Aus Ernst wird Spiel

24. November 2014 16:23; Akt: 24.11.2014 16:23 Print

Albaner-Drohne kehrt als Smartphone-Spiel zurück

Wegen einer Drohne wurde das Fussballspiel Albanien–Serbien abgebrochen. Jetzt sorgt die umstrittene Aktion in Form eines Games für neuen Zündstoff.

storybild

Im Android-Spiel muss man verhindern, dass der Fussballer die an der Drohne aufgehängte Flagge erwischt. (Bild: 20 Minuten)

Zum Thema
Fehler gesehen?

Kurz vor der Halbzeit des EM-Qualifikationsspiels zwischen Serbien und Albanien Mitte Oktober flog plötzlich eine Drohne über das Spielfeld in Belgrad. An ihr hing eine gross-albanische Fahne – eine Provokation für die Spieler und die Fans. Nachdem ein serbischer Spieler die Fahne heruntergerissen hatte, kam es zu einem Handgemenge. Der Match wurde abgebrochen.

Der Drohnenflug hat nun einen Programmierer inspiriert, der aus der Aktion ein Game für Android-Smartphones gemacht hat. Das Prinzip von «Autochthonous» ist simpel: Als Pilot steuert man die Drohne und muss dabei verhindern, dass der Spieler die Fahne erwischt. Dabei sollte man allerdings den Akkustand des Fluggerätes im Auge behalten. Bereits über 10'000 Mal wurde das Spiel im Google Play Store heruntergeladen. Neben vielen positiven Wertungen gibt es auch serbische Nutzer, die Google auffordern, das Spiel wieder zu entfernen, wie die Website Balkaninsight.com berichtet.

Game soll keinen Hass schüren

Yusuf Aliya, der Macher des Spiels, hält sein Game nicht für beleidigend, wie der Mazedonier gegenüber Balkaninsight sagt. Er sieht im Spiel eine Metapher, für das was in Belgrad passiert ist. Dabei würden alle Seiten beleuchtet, so Aliya. Er überlege sich auch, das Spiel wieder zu entfernen, wenn es falsch interpretiert werde. «Ich bin nicht stolz auf Albaner, die Serben beleidigen», so Aliya. Er sei ein Entwickler, der Dinge programmiere, die den Nutzern Spass machten – und nicht um Hass zu schüren.

(tob)