Google-Konkurrenz

28. Juli 2014 14:34; Akt: 28.07.2014 14:35 Print

Das selbstfahrende Auto aus China

Baidu eifert Google nach: Der Suchmaschinen-Betreiber aus China baut ebenfalls ein selbstfahrendes Auto. Im Gegensatz zum Google-Vorbild soll dieses aber ein Lenkrad haben.

storybild

Das Auto von Baidu soll im Gegensatz zum selbstfahrenden Auto von Google (im Bild) über Pedale und Lenkrad verfügen. (Bild: Google)

Zum Thema
Fehler gesehen?

Baidu ist bekannt als das «Google Chinas». Jetzt will der Konzern in einem weiteren Gebiet in die Fussstapfen des westlichen Äquivalents treten und ein selbstfahrendes Auto entwickeln. Dabei verfolgt Baidu aber eine andere Strategie als Google mit seinem Self-Driving-Car, das ganz ohne Pedale oder Lenkrad auskommt.

Anders als das Auto von Google soll jenes von Baidu nicht automatisch fahren. «Es ist mehr ein intelligenter Assistent, der Daten von der Strasse und verschiedenen Situationen sammelt, um den Fahrer zu unterstützen», erklärte Projektleiter Kai Yu der Website The Next Web. Das Auto solle den Fahrer nicht komplett ersetzen, ihm aber mehr Freiheiten geben.

Bis 2015 soll der erste Prototyp fertig sein. Zum Einsatz kommen soll das Baidu-Auto in chinesischen Grossstädten. Es soll die Sicherheit von Fussgängern erhöhen.

Computerautos sind die Zukunft

Ende Mai hatte Google den ersten Prototyp seines selbstfahrenden Autos präsentiert. Bereits Anfang 2014 hatte das Gefährt erstmals den komplexen Verkehr in einer Stadt gemeistert. Spätestens in zwei Generationen sollen Computerautos das manuelle Fahren ablösen, ist Google überzeugt.

Im Mai 2014 hat Google sein selbstfahrendes Elektroauto vorgestellt. (Quelle: Youtube/Google)

(tob)

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • Beobachter am 28.07.2014 23:23 Report Diesen Beitrag melden

    Gute Sache

    Sollte man in der Schweiz flächendeckend einführen. Zu viele überforderte Raser hier, die auch noch lauthals Tempo 200 fordern.

    einklappen einklappen
  • radikk am 29.07.2014 07:36 Report Diesen Beitrag melden

    In der Schweiz...

    Dann wäre ja die SBB-GA vergünstigung für Rentner Debatte ja vom Tisch. Es wäre ein Traum auf der Strasse, Beinahe täglich entkomme ich einem Beinahe Unfall auf unseren Strassen.

  • Rafi am 29.07.2014 09:43 Report Diesen Beitrag melden

    Nicht schlecht

    Daas Design ist nicht umbedingt super....Sieht ein bisschen aus wie ein Koala. Aber das Auto ist, wei im Video zu sehen, ziemlich rassig unterwegs ;)

Die neusten Leser-Kommentare

  • Rafi am 29.07.2014 09:43 Report Diesen Beitrag melden

    Nicht schlecht

    Daas Design ist nicht umbedingt super....Sieht ein bisschen aus wie ein Koala. Aber das Auto ist, wei im Video zu sehen, ziemlich rassig unterwegs ;)

  • radikk am 29.07.2014 07:36 Report Diesen Beitrag melden

    In der Schweiz...

    Dann wäre ja die SBB-GA vergünstigung für Rentner Debatte ja vom Tisch. Es wäre ein Traum auf der Strasse, Beinahe täglich entkomme ich einem Beinahe Unfall auf unseren Strassen.

  • Beobachter am 28.07.2014 23:23 Report Diesen Beitrag melden

    Gute Sache

    Sollte man in der Schweiz flächendeckend einführen. Zu viele überforderte Raser hier, die auch noch lauthals Tempo 200 fordern.

    • Berni am 29.07.2014 04:04 Report Diesen Beitrag melden

      Richtig

      Dann braucht es keine Schilder mehr.

    • Yannick Brunner am 29.07.2014 06:22 Report Diesen Beitrag melden

      Genau.....

      Und es gäbe keine Bussen mehr für unsere fleissigen, kreativen Chefbeamten. Dann müssten sie ihre Boni und Vergünstigungen anders finanzieren.

    • Simon am 29.07.2014 15:42 Report Diesen Beitrag melden

      Toll

      @Raser schad hast kein Foto bekommen ;-)

    • ich am 29.07.2014 16:18 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

      du

      Also mein auto läuft lockere 265kmh, auch in der ch. Und?

    einklappen einklappen