Samsungs Top-Handy

15. März 2018 09:39; Akt: 15.03.2018 10:52 Print

So brilliert die Zeitlupen-Kamera des Galaxy S9+

Star des Galaxy S9+ ist die neue Dualkamera. 20 Minuten hat das Topmodell von Samsung ausführlich getestet: Das sind die Tops und Flops.

Das neue Topmodell von Samsung beherrscht jetzt Superzeitlupe. Wie toll 960 Bilder pro Sekunde wirken, zeigt dieses Video. (Video: Stefan Wehrle)
Zum Thema
Fehler gesehen?

Geschwungenes Glas, Metallkanten und edle Verarbeitung: Das Galaxy S9+ sieht seinem Vorgänger optisch sehr ähnlich. Das Neue ist zwar etwas kürzer, dafür breiter und dicker. Um dies zu messen, bräuchte man jedoch ein unglaublich präzises Lineal.

Umfrage
Nutzen Sie Ihr Smartphone, um Fotos aufzunehmen?

Ein Meisterstück nannten wir das S8+ im Test vor einem Jahr. Das S9+ fällt in die gleiche Kategorie, da Samsung konsequente Produktepflege betrieben hat. Dennoch ist das Gerät nicht makellos.

Der Bildschirm

Das Display ist fabelhaft. Die Farben wirken echt, und schwarz ist wirklich schwarz. An der Sonne lesen? Kein Problem. Auch Filme mit hohem dynamischem Umfang auf dem Gerät zu schauen, macht Spass. Das sehen auch die Experten von Displaymate.com so. Sie kürten das Handy jüngst zum neuen Bildschirmkönig – zu Recht.

Die Kamera

Die neue Dualkamera ist das Highlight des S9+ und gleichzeitig eine Premiere. Es ist das erste High-End-Smartphone mit einer variablen Blende. So gibt es bessere Bilder, auch wenn das Licht schlecht ist, und bei Porträtfotos wirkt der Hintergrund noch ein wenig verschwommener als bisher.

Viel Lob gibt es auch für den Autofokus, der immer noch blitzschnell ist. Neu ist zudem die Superzeitlupe. Damit lassen sich 0,2 Sekunden lange Clips mit 960 Bildern pro Sekunde aufnehmen. Das manuelle Timing ist schwierig. Samsung hat das aber äusserst clever gelöst: So kann man im Sucher ein Rechteck zeichnen. Wird darin Bewegung registriert, startet die Aufnahme. Was damit möglich ist, zeigt obiges Video.


Hier ist die variable Blende beim Galaxy S9 zu sehen.

Das Design

Das Aussehen der S8-Serie war schon schön. Mit dem S9+ beweist Samsung, dass das Design auch ein Jahr später noch zeitlos wirkt. Denn das Gerät sieht praktisch gleich aus wie der Vorgänger – bis auf ein Detail. Die Kamera liegt vertikal über dem Fingerabdruck-Sensor. Das hat den Vorteil, dass man beim Entsperren nicht unabsichtlich die Linse verschmutzt. Es war wohl der grösste Kritikpunkt beim S8. Es ist Samsung hoch anzurechnen, dass man auf die Kundenwünsche hört.

Der Kopfhöreranschluss

Wir schreiben das Jahr 2018 und das Galaxy S9+ hat noch immer einen regulären Kopfhöreranschluss. Grund genug, um Samsung hier ein Kränzchen zu winden. Bravo! Praktisch alle anderen Top-Smartphones haben keinen klassischen Kopfhöreranschluss mehr.

Meisterstück: Galaxy S9+

Der Akku

Der Akku des S9+ ist gleich gross wie der des Vorgängers. Selbst für Leute, die permanent am Screen hängen, reicht dies locker aus, um über den Tag zu kommen. An die Laufzeit der Konkurrenz, etwa dem Huawei Mate 10 Pro, kommt das Gerät aber nicht heran. Hier hätten wir uns gewünscht, dass es Samsung besser macht. Auch weil die lange Laufzeit beim Grossteil der Nutzer ganz zuoberst auf der Wunschliste steht.

Was zu erwähnen ist: Je länger man das Gerät nutzt, desto besser steht es um den Akku. Per Software werden nämlich Apps eingeschränkt, die man lange nicht genutzt hat, die aber im Hintergrund Strom verbrauchen.

Die AR-Emojis

«Creepy!» «Meine Haare sind komisch.» «Ohje! Das Teil gleicht mir ja irgendwie, aber eben doch nicht wirklich.» «Es hat definitiv noch Potenzial nach oben.» So nur ein paar Rückmeldungen von Leuten, die AR-Emojis getestet haben. Es ist Samsungs Antwort auf Apples Animojis. Animationen ruckeln teilweise und wirken ungewollt komisch. Praktisch jedoch ist, dass man diese Emojis auf alle Geräte als GIF versenden kann.

Ryan Gosling im Büro

Mit S Voice konnten die ersten Samsung-Handys schon 2012 die Sprachbefehle der Nutzer verstehen. Bixby heisst der Nachfolger, der seit dem S8 installiert ist und sogar einen eigenen Knopf auf dem Gerät hat. Deutsch versteht der virtuelle Assistent aber leider immer noch nicht. Nicht nur darum scheint Bixby etwas halbgar.

Getestet wurde die Bilderkennung, das sogenannte Bixby Vision. Simple Objekte, wie eine Schere, wurden ohne Probleme erkannt. Statt einem Schokoriegel vermutete die App aber eine Zahnpaste, ein Bostitch wurde zum Lippenstift. Immerhin dient Bixby zur Unterhaltung: Ein Bürokollege wurde dank dem Assistenten zu Ryan Gosling.

Preis

Das S9+ ist toll, doch der Preis fürstlich. Das voll aufgemotzte S9+ mit 256 GB Speicher kostet 1149 Franken. Damit bewegt sich der Hersteller mit dem Trend. Apple verkauft das iPhone X (256 GB) für 1385 Franken. Offizieller Verkaufsstart des neuen Samsung-Handys ist der 16. März.

(tob)

Kommentarfunktion geschlossen
Die Kommentarfunktion für diese Story wurde automatisch deaktiviert. Der Grund ist die hohe Zahl eingehender Meinungsbeiträge zu aktuellen Themen. Uns ist wichtig, diese möglichst schnell zu sichten und freizuschalten. Wir bitten um Verständnis.

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • Der Fisch am 15.03.2018 09:58 Report Diesen Beitrag melden

    Teuer

    Neuerdings brauch man eine Hypothek für neue Handys - mit 1200.- jeden Tag in der Hosentasche rumzulaufen macht ja jeder...

    einklappen einklappen
  • S. Tortelli am 15.03.2018 10:17 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Zu teuer

    Die Kamera ist zu teuer, da kaufe ich lieber ein Telefon!

  • Dex am 15.03.2018 10:06 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Nice to have aber

    Ehrlich gesagt, wie oft braucht man sowas?

Die neusten Leser-Kommentare

  • Phoni man am 15.03.2018 23:38 Report Diesen Beitrag melden

    nie wieder...

    habe das S8... bin so was von genervt. Das randlose Display... wo fange ich an... Sieht zuerst schön aus, bringt aber Nichts. Das Bild ist am Rand verzerrt und was am meisten Stört: Ständig betätigt man ungewollt irgendwelche Funktionen. Du kannst das Teil kaum in den Händen halten. Außerdem: häufige Abstürze, manchmal träge, zahlreiche unnötigen Popup-Infos, Finger-Scanner ist mühsam, Kamera stellt bei mir erst nach schütteln des Gerätes scharf, und, und und. Ich will wieder ein Iphone. War nie Markenaphin, aber das Iphone ist schlicht praktischer, einfacher, zuverlässiger.

    • Phelix not phoney am 16.03.2018 08:24 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

      @Phoni man

      Markenaphin, iPhone, einphach, häuphig, scharph... Wo phürt uns das noch hin?

    • Veronica am 16.03.2018 13:04 Report Diesen Beitrag melden

      @Phoni man

      Meins läuft tadellos :) Auch bei Apple läuft nicht alles rund! Da ruckelt es, vor allem nach den Updates, iPhone stellt relativ schnell ab im Sommer, war absolut unbrauchbar in den Sommerferien. Geschwindigkeitsverlust über Jahre ist enorm, auch der Akku ist viel zu klein, bis auf das X sehen alle aus wie aus dem letzten Jahrhundert, fürchterlich und das soll sich dann High-End nennen? mit dem Zubehör wird man dann bei Apple richtig Abgezockt, Schnelllade-Akku CHF 50, gibt's bei allen anderen seit Jahren gratis dazu ;) Bei Apple wird auch nur noch für die Aktionäre gearbeitet!

    einklappen einklappen
  • Claudio am 15.03.2018 16:30 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Theres no phone like an iPhone

    na und... kaufen werde ich es trotzdem nicht :-)

  • Huawei Fan am 15.03.2018 12:57 Report Diesen Beitrag melden

    Fuktionen veraltet

    Boo naja so eine Zeitlupenfunktion habe ich schon in meinem Huawei Mate 9 seit 1.5 Jahren :) da musste ich nicht zuerst auf Samsung warten.

  • Wolfsberg am 15.03.2018 12:18 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    unnötig

    tut auch ein s8 alles ordentlich. dafür braucht man kein upgrade.

  • Andre H. am 15.03.2018 11:44 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Na ja , mein S8 reicht mir 

    Also mit ner Kamera kann ich nicht beeiundruckt werden. Wirklich bessere Akkus wären nützlich und ein Irisscan der auch bei Sonnenlicht funktioniert, respektive ein Fingerabdruckscanner auf dem Display. hinten ist der für mich unbrauchbar. Wirklich bruchsichere Displays und Rest wäre auch gut. So bietet mir das s9 schlicht zu wenig für einen Wechsel. Viellicht das s10, wohl aber eher das s11. Die Eintauschprämie ist auch ein Witz.