Offline

14. Februar 2019 16:57; Akt: 14.02.2019 16:57 Print

Bank stellt ihren Betrieb wegen Hackerangriff ein

Effektive Massnahme oder Übereifer? Nach einem Hackerangriff hat eine Bank auf Malta ihre Systeme vorübergehend offline genommen.

Bildstrecke im Grossformat »

Zum Thema
Fehler gesehen?

In gewissen Situationen hilft nur noch eines: Kabel ausstecken! Eine ungewöhnliche Massnahme, die im übertragenen Sinn die Bank of Valletta auf Malta vor einem Millionenverlust gerettet hat. Das Finanzinstitut zählt zu den grössten im Land.

Umfrage
Nutzen Sie E-Banking?

Am Mittwoch bemerkte die Bank, dass Unbekannte in ihr System eingedrungen waren. Die Hacker hatten versucht, insgesamt 13 Millionen Euro auf Konten in Grossbritannien, den USA, in Hongkong und in der Tschechischen Republik zu transferieren.

Alles deaktiviert

Daraufhin nahm die maltesische Bank ihr System radikal offline: Internet, Website, E-Mail-Server, Bank-App und alle Bancomaten und Verkaufsterminals wurden deaktiviert, wie die «Times of Malta» berichtet.

Das Finanzinstitut erlangte daraufhin wieder die Kontrolle über die Situation. In einer anschliessenden Mitteilung versicherte die Bank, dass Konten und Gelder der Kunden nicht betroffen seien.

In Eile entschieden?

IT-Sicherheitsexperten verfolgten diesen Vorfall mit Erstaunen. «Banken versuchen in der Regel, Angriffe hinter verschlossenen Türen zu entschärfen», erklärte ein digitaler Forensikexperte gegenüber der «Times of Malta».

Die Entscheidung, Bankaktivitäten vollständig einzustellen, sei entweder in Eile getroffen worden oder aufgrund der Tatsache, dass es sich wirklich um einen schweren Angriff handelte. Am Donnerstag war die Bank-Website wieder erreichbar.

(tob)

Kommentarfunktion geschlossen
Die Kommentarfunktion für diese Story wurde automatisch deaktiviert. Der Grund ist die hohe Zahl eingehender Meinungsbeiträge zu aktuellen Themen. Uns ist wichtig, diese möglichst schnell zu sichten und freizuschalten. Wir bitten um Verständnis.

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • markusw am 14.02.2019 17:21 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Gut gemacht!

    Die Jungs hatten wirklich die Augen offen und haben professionell kommuniziert. Hut ab!

    einklappen einklappen
  • MadChengi am 14.02.2019 17:07 Report Diesen Beitrag melden

    Gold Gold und immer wieder Gold

    Das einzige was Sicher ist, auch nach der Abschaffung des Bargeldes, ist Gold in Barren oder Münzen nicht im Schliessfach, verbuddeln oder einmauern! Gilt nicht für Mietwohnungen und in Wohnblocksiedlungen, die Welt ist unfair ich weiss!

    einklappen einklappen
  • Herr Max Bänzli Live total am 14.02.2019 18:57 Report Diesen Beitrag melden

    offen wie ein Scheunentor

    hängen die Kästen tatsächlich am Internet

    einklappen einklappen

Die neusten Leser-Kommentare

  • Herr Max Bänzli Live total am 14.02.2019 18:57 Report Diesen Beitrag melden

    offen wie ein Scheunentor

    hängen die Kästen tatsächlich am Internet

    • Mattnyc am 15.02.2019 17:42 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

      @Herr Max Bänzli Live total

      Ja klar, man kann ja den aktuellen Kontostand etc. abrufen. Das funktioniert nicht über Rauchzeichen.

    • Xaver am 15.02.2019 19:01 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

      @Herr Max Bänzli Live total

      Ja... In vielen Ländern sind auf Bankomaten Programme wie Teamviewer und andere Remoteprogramme installiert. Das macht gar kein Vertrauen. Das beste ist immer noch Blu T. Dongles mit der man eine Tastatur anschliessen kann. Noch zur Info. Die Bankomatensind PC's mit Windows XP oder die neueren mint Windows 7

    einklappen einklappen
  • Jaques de Molay am 14.02.2019 17:33 Report Diesen Beitrag melden

    Peinlich

    Von den Erben des stolzen und edlen Malteser Ritterordens hätte ich so eine Peinlichkeit echt nicht erwartet. Ein Schelm, der schon wieder ein Räuchlein am Horizont aufsteigen sieht.

  • markusw am 14.02.2019 17:21 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Gut gemacht!

    Die Jungs hatten wirklich die Augen offen und haben professionell kommuniziert. Hut ab!

    • itchef am 14.02.2019 19:32 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

      @markusw

      Nö, das ist ja mal eine Kinderbank..Alles andere als Professionell.

    einklappen einklappen
  • marko 34 am 14.02.2019 17:07 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Schrecklich

    Schrecklich

  • MadChengi am 14.02.2019 17:07 Report Diesen Beitrag melden

    Gold Gold und immer wieder Gold

    Das einzige was Sicher ist, auch nach der Abschaffung des Bargeldes, ist Gold in Barren oder Münzen nicht im Schliessfach, verbuddeln oder einmauern! Gilt nicht für Mietwohnungen und in Wohnblocksiedlungen, die Welt ist unfair ich weiss!

    • MadChengi am 14.02.2019 17:13 Report Diesen Beitrag melden

      @Ein Zusatz-Krisentipp

      Es empfiehlt sich kleine Stückelung, da sie sonst eine Laubsäge für den Barren benötigen, im Notfall sehr lästig. Zusätzlich noch Silberlinge für die nötigsten Einkäufe der ersten Krisenwoche! Good Luck everybody und Hopp FCZ heute!

    • Peter am 14.02.2019 17:23 Report Diesen Beitrag melden

      Keine Goldmünzen / Bargeld zu Hause.

      Wer 1000 Goldmünzen hat, erfreut sich auch jährlich über eine neue Goldmünze Zinszuwachs? Und sorry: realistisch müsste man den Wert der Goldmünzen bei der Hausratsversicherung mitberücksichtigen, um Diebstahl abzusichern. Das heisst, dass eine kostenlose Aufbewahrung bei Null Risiko eh nicht möglich ist. Da sind Buchgeld/Wertschriften mit Streuung bei mehreren Banken definitiv unproblematischer. Übrigens gilt das auch für Safe-Aufbewahrung von Bargeld zu Hause, wobei das Bargeld auch einfach verbrennt, wenn die Feuerwehr zu langsam ist...

    • MadChengi am 14.02.2019 17:27 Report Diesen Beitrag melden

      @Peter

      Ein Restrisiko ist immer, darum nur als Überlebens-Notreserve, die Schweizer würden am liebsten noch den Käse auf dem Mond versichern. Aber was quatsch ich den hier? ;OD

    • Chengi mitten im Sack Reis am 14.02.2019 17:29 Report Diesen Beitrag melden

      @Peter

      So stell ich mir kleinstkariertes Buchhalterdenken auf einem bewohnten Reiskorn vor.

    • Master Chief am 14.02.2019 19:22 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

      @MadChengi

      viel spass wenn du mit deinem gold ein stück brot oder ein schluck wasser bezahlen musst. so weit kommt es nicht vorher wird dir alles gestohlen

    • tnki am 15.02.2019 06:33 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

      @MadChengi

      Oder Bitcoin

    • Laura am 15.02.2019 06:59 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

      @MadChengi

      Wie lange könnten sie wohl ihr Hab und Gut verteidigen vor den Nachbarn?

    einklappen einklappen