Megabot

26. Januar 2017 23:21; Akt: 26.01.2017 23:21 Print

Eine Küchenhilfe mit 2,5 Meter langen Messern

Für die Erfinderin Simone Giertz geht ein Traum in Erfüllung: Ihre Schnetzelmaschine wurde zum Megabot umgebaut. Kein Salat ist jetzt noch sicher.

Bildstrecke im Grossformat »

Zum Thema
Fehler gesehen?

«Heute ist ein grossartiger Tag», verkündete die schwedische Erfinderin Simone Giertz mit leuchtenden Augen in einem neuen Video. Für die selbsternannte «Queen of Shitty Robots» (Königin der miesen Roboter) geht ein Traum in Erfüllung: Ihre selbstgebaute Schnetzelmaschine mit mechanischem Killerinstinkt wurde als gigantischer Roboter nachgebaut.

Umfrage
Haben Sie einen Hausroboter?
56 %
44 %
0 %
Insgesamt 310 Teilnehmer

Für dieses martialische Wunder sorgte die US-Firma Megabots Inc. Die Konstrukteure haben Giertzs Mini-Schnetzelmaschine in einen stählernen Koloss verwandelt. Er ist sechs Tonnen schwer und die beiden Messer sind je knapp 2,5 Meter lang. Im Video mutiert der Megabot zur Küchenhilfe und hackt neben Gemüse auch ein Piano zu Sägemehl.
(Quelle: Youtube/Megabots)

(hau)

Kommentarfunktion geschlossen
Die Kommentarfunktion für diese Story wurde automatisch deaktiviert. Der Grund ist die hohe Zahl eingehender Meinungsbeiträge zu aktuellen Themen. Uns ist wichtig, diese möglichst schnell zu sichten und freizuschalten. Wir bitten um Verständnis.

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • Gerder de Broesen am 27.01.2017 00:21 Report Diesen Beitrag melden

    Nein Wirklich

    Ich freue mich so auf die Zukunft. Am besten eingepflanzt in ein Roboter der alles für mich erledigt. Angeschlossen am Tropf, künstlich ernährt und untenrum gleich an die Toiletten verkabelt, einfach laufen lassen. Die digitalen Medien werden direkt ins Hirn projiziert und am besten wäre gleich noch ein Lungenautomat, dann müsste ich endlich nicht mehr selber atmen und könnte mal so richtig entspannen. Schöne neue Welt...

  • Der Problemlöser am 27.01.2017 04:48 Report Diesen Beitrag melden

    Ich liebe jetzt Salat

    Wehe schmeckt Jemand den Salat nicht.

  • naturmensch am 27.01.2017 18:29 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Schlechte Manieren

    Mit Essen spielt man nicht. Gehe davon aus, dass das zermatschte Zeug niemand mehr essen wird.

Die neusten Leser-Kommentare

  • naturmensch am 27.01.2017 18:29 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Schlechte Manieren

    Mit Essen spielt man nicht. Gehe davon aus, dass das zermatschte Zeug niemand mehr essen wird.

  • Dieter Kinze am 27.01.2017 09:40 Report Diesen Beitrag melden

    Kannst Du oder kannst Du nicht ?!

    Kann das Ding auch einen Kaiserschnitt eroffnen ?

  • Sailor Moon am 27.01.2017 09:06 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Ghost in a shell

    Ich möchte einen Kuratas. Arbeite seit neuestem in einem Institut für Robotik. Vielleicht sollte ich den Jungs meinen Geburtstagswunsch mitteilen. Smile

  • Der Problemlöser am 27.01.2017 04:48 Report Diesen Beitrag melden

    Ich liebe jetzt Salat

    Wehe schmeckt Jemand den Salat nicht.

  • Gerder de Broesen am 27.01.2017 00:21 Report Diesen Beitrag melden

    Nein Wirklich

    Ich freue mich so auf die Zukunft. Am besten eingepflanzt in ein Roboter der alles für mich erledigt. Angeschlossen am Tropf, künstlich ernährt und untenrum gleich an die Toiletten verkabelt, einfach laufen lassen. Die digitalen Medien werden direkt ins Hirn projiziert und am besten wäre gleich noch ein Lungenautomat, dann müsste ich endlich nicht mehr selber atmen und könnte mal so richtig entspannen. Schöne neue Welt...