Wie bitte?

05. Dezember 2019 13:45; Akt: 18.12.2019 10:38 Print

Designer entwirft «Kabel» für Airpods

Seit rund drei Jahren gibt es die kabellosen Airpods von Apple. Nun hat ein Designer Bänder entworfen, die das Verlieren der Kopfhörer verhindern sollen.

Bildstrecke im Grossformat »

Zum Thema
Fehler gesehen?

Airpods sind klein und praktisch, aber sie fallen leicht herunter und gehen verloren – dieser Meinung ist zumindest die Designer-Firma Tapper aus Schweden. Daher hat sie Bänder entwickelt, die man an den Kopfhörern befestigen kann, damit sie nicht voneinander getrennt werden.

Umfrage
Würdest du dir solche Bänder für die Airpods kaufen?

Die Bänder sind für rund 64 Franken und in verschiedenen Farben sowie in den Farben Gold und Silber zu haben. Die herkömmlichen Apple Earpods mit Kabel kosten allerdings nur rund 29 Franken.

«Moment, ... wirklich??»

Auf Social Media zeigen sich viele äusserst überrascht und verwundert über die Trageriemen. Tech-Youtuber «Linus Tech Tips» schreibt auf Twitter: «Moment, ... wirklich??»

Ein weiterer Twitter-Nutzer sagt voraus: «Wartet nur, bald kommt einer auf die Idee, die Bänder in Kabel zu verwandeln und die Kopfhörer so zu betreiben!» Ein weiterer wundert sich: «Ihr bezahlt über 150 Dollar für die kabellosen Airpods und seid dann gewillt, nochmals 60 Dollar für solche Bänder auszugeben?»

Ganz neu ist die Idee der Bänder allerdings nicht. Schon als die ersten Airpods vor rund drei Jahren auf den Markt kamen, konnten erstmals solche Halterungen gekauft werden, wie sich ein Twitter-Nutzer erinnert.

(doz)

Kommentarfunktion geschlossen
Die Kommentarfunktion für diese Story wurde automatisch deaktiviert. Der Grund ist die hohe Zahl eingehender Meinungsbeiträge zu aktuellen Themen. Uns ist wichtig, diese möglichst schnell zu sichten und freizuschalten. Wir bitten um Verständnis.

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • nichtssagend am 05.12.2019 14:02 Report Diesen Beitrag melden

    PAID POST

    PAID POST..ich nenne dass Werbung und sonst sollte im neuem Kapitel unter "EI-zeug" landen. Beschreibt doch aus welchem Material das Zeug ist und wie und wo es produziert wird.......

    einklappen einklappen
  • Sabine am 05.12.2019 13:54 Report Diesen Beitrag melden

    Brillenschnur

    Wie heisst das Ding nochmals wo man seebrillen befestigt? Brillenschnur? Kostet 5 anstatt 69

    einklappen einklappen
  • Lucky Luciano am 05.12.2019 13:59 Report Diesen Beitrag melden

    Sinnlos hoch 3

    Völlig Sinnbefreit... Man gibt teures Geld für KABELLOSE Kopfhörer aus, welche praktisch sind und ein tolles, schlichtes Design haben und hängt irgendein hässliches Band dran... Kauft euch doch einfach normale Kopfhörer mit Kabel?

    einklappen einklappen

Die neusten Leser-Kommentare

  • Ueli Ramseier am 19.12.2019 06:47 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Nicht neu

    Pfftt gibt es schon lange. Neeeext!

  • Sanitär am 10.12.2019 15:51 Report Diesen Beitrag melden

    iBraus

    Super, endlich ein passender Schlauch ans Duschbrüseli. Jetzt muss der geneigte Apfelianer nur noch eine Duschhaube anziehen und ist perfekt gestylt.

  • öpper am 10.12.2019 15:47 Report Diesen Beitrag melden

    Wer kauft denn sowas

    64.- Stutz für diesen Schrott? Da macht aber jemand eine Menge Kohle!

  • Tobias am 09.12.2019 22:55 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    kabelose kofhörer ;) sehr kompliziert

    mit apple geht es zu ende. zu kompliziert zu teuer und wahrscheinlich bald ohne kabel.

  • Macintosh am 09.12.2019 17:22 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Akku

    Ich hätte lieber ein besserer Akku für AirPods die den ganzen Nacht Durchhalten. Weil ich ohne Musik oder Hörbuch nicht schlafen kann, sobald der Akku leer ist und keine Musik oder Hörbuch mehr zu hören ist wache ich auf. Deshalb benutze ich noch den Kabel Kopfhörer aber leider habe ich gestern gelesen das iPhone 2021 die Ladekabel Anschluss weg kommt. Aber ich möchte nach nicht grosse Gedanken weil gerade ein neues gekauft habe und mein Ziel ist das iPhone vier Jahre in Betrieb zu haben.