Experiment

19. März 2019 07:17; Akt: 23.10.2019 09:38 Print

So fühlt sich eine ganze Woche mit der VR-Brille an

Wie isst, schläft, arbeitet und geniesst man die Freizeit, wenn man permanent ein Virtual-Reality-Headset trägt? Jak Wilmot wollte es herausfinden.

Zum Thema
Fehler gesehen?

Im Wohnzimmer auf Safari und im nächsten Augenblick im Weltall meditieren? In der virtuellen Realität ist das möglich. Der Tech-Unternehmer Jak Wilmot aus Atlanta im US-Bundesstaat Georgia hat nun getestet, wie es ist, wenn man für eine Woche lang ununterbrochen in einer computergenerierten, interaktiven Umgebung lebt.

Umfrage
Haben Sie Virtual Reality schon ausprobiert?

Wilmot ist nämlich fest davon überzeugt, dass Virtual Reality (VR) die Art und Weise verändern wird, wie wir miteinander interagieren werden. Für sein Experiment trug er während 168 Stunden ein VR-Headset – auch nachts.

«Ich habe die Natur vermisst»

Sogar unter der Dusche trennte er sich nicht von seinem Gadget. Um es vor Wasser zu schützen, trug er extra eine spezielle Plastikkonstruktion auf seinen Schultern. Auch das Essen und Trinken gestaltet sich nicht immer einfach. Umso leichter war es dagegen, sämtliche Orte auf der Welt zu besuchen, etwa mit Google Earth VR.

Auch an virtuellen Partys, Konzerten und Filmabenden konnte er in der konstruierten Welt teilnehmen und andere Leute treffen. Wilmot ging auch ins Yoga, zum Meditieren und in den Boxunterricht bei Rocky Balboa. Was ihm am Ende seines Experiments gefehlt hat, war die Natur und der Geruch nach frischer Luft. Nach dieser Woche ist für Wilmot aber klar: «Virtual Reality kann alles sein, was du möchtest.»

Das offizielle Video über sein Experiment gibt es hier:

(20M)

Kommentarfunktion geschlossen
Die Kommentarfunktion für diese Story wurde automatisch deaktiviert. Der Grund ist die hohe Zahl eingehender Meinungsbeiträge zu aktuellen Themen. Uns ist wichtig, diese möglichst schnell zu sichten und freizuschalten. Wir bitten um Verständnis.

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • Bjørn am 19.03.2019 08:23 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Das einzige was sinn macht

    Habe VR nur für etwas probiert...was kann man sich ja denken^^

    einklappen einklappen
  • Elisa am 19.03.2019 08:03 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Richtig LEBEN

    Wie dumm wird die Menschheit eigentlich noch. ist das unsere Zukunft?Das hat doch nichts mehr mit Leben zu Tun. Die Zeit, wo man heutzutage schon mit dem Smartphone vergeudet, sollte man lieber mit Menschen/Natur verbringen.

    einklappen einklappen
  • Mike Wunderlin am 19.03.2019 08:53 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Sache gits

    Das Experiment ist eher fraglich. Er wird ab und zu mindestens via Bild im Bild die Aussenwelt gesehen haben. Sonst wäre er vollkommen Blind in der realen Welt gewesen. Dann hat diese Brille eine FOV von 110 und weniger. Aktuelle Brillen schaffen 210 Grad, was eher dem realen Sichtfeld entspricht. Es ist somit eher ein Spassvideo. Es ist übrigens nicht der Sinn von VR, ständig im VR zu leben. Aber mit zukünftiger Technik wird vieles zum Nutzen der Umwelt mit VR zu erledigen sein. Grosse Firmen z.B. planen Gebäude mit den Mitarbeitern, die in VR Ihre Tätigkeit simulieren können. Wenn man VR halt nur von einer Kartonbox über dem Smartphone kennt, dann ist es halt schwer die Möglichkeiten dahinter zu sehen.

    einklappen einklappen

Die neusten Leser-Kommentare

  • zor68 am 20.03.2019 09:36 Report Diesen Beitrag melden

    PS VR ist Hammer

    Ich besitze PS4 VR. Bin über 50 und spiele jeden Tag. Ich war nie so fit dank dem E-Fitness Games like Sparc, Sprint Vector usw

  • Darok am 19.03.2019 16:59 Report Diesen Beitrag melden

    Aufpassen

    Ich hatte 1 Jahr eine HTC Vive und habe Sie viel genutzt. Darunter viele bekannte Games und ab und zu ein schönes Filmchen :) Danach hatte ich echt krasse Motion sickness und andere Symptome. Ich glaub VR tut dem Gehirn nicht so gut. Seit ich sie nicht mehr benutzte ist alles wieder gut, also bisschen aufpassen.

  • Wers braucht am 19.03.2019 12:32 Report Diesen Beitrag melden

    Schwer zu glauben

    Dass man 168 Stunden "Blind" verbringen kann. Auch finde ich es kritisch da es noch keine grossen Test etc. gibt wegen Gesundheit. Die Elektrischen und Magnetischen Strahlungen sind recht hoch, diese Geräte für so eine lange Zeit am Kopf zu tragen (vorallem während dem Schlaf) halte ich für höchstens bedenkesnwert. Bitte 20 Mintuen, etwas mehr achten auf Vorbildfunktion! Bei meinem Test mit Oculus hat es mehr als 2 miligauss (Magnetisch AC) erzeugt was über dem Grenzwert ist. Aber wer kümmert es schon, gell...

  • r. z am 19.03.2019 11:23 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Als Kind vom Holodeck geträumt

    In ferner Zukunft wird das Smartphone von einer smart VR/AR Sonnenbrille ersetzt. Monitore, TVs, Konsolen etc. sterben aus. Per EyeTracking und Sprachsteuerung wird alles bedient, auch die WC Spülung. Über 8G wird alles gestreamt, sogar das Essen. Wenn man im Virtuellen Wald auf seinem 6dof Laufband umherspaziert, wird man per Geruchsmodul die Natur riechen und per haptischen Körperanzug alles angreifen und fühlen können. :) :) :)

  • MadChengi am 19.03.2019 11:02 Report Diesen Beitrag melden

    Leben in der Fruchtblase

    Ich kann's kaum erwarten mir meinen Surrogate zu bestellen, dann lebe ich mein Leben aus dem Kryotank.