Roaming-Gebühren

14. Mai 2014 14:09; Akt: 14.05.2014 14:09 Print

«Swisscom hat panische Angst vor Regulierung»

Swisscom senkt die Roaming-Gebühren erneut. So wolle der Konzern verhindern, dass die Politik die Handy-Anbieter zu noch tieferen Preisen zwinge, sagt Telekom-Experte Ralf Beyeler.

Bildstrecke im Grossformat »

Zum Thema
Fehler gesehen?

Herr Beyeler, die Roaming-Gebühren bei Swisscom fallen weiter. Wechseln Sie jetzt Ihr Abo?
Nein. Ich habe ein sehr günstiges, altes Sunrise-Abo und benutze mein Handy relativ selten im Ausland. Das lohnt sich für mich also nicht.

Swisscom senkt die Tarife deutlich. Wie beurteilen Sie diesen Schritt?
Es ist weder der grosse Wurf noch eine Revolution. Aber etwas macht Swisscom gut: Der Konzern senkt die Standardpreise. Diese sind für die Kunden am relevantesten. Die meisten wollen sich vor den Ferien ja nicht mit Spezialabos herumschlagen, das ist mühsam und der administrative Aufwand ist unnötig gross.

Wieso senkt Swisscom die Preise?
Einerseits ist eine solche Massnahme gute Werbung. Aber hauptsächlich geht es um die drohende Regulierung: Swisscom hat panische Angst davor, dass die Politik sich einmischt.

Der Nationalrat hat sich doch bereits mehrfach klar für tiefere Roaming-Gebühren ausgesprochen.
Passiert ist bisher aber nichts. Es ging dabei wohl mehr um Wahlkampf als darum, wirklich etwas gegen die zu hohen Roaming-Gebühren zu unternehmen.

In der EU wurden die Tarife hingegen massiv gesenkt. Was braucht es, damit das auch in der Schweiz geschieht?
Da es die Politik offenbar nicht schafft, müssen die Kunden selbst Druck machen und teuren Anbietern konsequent die Rote Karte zeigen. So lange sie aber nur die Faust im Sack machen, kommen die Tarife nicht ins Rutschen.

Wechseln die Kunden ihr Abo nicht, wenn sie nach den Ferien horrende Rechnungen erhalten?
Roaming ist für viele gar nicht so wichtig: Eine EU-Studie sagt, dass 47 Prozent der Leute mit ihrem Handy im Ausland konsequent nicht surfen. Bei den Schweizern dürften das eher noch mehr sein. Wenn die Kunden wegen der Roaming-Gebühren den Anbietern davonlaufen würden, hätte Orange die Preise schon lange deutlich senken müssen. Doch Orange und Sunrise haben die Preise seit zehn Jahren nicht geändert.

Müssen die anderen Anbieter jetzt nachziehen?
Nein. Swisscom ist schon seit 2007 mit Abstand am günstigsten. Bei Orange zahl man viermal mehr für Anrufe aus Europa. Allerdings sind Orange und Sunrise nur für jene Kunden viel teurer, die sich nicht informieren wollen. Sie bieten jedoch auch Optionen an, die man für die Ferien kaufen kann. Bei Orange gibt es eine für drei Franken, die hat man nach zwei Anrufen aus Europa rausgeholt. Hier können sie mit Swisscom einigermassen mithalten.

Bleibt Roaming für Schweizer Anbieter also ein Goldesel?
Wie viel Gewinn sie damit machen, ist absolut intransparent. Bekannt ist nur, dass Swissom, Orange und Sunrise zusammen pro Jahr 850 Millionen Umsatz mit Roaming von Schweizer Kunden im Ausland machen. Das ist viel.

Wie fahre ich am günstigsten, wenn ich mein Handy im Ausland brauchen will?
Bei Orange und Sunrise lohnen sich die Optionen auf jeden Fall. Bei Swisscom braucht es hingegen viel, dass sich Optionen gegenüber dem Standardtarif rechnen. Wer mit dem Handy auch surfen will, sollte bei allen Anbietern entsprechende Datenpäckchen kaufen. Zum Standardtarif würde ich nach wie vor mit keinem Anbieter ins Internet gehen. Mein Gratistipp: Lassen Sie das Handy einfach zuhause oder brauchen Sie es nur im Notfall.

(hal)

Kommentarfunktion geschlossen
Die Kommentarfunktion für diese Story wurde automatisch deaktiviert. Der Grund ist die hohe Zahl eingehender Meinungsbeiträge zu aktuellen Themen. Uns ist wichtig, diese möglichst schnell zu sichten und freizuschalten. Wir bitten um Verständnis.

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • Digi Chris am 14.05.2014 11:00 Report Diesen Beitrag melden

    Gut, aber jetzt weiter so

    Mit einer Aldi Talk Prepaid Karte zahlt man von einem EU Land in die Schweiz umgerechnet 13 Rappen, 1 MB kostet ohne Paket 30 Rappen, mit Paket 5 Rappen. Und das ist wie gesagt Prepaid

    einklappen einklappen
  • Margot am 14.05.2014 11:00 Report Diesen Beitrag melden

    Klassisch....

    Kaum zu glauben, dass die Swisscom auf diese Idee gekommen ist. Dennoch ist es viel zu teuer, es wäre wünschenswert die Preissenkung nochmals zu überdenken.

    einklappen einklappen
  • Andreas Stucki am 14.05.2014 22:30 Report Diesen Beitrag melden

    Orange in Europa

    Ich habe die Preise bei Orange nicht verstanden und das war auch der Grund zum Wechsel zur Swisscom. Orange hat Schwesterfirmen fast überall in Europa - warum sie hier kein besseres Angebot offerieren ist mir schleierhaft.

    einklappen einklappen

Die neusten Leser-Kommentare

  • Egger am 15.05.2014 16:16 Report Diesen Beitrag melden

    Ab 26 rentiert Swisscom nicht mehr

    Werde im Juli 26, jetzt wirds teuer! Gehe jetzt zu den unter 30 Abos von Sunrise.

  • heinz wagner am 15.05.2014 12:04 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    ich nutze

    im ausland ne option oder sim von dort. hier hab ich ein orange abo. bezahle immer so 33-37.- im monat. habe dabei unlim. sms, graris tel ins festnetz und zu orange, und 1gb daten auch lte. find ich ganz okey

  • susana anika am 15.05.2014 11:49 Report Diesen Beitrag melden

    susana

    Wartet ein paar Tage ab, dann werdet ihr die Orange preise sehen. Günstiger als Swisscom.

  • shamen am 15.05.2014 10:54 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    mein gott.

    Wen ich das hier so lese könte man meinen Ihr alle lebt am existenzminimum. ( Aber dafür bums mal wieder karren in der garage ). Wir verdienen auch mehr als EU länder. Wenn ihr am ende vom monat nur 1300fr( sold abzüglich steuer ubd krankrnkasse ) habt können wir darüber wieder sprechen.

  • w26 am 15.05.2014 09:56 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    zu teuer

    Orange schroepft seine treuesten Kunden so oder so! fuer Neukunden gibts mein Wunschabo fuer 20.- / ich bin seit 5 jahren dabei und muesste 40.- zahlen!! (werde 27&Young Abo laeuft ab) Asozial! Roaming? ich nutz mein Handy im Ausland noch nicht mal für SMS - ZU TEUER