3-D-Filme

14. Dezember 2011 22:56; Akt: 15.12.2011 08:49 Print

Die Brille kann bald abgelegt werden

3-D motzt den TV zwar durchaus auf, doch stören die Spezialbrillen enorm. Abhilfe schaffen neue Technologien aus der Schweiz, die das Ende der 3-D-Brille einleiten sollen.

storybild

Ohne Brille: Die Software sorgt für plastische 3-D-Bilder.

Zum Thema
Fehler gesehen?

Noch vor wenigen Monaten schien brillenloses 3-D-Fernsehen in ferner Zukunft zu liegen. Nun zeichnet sich aber ab, dass man zu Hause auch ohne Brille dreidimensionale Filme schauen kann. Die entsprechenden Geräte von Philips, Toshiba oder LG haben noch den Nachteil, dass man beim Filmeschauen den Kopf kaum mehr bewegen kann, ohne dass der 3-D-Effekt kurzzeitig verloren geht.

Der deutsche TV-Geräte-Hersteller Loewe hat nun einen Fernseher vorgestellt, bei dem diese «Sprünge» nicht mehr entstehen. Der Grund dafür ist eine neue 3-D-Software, die das auf dreidimensionale Medien spezialisierte Unternehmen 3D Impact Media AG aus Sarnen entwickelt hat. «Insgesamt gibt es auf dem Bildschirm acht Betrachtungszonen. Die dazwischen entstehenden ‹Sprünge› können wir per Software minimieren, was theoretisch auf jedem brillenlosen 3-D-Bildschirm funktioniert», sagt Beat Kronenberg von 3D Impact Media.

Der Nachteil solcher brillen-loser 3-D-Bildschirme: Die Auflösung reduziert sich auf etwa die Hälfte der ursprünglichen Bildschirmauflösung. Deshalb eignen sich für HD-Filme die neuen Quad-HD-Bildschirme (vierfache 720p-Auflösung), die jedoch erst im Laufe der nächsten Jahre auf den Markt kommen werden. Mit der Software sind auch Konvertierungen von 2-D in 3-D in Echtzeit möglich, was die Einsatzmöglichkeit dieser neuen Technik erweitert.

(ray/20 Minuten)

Kommentarfunktion geschlossen
Die Kommentarfunktion für diese Story wurde automatisch deaktiviert. Der Grund ist die hohe Zahl eingehender Meinungsbeiträge zu aktuellen Themen. Uns ist wichtig, diese möglichst schnell zu sichten und freizuschalten. Wir bitten um Verständnis.

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • Joel Kuder am 15.12.2011 20:39 Report Diesen Beitrag melden

    Neu == Alt

    So ein stuss es gibt ja auch 2d handydisplays die ohne brille funktionieren ... z.b. htc evo 3d

    einklappen einklappen
  • Anonymous am 15.12.2011 10:58 Report Diesen Beitrag melden

    Einfach nur

    Cool. Ich freue mich schon auf den Tag wo die Geräte alltags-tauglich sind und bezahlbar sind.

  • Andreas Kim am 15.12.2011 13:00 Report Diesen Beitrag melden

    3D für was?

    Hört doch mal auf mit diesem 3d-zeugs. Es geht doch bei diesen "neuen Erfindungen" nur darum die Preise für Tv's hoch zu halten. Ist euch noch nie aufgefallen das nur immer stückchenweise verbesserungen umgesetzt werden? Das ist pure Absicht. Ein normaler Flatscreen lcd oder plasma wie vor ca. 5Jahren ohne schnickschnack würde heute nur noch 200-300Franken kosten und würde den meisten Leuten reichen. Aber dann wird eine "bahnbrechende Neuerung" eingebaut und man kann das Gerät wieder für 4000Fr verkaufen.

    einklappen einklappen

Die neusten Leser-Kommentare

  • Blub Blubi am 18.12.2011 13:26 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    D33D

    Quad Hd erst in den nächsten jahren? Wohl kaum! In japan kann man jetzt schon einen toshiba quad hd tv ohne brille kaufen. Er ist aber sehr teuer deshalb kaufe ich mir halt ein smart tv, der reicht ja auch.

  • Joel Kuder am 15.12.2011 20:39 Report Diesen Beitrag melden

    Neu == Alt

    So ein stuss es gibt ja auch 2d handydisplays die ohne brille funktionieren ... z.b. htc evo 3d

    • Roger Müller am 16.12.2011 11:10 Report Diesen Beitrag melden

      not the same

      da guckt aber nur eine Person ins Display. Deine Augen werden mit der Cam erfasst. Ich nehme nicht an dass bei Dir zu Hause nur einer TV guckt... oder?

    einklappen einklappen
  • Der Narr am 15.12.2011 20:23 Report Diesen Beitrag melden

    1080p auf 3D?

    Das heisst mit Quad-HD-Bildschirme kann ich filme auf 3D 1080p schauen?

  • Zweidimensional am 15.12.2011 18:59 Report Diesen Beitrag melden

    Kein Bedarf

    Brauchs nicht, weder mit noch ohne Brille. Die sollten bei den Filmen lieber in die Story investieren als in 3D. Und 2D in 3D "konvertieren" kann ja nur Murks sein ...

  • Brumm B am 15.12.2011 17:47 Report Diesen Beitrag melden

    Definitiv Geschmacksache

    Habe den Philips-3D-TV 46PFL9705. Ich liebe es darauf 3D-Filme zu schauen!! Ist halt Geschmacksache. Habe meinen Kritiker-Freunden Filme wie GrandCanyon, Rapunzel, TronLegacy oder Cars 2 gezeigt und es sind wirklich alle positiv überrascht. Der grösste Kritikpunkt, die Brille, war plötzlich kein Thema mehr. Ich verstehe aber wenn es jemand nicht mag.