#Bendgate

29. September 2014 11:33; Akt: 29.09.2014 11:47 Print

Auch Samsungs Galaxy S4 lässt sich verbiegen

Nach Bekanntwerden der verbogenen iPhones wurde nun auch ein Samsung-Smartphone der Biegeprozedur unterzogen. Das Resultat: ein krummes Galaxy S4 mit kaputtem Display.

Youtube-Nutzer Adam McKeithan ist es gelungen, ein Samsung Galaxy S4 mit blossen Händen zu verformen. (Quelle: Youtube)
Zum Thema
Fehler gesehen?

Kurz nach dem Verkaufsstart der neuen iPhones war in Erfahrungsberichten zu lesen, dass sich das dünne Gehäuse des iPhone 6 Plus verbiege. Dies sei allein durch das Tragen in der Hosentasche geschehen, berichtete etwa ein User. Soziale Medien wurden anschliessend mit Hashtags wie #BendGate und#bentgate von Meldungen über verbogene iPhones überflutet. Den iPhone-Käufern war zudem der Spott von Android-Fans sicher. «Und für so ein Teil geben Leute Geld aus?», fragte Leser Paul beispielsweise in einem Kommentar. «Und genau deshalb ist Plastik besser! Was nützt euch das hochwertige Alugefühl, wenn ihr dann ein verbogenes Handy habt?», wollte Kommentarschreiber Helge wissen. Dani ging noch einen Schritt weiter: «Apple hat jetzt definitiv verloren», so sein Fazit zum #Bendgate.

Umfrage
Wurde Ihr Smartphone bereits einem (beabsichtigen oder unfreiwilligen) Härtetest unterzogen?
32 %
12 %
56 %
Insgesamt 2804 Teilnehmer

In einem offiziellen Statement hat Apple inzwischen erklärt, dass es sich bei den verbogenen iPhones um extreme Einzelfälle handelt. «Während der ersten sechs Verkaufstage haben sich insgesamt neun Kunden mit einem verbogenen iPhone 6 Plus bei Apple gemeldet», so das Unternehmen in einer Mitteilung vom vergangenen Freitag. Der Hersteller will verbogene Geräte ersetzen. Kunden, deren iPhone 6 Plus sich in der Hosentasche verformt hat, erhalten ein neues. Die Entscheidungsgewalt über den kostenlosen Ersatz hat zu hundert Prozent der den Fall behandelnde Apple-Store-Mitarbeiter.

In einem Video hat Youtube-Nutzer Adam McKeithan sein Samsung Galaxy S4 einer Biegeprozedur unterzogen. Dabei kam heraus, dass sich auch das Smartphone des südkoreanischen Herstellers unter starkem Druck verbiegt. Im Gegensatz zum iPhone 6 Plus geht bei dem Multifunktionshandy aus dem Hause Samsung auch noch das Display zu Bruch.

(sts)

Kommentarfunktion geschlossen
Die Kommentarfunktion für diese Story wurde automatisch deaktiviert. Der Grund ist die hohe Zahl eingehender Meinungsbeiträge zu aktuellen Themen. Uns ist wichtig, diese möglichst schnell zu sichten und freizuschalten. Wir bitten um Verständnis.

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • Hans Wurst am 29.09.2014 11:41 Report Diesen Beitrag melden

    Test?

    Diese Art von "Test" ist ungefähr so intelligent wie das Werfen eines Steins gegen eine Scheibe um dann als Ergebnis zu haben, das die Scheibe zerbrochen ist...

    einklappen einklappen
  • Andreas Gasser am 29.09.2014 11:51 Report Diesen Beitrag melden

    Egal ob Apple oder Samsung

    Ein so grosses "Phablet" gehört nun mal nicht in die Hosentasche. Wer sein Telefon auf diese Weise transportieren will, muss ein kleineres Gerät wählen. Ein Material, das sich bei dieser Dicke nicht verbiegen lässt oder bricht, gibt es nicht oder würde da Handy viel zu teuer werden lassen.

    einklappen einklappen
  • Svensy am 29.09.2014 11:40 Report Diesen Beitrag melden

    Grosser Unterschied

    Im Gegensatz zu einem IPhone verbiegen sich aber die z.Bsp. Samsungs nicht in der Hosentasche beim normalen Gebrauch. Ist ja klar, dass man fast alle Handy mit mehr oder weniger Kraftaufwand verbiegen kann.. Beim obigen Video braucht es aber deutlich mehr Kraftauwand als bei einem IPhone...

    einklappen einklappen

Die neusten Leser-Kommentare

  • Factum am 30.09.2014 16:16 Report Diesen Beitrag melden

    Ipso Facto

    Der Vorgänger des Galaxy S5 ist also so wie das neue Iphone.

  • Thomas am 30.09.2014 11:44 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Gewisse Leute

    Es gibt halt einfach gewisse Leute die können mit gewissen Sachen nicht umgehen.Punkt!

  • Mac Donald am 30.09.2014 08:52 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Äääähm!

    Ich sehe da eher den Zusammenhang mit der Ernährung! Offenbar möchte Apple ein bisschen was zur Gesundheit beitragen, indem User nicht zu dick werden. Bei Samsung brauchts da Geräte-technisch schon etwas mehr Belastbarkeit!!

  • TomTom am 30.09.2014 06:56 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Logisch, Plastik eben!

    Ist eben so bei Plastikkeulen wie die von Samsung. Die iPhones sind so gut, dass sogar der Bildschirm hält und man das iPhone noch nutzen kann. Nie und nimmer ein Phone aus Plastik. iPhone for ever!

  • And1 am 30.09.2014 03:28 Report Diesen Beitrag melden

    Geldscheffeln

    Wie war das nochmal mit dem Antennen Problem beim Iphone? Gabs doch einfach eine Schutzhülle gratis, vielleicht gibts ja jetzt wieder eine Schutzhülle gratis ^^. Da verlangen sie Geld wie blöd für so ein Ding aber Qualität sieht leider nunmal anders aus.