bezeichnet wird aber er eine Frau hat. Lockerbleiben die Welt ist schon verkorxt genug wieso sollten wir dann auch noch so tun?

    • Peter Vögeli am 27.09.2011 10:46 Report Diesen Beitrag melden

      Re: Stress um nichts

      Es geht hier vorallem um die Aussage "Schwul oder ok". Laut dieser sei jemand, der schwul ist nicht ok. Deshalb kann ich verstehen, dass hier Schwulenverbände prostestieren. Ich finde es selber auch diskriminierend.

    einklappen einklappen