Fehlerlos

04. Mai 2011 13:22; Akt: 04.05.2011 13:29 Print

Duden gratis im Netz

Schluss mit Schreibfehlern: Das Nachschlagewerk für die deutsche Rechtschreibung gibt es ab sofort kostenlos. Damit lassen sich auch ganze Textpassagen korrigieren.

storybild

www.duden.de: «Das erste kostenlose Contentangebot mit dudengeprüften Wörterbuchinhalten.»

Zum Thema
Fehler gesehen?

Wer bislang am Rechner auf die Duden-Rechtschreibprüfung zurückgreifen wollte, musste sich eine kostenpflichtige Software kaufen. Damit ist nun Schluss, der Duden bietet seine Dienste neu auch kostenlos an. Man versuche damit vor allem junge Menschen zu erreichen, die ihre Fragen rund um die deutsche Sprache im Internet beantwortet haben wollen, erklärt Marion Winkenbach, verlegerische Geschäftsführerin des Dudenverlags, den Kurswechsel und ergänzt: «Für unsere Markenpolitik ist es wichtig, dass wir auch online die Nummer eins sind.»

Rhythmisch, rhytmisch oder rythmisch?

Um sprachliche Unsicherheiten aus der Welt zu schaffen, steht auf der Duden-Homepage eine Suchmaske zur Verfügung, in welche sich der gewünschte Begriff eintippen lässt. Der Leser erhält unter anderem neben der Wort-Definition auch Synonyme, Hintergrundinformationen, typische Wortverbindungen in Form von Wortwolken, Bilder und Audioangebote zur Aussprache eines Wortes angezeigt. Zudem besteht die Möglichkeit, ganze Textpassagen auf Rechtschreibefehler prüfen und automatisch korrigieren zu lassen.

Wer ein Wort vermisst, kann seinen Vorschlag direkt der Redaktion zukommen lassen. So soll eine laufende Aktualisierung des Angebotes gewährleistet werden.

Das gelbe Nachschlagewerk hatte 2009 ernstzunehmende Konkurrenz erhalten. Die Marke Pons des Klett-Verlages hatte damals ein kostenloses Rechtschreibeportal im Internet lanciert, das nach wie vor in Betrieb ist und auch die Übersetzung ganzer Texte in Fremdsprachen unterstützt.

(mbu)