Apple dominiert

30. Dezember 2012 17:49; Akt: 30.12.2012 17:51 Print

Auf diese Digital-Artikel fährt der Leser ab

von Oliver Wietlisbach - Wann kommt das neue iPhone? Muss ich für WhatsApp bezahlen? Keine anderen Digital-Themen brannten den Lesern 2012 mehr unter den Nägeln. Das sind die zehn meistgelesenen Storys.

Bildstrecke im Grossformat »
Platz 10 der meistgelesenen Digital-Storys 2012 geht an: «Das iPhone 5 im Test» Platz 9: «WhatsApp macht Kasse» - Der praktische SMS-Ersatz wird auch für Android und Windows Phone kostenpflichtig. Platz 8: «So viel kostet das neue iPhone wirklich» - Der Internet-Vergleichsdienst Comparis.ch hat die Schweizer Abo-Angebote unter die Lupe genommen und kommt zu einem überraschenden Sieger. Platz 7: «Das nervt am neuen iPhone» - Apple hat beim iPhone 5 den Anschluss für das Ladekabel verkleinert. Wer sein altes Zubehör nutzen will, muss sich einen Adapter zulegen oder guckt in die Röhre. Platz 6: Endlich mal kein Apple! «Jetzt wird zurückgeblitzt!» - Ein Tüftler sagt den Radarfallen den Kampf an. Platz 5: «Neues von Apple» - Die Berichterstattung zu Apples World Wide Developers Conference im Juni enttäuschte vermutlich die iPhone-Fans. Zu sehen gabs «nur» das neue MacBook Pro mit Retina-Display. Rang 4: «Schweres Cybermobbing auf Facebook» - Anfang Dezember machte 20 Minuten Online einen besonders schweren Fall von Cybermobbing in der Schweiz publik. Rang 3: «Das iPad mini kommt am 2. November» - Auch der Artikel zum iPad mini zog die Leser in Scharen an. Rang 2: «Das neue iPad ist stärker und schärfer» - Der Bericht zum iPad 3 hätte es fast zur Top-Digital-Story des Jahres geschafft, wäre da nicht noch ein anderes Gadget aus dem Hause Apple ... Rang 1: «Das iPhone 5 kommt am 28. September» - Die mit Abstand meistgelesene Story 2012 aus dem Digital Ressort drehte sich, wie könnte es anders sein, um das iPhone 5. Auf der nächsten Seite sehen Sie, welche Storys die Plätze 11 bis 20 belegen. Das sind die meistgelesenen Storys aus dem Digital Ressort. 13 der 20 Top-Storys drehen sich um Apple. Nur WhatsApp kann einigermassen mithalten.

Zum Thema
Fehler gesehen?

Apple dominierte 2012 die Schlagzeilen wie kein anderer Technologie-Konzern. Handeln die Artikel vom iPhone 5 oder iPad mini, laufen die Server bei 20 Minuten Online heiss. Kein anderes Digital-Thema interessiert die Leser mehr, wie der Blick auf die Zugriffszahlen zeigt. Sieben der zehn meistgelesenen Digital-Storys drehen sich um das iPhone oder iPad. Apple-Themen besetzen 13 Plätze in den Top 20 der Digital-Charts 2012. Auffallend ist zudem: Das Thema Datenschutz wurde von den Lesern zwar heftig diskutiert, die Artikel zu den Zensur-Gesetzen ACTA, SOPA oder PIPA wurden Anfang des Jahres aber nur mässig gelesen.

Umfrage
Welches Digital-Thema interessiert Sie am meisten?
11 %
7 %
8 %
11 %
8 %
37 %
3 %
9 %
6 %
Insgesamt 1886 Teilnehmer

Sie vermissen Samsung, Google oder Facebook in der Jahres-Hitparade der beliebtesten Artikel? Nein, die haben wir nicht vergessen, sie wurden einfach weniger gelesen. Schwergewichte wie Google und Microsoft haben es trotz 88 Artikeln zu Android, respektive 92 zu Windows 8, nicht in die ersten 20 Ränge geschafft. Auch Samsung- oder Nokia-Themen wurden gut gelesen, für absolute Spitzenplätze hat es dieses Jahr aber nicht gereicht. Selbst die Live-Berichterstattungen zur Vorstellung des Galaxy S3 oder Nokia Lumia 920 tauchen nicht in den ersten 30 Rängen auf.

WhatsApp ist das neue Facebook

Gleich mit vier Artikeln in den Top 20 vertreten ist ein Newcomer: WhatsApp macht mit seinem plattformübergreifenden Gratis-Messenger der SMS Konkurrenz. Kurzzeitige WhatsApp-Ausfälle, eklatante Sicherheitslücken oder Verwirrungen um Jux-Kettenbriefe interessieren die Leser inzwischen deutlich stärker als Neuigkeiten zu Facebook.

Der Blick auf die Top-Artikel enthüllt, dass sich acht der zehn meistgelesenen Storys um Smartphones, beziehungsweise Apps für Mobilgeräte, drehen. Auch Tablets interessierten 2012: Die Berichte zum iPad 3 und iPad mini sind in den Jahrescharts ganz vorne dabei. Ergänzt werden die ersten zehn Ränge durch «Cybermobbing auf Facebook» und «Der perfekte Schutz vor Radarfallen».

Warum Apple die Berichterstattung dominiert

Die Schweiz ist ein Apple-Land - jedes zweite verkaufte Smartphone ist ein iPhone - und dies zeigt sich in der Themenpräferenz der Leser. Inzwischen werden zudem rund 60 Prozent der Artikel mit der News-App von 20 Minuten Online auf einem Smartphone oder Tablet gelesen. Die iPhone-App wurde inzwischen weit über eine Million Mal heruntergeladen, die Android-App kommt auf knapp über eine halbe Million Downloads. iPhone-User sind unter der Leserschaft fast drei Mal häufiger vertreten als Android-Nutzer, wobei letztere langsam aufholen. Das überdurchschnittliche Interesse an Apple-Themen lässt sich somit gut mit der starken Verbreitung des iPhones und iPads in der Schweiz erklären.

Samsung, Nokia und Co. gingen nicht vergessen

Apple-Gadgets dominierten die Digital-Berichterstattung mit 124 Artikeln im laufenden Jahr. Trotz des enormen Leserinteresses für Apple-Themen gingen die Rivalen nicht vergessen. Samsung (76), Google (66), Microsoft (59), Nokia (48), Nintendo (46) und Facebook (45) waren ebenfalls Stammgäste im Digital-Ressort.

Welche Artikel die Top-Plätze der Jahreshitparade belegen, sehen Sie in der Diashow.

Kommentarfunktion geschlossen
Die Kommentarfunktion für diese Story wurde automatisch deaktiviert. Der Grund ist die hohe Zahl eingehender Meinungsbeiträge zu aktuellen Themen. Uns ist wichtig, diese möglichst schnell zu sichten und freizuschalten. Wir bitten um Verständnis.

Ausgewählte Leser-Kommentare

Echt süss, wie sich die Fanboys bekriegen. Faktenresistent sind dabei alle. Egal welche Seite. Hier ein paar echte Fakten: 1. Wer etwas besitzt, was er nicht selbst gemacht hat, macht sich abhängig. Nicht nur Apple-User auch Androids (Google), WP (Microsoft) usw. 2. Wer Apple als Mode abtut hat offenbar die letzten 20 Jahre nicht mitbekommen und/oder verstanden. Apple ist nicht das Mass aller Dinge, aber ist und bleibt einer der Big 5 . 3. Streitet euch nicht über Mac oder PC, iOS oder Android. Das sind alles Gebrauchsgegenstände, keine heiligen Marken die wir anbeten müssen. – Christian Denzler

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • Christian Denzler am 30.12.2012 22:14 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Cute

    Echt süss, wie sich die Fanboys bekriegen. Faktenresistent sind dabei alle. Egal welche Seite. Hier ein paar echte Fakten: 1. Wer etwas besitzt, was er nicht selbst gemacht hat, macht sich abhängig. Nicht nur Apple-User auch Androids (Google), WP (Microsoft) usw. 2. Wer Apple als Mode abtut hat offenbar die letzten 20 Jahre nicht mitbekommen und/oder verstanden. Apple ist nicht das Mass aller Dinge, aber ist und bleibt einer der Big 5 . 3. Streitet euch nicht über Mac oder PC, iOS oder Android. Das sind alles Gebrauchsgegenstände, keine heiligen Marken die wir anbeten müssen.

  • A. Einstein am 01.01.2013 07:38 Report Diesen Beitrag melden

    Nein, habe keine anderen Sorgen!

    Ich lese Apple Berichte nur, weil es so gut tut, bestätigt zu sein, dass ich mit meinem Galaxy Note 2 etwas viel besseres habe!

    einklappen einklappen
  • taeb am 30.12.2012 18:44 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    logisch

    denn man liest nicht, was inhaltlich schwer ist, darum gewinnt crapple

    einklappen einklappen

Die neusten Leser-Kommentare

  • Tommy Lee am 01.01.2013 18:38 Report Diesen Beitrag melden

    Und was soll uns diese Auswertung sagen?

    Mir grundsätzlich egal. Apple Produkte sind zwar gut, aber die Firma dahinter passt mir nicht. Also nichts für mich. Zudem noch überteuert und für viele Apps muss man Geld bezahlen. Ich bin fähig, mehr als eine Taste zu bedienen. Von daher steht mir eine grössere Auswahl zur Verfügung!

  • Hans B. am 01.01.2013 16:08 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Wiso schlecht

    Was ist am verkleinerten Anschluss so schlimm? Das ist sogar übelst geil da man den Stecker auf beide Seiten ins I Phone 5 stecken kann beim alten grenzte es nach dem ein oder anderen Schnäpschen zu viel an ein Wunder wenn man gleich anfangs den Stecker richtig hielt oder das Loch traf.

    • LOL am 01.01.2013 17:32 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

      LOL 

      Was daran schlimm ist! Alle die iPhone Docks benutzen oder sonst was die werden extrem viel Geld verlieren! Der Adapter bringt da auch nichts!

    • Kasa am 02.01.2013 21:50 Report Diesen Beitrag melden

      Für die Zukunft entwickelt!

      Dieser Stecker ist sogar genial. Da in die Zukunft entwickelt. Er ist digital und kann programmiert werden. Der Adapter funktioniert sicher im Audiobereich (z.B.) Radiowecker, Stereoanlage.

    einklappen einklappen
  • A. Einstein am 01.01.2013 07:38 Report Diesen Beitrag melden

    Nein, habe keine anderen Sorgen!

    Ich lese Apple Berichte nur, weil es so gut tut, bestätigt zu sein, dass ich mit meinem Galaxy Note 2 etwas viel besseres habe!

    • Apfelkenner am 01.01.2013 16:10 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

      Lächerlich

      Ich muss aber trotzdem immer lachen, wenn Leute mit Tablets telefonieren...

    • androide am 01.01.2013 20:54 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

      same here

      Haha geht mir genau gleich. Kann an den ganzen Apple Produkten keinen gefallen finden, lese die Berichte jedoch immer, sei es auch aus Spaß.

    • User am 02.01.2013 17:57 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

      @Apfelkenner

      Geht mir genau so! Aber noch lustiger finde ich diesen eigenartigen Gang, den sie drauf haben... mit der seitwärts ausgebeulten Hose... ich lach mich da jeweils voll weg!!

    • Kurt am 02.01.2013 20:29 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

      @apfelkenner

      Das note 2 ist ein smartphone und kein tablets. Tablets gibt es erst ab sieben zoll

    einklappen einklappen
  • das Geld am 31.12.2012 17:53 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Apple Kunden lesen nichts über Samsung

    ...weil sie sonst merken würden wie überholte Geräte sie benutzen

    • S. Brüngger am 02.01.2013 01:54 Report Diesen Beitrag melden

      Ja Ja

      Dass Nennt man Selbstschutz. Ich nutze Android da kommt wenigstens der Preiss Runter...

    einklappen einklappen
  • Kasa am 31.12.2012 16:57 Report Diesen Beitrag melden

    Apple ist und bleibt das Mass der Dinge!

    Apple ist und bleibt das Mass der Dinge! Warum? Weil sie die Besten Designs haben. Weil sie innovativ und kreativ sind. Weil sie die beste Kundenzufriedenheit haben. Weil sie den Besten Kunden-Support bieten. Weil hier die Hard- und Software perfekt zusammen harmoniert. Weil sie auch Fehler eingestehen können die sie gemacht haben. Darum haben sie auch die grösste Aufmerksamkeit in den Medien der Welt.

    • Lumière am 01.01.2013 16:06 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

      Weil sie Fehler eingestehen...

      das ist amüsant denn: iPhone4 Designfehler: Probleme mit dem Empfang: Apples Lösung -> Handy anders halten; Bumpercase kaufen. Ganz toll. iPhone5 Kamera macht lila Bilder im Gegenlicht. Apples Lösung: Nicht im Gegenlicht fotografieren; iPhone anders halten. Die Fehler liegen nicht am iPhone, sondern am Benutzer. Soviel zum Thema Fehler eingestehen. Hoch rechne ich jedoch die Entschuldigung vom Cook an, wegen der KartenApp.

    • Sushi am 01.01.2013 17:20 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

      naja 

      Design: iP3 war aus Kunststoff bzw Plastik das ihr bei anderen ständig kritisiert. iP4 aus Glas... sagt alles. Innovation: Nicht mehr. In letzter Zeit hinken sie hinterher und brachten Sachen die die Konkurrenz bereits erfolgreich verkaufen. Hardware/Software Harmonie: Ein Mythos. Kann jedes System ausser man baut einen PC selber und verkorkt es. Support: Teuer wegen 1 Jährigen Garantie obwohl in Europa 2 pflicht sind.

    • Lukas H am 02.01.2013 12:06 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

      naja

      was mich immer wieder wundert... wenn ja alles perfekt funktioniert, wieso wissen trotzdem alle wie gut der Kundensupport von apple ist? also ich rufe den support nur bei problemen an, die es ja angeblich bei apple nicht gibt. die kreativität bei apple beschränkt sich darauf neue wege zu finden alte hüte als weltneuheit zu verkaufen. Appleprodukte sind super, jedoch nicht die besten und viel zu teuer.

    einklappen einklappen