Telefon als Spion

29. Januar 2019 07:56; Akt: 30.01.2019 06:50 Print

14-Jähriger findet fiese Lücke in Apples Facetime

Schwachstelle im mobilen Betriebssystem iOS: Nutzer können das Gegenüber bei Facetime hören, obwohl diese das Telefon noch gar nicht abgenommen haben.

Bildstrecke im Grossformat »

Zum Thema
Fehler gesehen?

In die aktuelle Version des mobilen Betriebssystems iOS 12.1 hat sich offenbar eine schwerwiegende Lücke eingeschlichen. Nutzer melden, dass sie bei Anrufen über Facetime das Gegenüber hören können, noch bevor diese das Telefon abgenommen haben. Laut der Website 9to5mac.com ist auch Videotelefonie von dem Fehler betroffen.

Umfrage
Wurdest du auch schon über Facetime belauscht?

Einer der Ersten, der die Lücke entdeckt hat, dürfte ein 14-jähriger Amerikaner gewesen sein. Seine Mutter schrieb auf Twitter, dass sie den Fehler Apple gemeldet habe, bisher aber noch keine Antwort erhalten habe. Der 14-Jährige hat den Fehler entdeckt, als er seine Freunde anrief, schreibt die «New York Times». Diese Woche hat der US-Konzern reagiert. In einem Statement gegenüber Buzzfeed.com erklärte die Firma, dass der Bug bekannt sei und das Problem noch diese Woche mit einem Update behoben werde. Für Apple ist es eine schmerzhafte Panne, denn der iPhone-Konzern wirbt gerade mit der Komplett-Verschlüsselung und Sicherheit seiner Dienste.

Apple deaktivierte zudem für Nutzer die Facetime-Gruppenarufe auf ihren Servern. Damit soll wohl ein potenzieller Missbrauch der Schwachstelle unterbunden werden. Wer auf seinem iPhone oder iPad Facetime nicht nutzt, kann das Feature in den Einstellungen im Punkt «Facetime» deaktivieren.

(tob/sda)

Kommentarfunktion geschlossen
Die Kommentarfunktion für diese Story wurde automatisch deaktiviert. Der Grund ist die hohe Zahl eingehender Meinungsbeiträge zu aktuellen Themen. Uns ist wichtig, diese möglichst schnell zu sichten und freizuschalten. Wir bitten um Verständnis.

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • Ruedi Bergler am 29.01.2019 09:19 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Flachländer Zeugs

    Bei uns hoch oben in den Bergen brauchen wir so komisches flachländer Zeugs nicht. Ich gehe in die Stammbeiz und erfahre alles wichtige von Serviertochter Vroni.

    einklappen einklappen
  • Tycho am 29.01.2019 09:57 Report Diesen Beitrag melden

    schwerwiegend!

    Für eine Firma welche für Ihr Smartphone Betriebssystem so viel Geld nimmt wie Apple (die Hardware allein ist den Preis ja nicht Wert), ist das schon ein schwerwiegender Bug! Da es noch nicht mal Hacker-Kiddy Wissen braucht, kann wirklich jeder gleich in die Privatsphäre von anderen eindringen. Wäre Apple mal lieber beim fantastischen iChat geblieben, anstatt diesen Facetime Mist einzuführen.

    einklappen einklappen
  • KeineAhnung am 29.01.2019 09:15 Report Diesen Beitrag melden

    Ernsthaft?

    Ihr verlinkt und schreibt über einen Twitteraccount auf welchem nachträglich irgendwas behauptet wird? Ich dachte eigentlich es sei klar, dass Twitter keine vernünftige Quelle für Infos ist.

    einklappen einklappen

Die neusten Leser-Kommentare

  • Melanie Müller am 29.01.2019 13:14 Report Diesen Beitrag melden

    sensibel mit Händy Daten

    Händy Telefonate wurden schon mitgehört. Jetzt ist es offiziell publiziert, dass 14 Jahre alter Mensch und Mutter aufdecken.

  • outgriffin am 29.01.2019 12:34 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Und Apple bugged und bugged

    Tja. Facetime sowie das ganze Apple - geschlossene System sollte ja weniger Bugs aufweisen, als das "offene" Android - System. Und trotzdem treten Fehler en masse auf. Bin froh bei Android zu sein, weil man sich da immer die derzeit innovativsten Smartphone kaufen kann. Keine Marken - Abhängigkeit und ich muss ja nicht mit Chrome surfen sondern lade DuckDuckGo runter und sonst kann ich immer noch mit dem "bösem" Torbrowser surfen. Apple is simply a bug!!!

  • Trollgeflüster am 29.01.2019 11:52 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    So gesehen...

    Ist wie damals bei der Titanic... Erst nur ein bisschen Schieflage, dann immer mehr und mehr, bis das unsinkbare Schiff schliesslich wie ein Stein im Wasser absäuft... Apple ist die Titanic dieser Jahre... Verlasst das sinkende Schiff, bevor die Musik aufhört zu spielen!

    • Martin am 29.01.2019 12:26 Report Diesen Beitrag melden

      Die Titanic

      Ist ein harter Vergleich. Aber ich denke mit Nokia kann man das Vergleichen. Leider hört man regelmässig von Software Problemen das wird ihnen das Genick brechen. Aber die Goldene Kuh wird halt geschlachtet. Die Investoren werden genug Gewinne erzielen und wenn s dann schlecht läuft werden die Anteile verkauft.

    einklappen einklappen
  • Darum sind bei meinen Pc's die Linsen am 29.01.2019 11:49 Report Diesen Beitrag melden

    per Scotch gesichert, das Handy lege ich

    stets mit der Linse nach unten ab... und wünsche den speziellen Zuschauern viel Vergnügen (an sich).

    • Go for all am 29.01.2019 12:16 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

      @Darum sind bei meinen Pc's die Linsen

      Was bringt das?

    • face_timer am 29.01.2019 13:27 Report Diesen Beitrag melden

      richtig_lesen_und_auch_verstehen

      naja, aber das mikrophon müsstest du auch deaktivieren, es geht ja darum dass man den gefacetimeten HÖRT, bevor er abnimmt, somit nützt dein trick in diesem fall wenig!

    einklappen einklappen
  • dani87 am 29.01.2019 11:21 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    tsss

    Aber huawei der spionage beschuldigen