FFZero01

05. Januar 2016 10:03; Akt: 05.01.2016 10:08 Print

Elektro-Flitzer fährt in 3 Sekunden von 0 auf 100

1000 PS in der Batterie: Faraday Future hat an der CES in Las Vegas ein futuristisches Konzept für einen E-Sportwagen vorgestellt.

Bildstrecke im Grossformat »

Zum Thema
Fehler gesehen?

Der Faraday Future FFZero01 ist der Hingucker der Consumer Electronics Show (CES) in Las Vegas. Dort wurde der elektrobetriebene Sportflitzer am Montag enthüllt.

Das Konzeptauto, das etwas an das Batmobil erinnert, kann in weniger als drei Sekunden von null auf 100 km/h beschleunigen. Die Höchstgeschwindigkeit des 1000 PS starken Flitzers beträgt laut dem Hersteller 320 Stundenkilometer.

Smartphone im Lenkrad

Den Geschwindigkeitsrausch können Fahrer aber mit niemandem teilen: So hat der FFZero01 nur einen Sitz – dafür jede Menge integrierte Technik: So ist ein Smartphone direkt ins Lenkrad integriert, das alle wichtigen Informationen während der Fahrt anzeigt.

Der Hersteller Faraday Future sieht sich denn auch mehr als Technologie- als Automobilunternehmen. Aktuell zählt Faraday Future 750 Mitarbeiter, davon sitzen 550 in Kalifornien. Finanziert wird der Konzern von einem chinesischen Milliardär. Mit der Enthüllung des FFZero01 wurde nun dieser strategische Partner offiziell bekanntgegeben. Es ist LeTV, das Netflix Chinas. Die beiden Unternehmen wollen künftig an selbstfahrenden und vernetzten Fahrzeugen zusammenarbeiten.

Faraday Future hat mit dem FFZero01 ein Konzept für einen Supersportwagen vorgestellt. (Video: Youtube / Faraday Future)

Ziel von Faraday Future ist es mit den folgenden Fahrzeugen dem Autobauer Tesla Konkurrenz zu machen. Die Firma, über die bisher nur wenig bekannt ist, sorgte jüngst für Aufsehen mit Plänen für den Bau einer mehr als eine Milliarde Dollar teuren Batteriefabrik.

(tob)

Kommentarfunktion geschlossen
Die Kommentarfunktion für diese Story wurde automatisch deaktiviert. Der Grund ist die hohe Zahl eingehender Meinungsbeiträge zu aktuellen Themen. Uns ist wichtig, diese möglichst schnell zu sichten und freizuschalten. Wir bitten um Verständnis.

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • Kenny Achteins am 05.01.2016 10:24 Report Diesen Beitrag melden

    Gibt's schon längst

    Genial - aber moment mal, sowas gibt's doch schon seit längerem zu kaufen - nämlich bei Tesla. Der hat dafür auch noch Kofferraum und Reichweite.

    einklappen einklappen
  • Sugus-ch am 05.01.2016 11:04 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Konzeptauto

    Hier scheinen einige keine Ahnung zu haben was ein Konzeptauto ist. Das Serien Fahrzeug, wenn es dann mal eines gibt, wird anders aussehen.

  • L U C A am 05.01.2016 11:08 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Gugus Concept

    3 Sekunden sind garnicht so schnell. Tesla zum Beispiel beschleunigt unter 3 Sekunden. Und dieses Auto wir man nie auf den starassen sehen. Es ist nur ein Concept.

Die neusten Leser-Kommentare

  • Markus am 06.01.2016 17:08 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Für was gut

    Und für was ist diese Mühle gut? Zum protzend im Stau stehen oder mit 120 auf der Autobahn dahinzutuckern. Mir würde ein bezahlbarer Mittelklasse wagen mit real gemessenen 500 km Reichweite viel mehr Eindruck machen. PS: Auch mit Elektroautos kann man Energie verschwenden. Das kriegt diese Kiste garantiert perfekt hin.

  • luka am 06.01.2016 15:49 Report Diesen Beitrag melden

    sinnloses batmobil für normalbürger

    sie wollen tesla konkurrenz machen. tesla bringt in in nächster zeit 2 neue modelle heraus und dieser hersteller hat gerademal ein konzept. beeindruckt mich nicht auch wenn es 320 stundenkilometer fährt. es bleibt ein undurchdachtes konzept

  • Leser am 05.01.2016 23:35 Report Diesen Beitrag melden

    Nicht beeindruckend

    Wer auf dem Elektroautomarkt wirklich beeindrucken will, muss eine bahnbrechende Batterietechnologie präsentieren.

  • Studiosus am 05.01.2016 23:29 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Schrottkiste

    Die 1000 PS sind eine kurzzeitige Spitzenleistung und keine Dauerleistung. Nach einmal Vollstrom kocht die Batterie und die Kabel glühen. Ein Bugatti kann auch über längere Zeit 1000 PS abgeben. 320 Km/h bei 1000 PS entsprechen der Aerodynamik eines Chalets. Das Aufladen geht auch viel zu lange und das Fahrzeug ist wegen der Batterien viel zu schwer und viel zu teuer. Es hat auch keinen praktischen Nutzen, da es ausser beim konstanten Drehmoment einem Benziner immer weit unterlegen ist, wenn man .Gleiches mit Gleichem vergleicht. Und für das Drehmoment haben Benziner Getriebe.

  • Pasquale B. am 05.01.2016 22:41 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Kein Nutzen

    Toll ! Wieder ein E-Auto das der Umwelt nichts bringt, weil es sich nur ganz Wenige kaufen können und werden. Der Rest wird weiter mit Benzin und Diesel fahren!

    • EM am 05.01.2016 22:52 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

      @Pasquale B.

      Und vor allem ist es überhaubt nicht umweltfreundlicher als ein neues sparsames Diesel-Fahrzeug. Eher das Gegenteil ist der Fall.

    einklappen einklappen